Sony Bravia XR A75K: Neuer OLED-TV mit HDMI 2.1

Sony hat recht überraschend einen neuen OLED-TV vorgestellt. Der Bravia XR A75K bietet HDMI 2.1 und nutzt Google TV.


Die Modelle der Serie Bravia XR A75K sollen bei Sony wohl einen etwas günstigeren Einstieg in das OLED-Segment markieren. Dennoch bieten sie HDMI 2.1 und Panels mit 100 bzw. 120 Hz. Als Oberfläche kommt Google TV zum Einsatz. Es wird also Zugriff auf den Google Play Store und damit eine erhebliche App-Vielfalt geben. Auch der Google Assistant ist ab Werk an Bord.

Der Sony Bravia XR A75K soll wohl mit den günstigeren OLED-Serien von beispielsweise Philips und natürlich LG konkurrieren. Leider ist aber noch offen, wie die Japaner für ihre Modelle die Preise ansetzen. Klar ist, dass es zwei Anschlüsse für HDMI 2.1 geben wird, die auch ALLM und VRR unterstützen. Zudem verbaut man auch hier seinen Cognitive-XR–Prozessor, der auch in den hochpreisigeren OLED-Serien steckt. Dolby Atmos kann der TV ebenfalls verarbeiten. Da darf natürlich auch Dolby Vision wiederum neben HDR10 nicht fehlen.

Doch wie hat Sony den Preis des A75K gegenüber dem A80K gedrückt, wenn die Modellreihe darunter rangieren soll? Nun, man hat bei Acoustic Surface Audio abgespeckt und verwendet ein günstigeres Design für das Gehäuse. Allerdings steht wohl auch schon fest, dass Sony hier nicht so weit heruntergehen wird, dass der Preis etwa mit dem LG A1 konkurrieren könnte.

Sony Bravia XR A75K kommt mit 55 und 65 Zoll Diagonale

Erscheinen werden die Bravia XR A75K zunächst mit Diagonalen von 55 und 65 Zoll. Auch diese Fernsehgeräte sind zu Sonys optionaler Webcam kompatibel, die auf der CES 2022 als TV-Zubehör vorgestellt worden ist. Außerdem wirbt Sony damit, dass auch diese neuen Fernseher in Kombination mit einer PlayStation 5 die Auto Genre Picture Modes bzw. Auto HDR Tone Mapping unterstützen.

Fehlt eben nur noch ein Preisschild für die neuen Modelle. Auch zum Einführungszeitraum fehlen uns noch konkretere Angaben. Wir halten unsere Leser natürlich auf dem Laufenden.

QuelleSony
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge