Sony: Hat die Playstation 5 ein Überhitzungsproblem?

25
Panik bei Sony? Die Playstation 5 soll ein Hitzeproblem haben!

Es wird gemunkelt, dass die Sony Playstation 5 an einem Überhitzungsproblem leidet. Quellen gehen mit ihrer Vermutung sogar so weit, dass Sony das Hardware-Design der PS5 komplett überarbeiten und eine Release-Verschiebung in Kauf nehmen muss. 

Ist es nicht komisch, dass Sony nur wenige Monate vor dem angeblichen Verkaufsstart noch kein finales Design der Playstation 5 präsentiert hat? Der Grund hierfür liegt laut jüngsten Gerüchten daran, dass Sony erhebliche Probleme mit der Kühlung der Hardware hat. In einem Reddit-Beitrag (der mittlerweile von den Moderatoren gelöscht wurde – ein Grund wird leider nicht angegeben) beschreibt Jeff Rickel die aktuelle Situation. Autoren von windowscentral.com stuften den Verfasser als vertrauenswürdig ein. Aufgrund der Hitzeentwicklung, liefert die finale Playstation 5 Hardware wohl keine konsistente Performance, was die Entwicklung neuer Spiele erschwert. Die Entwickler wissen einfach nicht, auf welches Niveau sie ihre Spiele anpassen sollen.

Mehr Performance – mehr Hitze

Wir erinnern uns, die Playstation 5 soll Spiele in 4K Auflösung mit 60fps oder 120fps mit Raytracing abliefern. Die GPU mit 10.9 TFLOPs, die 8-Kern Zen2 CPU, der GDDR6 Speicher und die M.2 NVMe SSD sind in der Lage diese Performance zu liefern, entwickeln dabei jedoch extrem viel Hitze.

Zwei Playstation 5 Entwicklerkonsolen (Development Kits)
Der komplette obere Teil des Playstation 5 Development-Kits (V-Form) soll der Kühlung der Komponenten dienen | Bild: Twitter/@Alcoholikaust

Das System kann laut Entwicklern die hohen Taktraten nicht halten. Selbst das Herzstück, die ultraschnelle m.2 NVMe SSD Festplatte, sowie deren PCIe 4.0 Schnittstelle soll nicht die gewünschte Performance liefern können. Das Problem hat sich wohl aus dem Umstand ergeben, dass Sony den ursprünglichen Formfaktor seiner Playstation-Konsole beibehalten wollte. Bilder der bereits seit einigen Monaten im Umlauf befindlichen Entwickler-Kits der Playstation 5 bestätigen dies. Auf den Bildern und den angemeldeten Designpatenten von Sony fällt das, in Proportion zur gesamten Konsole, ausladende Kühlsystem auf. Im Vergleich dazu hat Microsoft das finale Design der neuen Xbox Series X Konsole bereits im Dezember 2019 vorgestellt und umfängliche Detailinformationen zum Aufbau und der Kühlung präsentiert. Im Kamin-Aufbau findet neben dem geteilten Motherboard, zwei Kühlkörper (Aluminium-Chassis + Vapour-Chamber) Platz die von einem speziell geformten Lüfter auf Temperatur gehalten werden. Microsoft ist diesen Schritt nicht gegangen, weil man „Lust“ auf ein neues Design hatte, sondern weil ein klassischer Aufbau in dieser Performance-Liga nicht funktioniert.

Xbox Series X Kühlung Cooling
Microsoft bekommt die Hitzeentwicklung der Xbox Series X mit einem neuen Design (geteiltes Motherboard + mehrere Kühlelemente) in den Griff

PS5 Entwickler hängen in der Luft

Dieses „Colling-Gate“ soll auch der Grund sein, wieso noch so wenig Gameplay-Demos der Playstation 5 veröffentlicht wurden, obwohl wir an dieser Stelle anmerken müssen, dass Microsoft seine Fanbase jetzt auch nicht mit Videos überhäuft. Die Entwickler programmieren auf der Entwickler-Konsole, die aufgrund der ausladenden Kühlung gut funktioniert, aber wissen jedoch nicht, ob die finale Variante der PS5 auf dem gleichen Level performt. Übrigens ist dies nicht das erste Mal, dass die Kühlung als Problemquelle für die Playstation 5 genannt wurde. In einem Bloomberg-Artikel von Februar 2020, der die erhöhten Produktionskosten der Konsole kommentierte, wurden auch der zusätzliche Aufwand für das Kühlsystem genannt. In der Playstation 4 Generation beläuft sich diese auf ein paar Dollar. Die derzeitigen Kosten sollen jedoch weit darüber liegen.

Hat sich der japanische Elektronikhersteller auf seinen Lorbeeren ausgeruht? Es steht außer Frage, dass Sony die aktuelle Konsolengeneration mit weitem Abstand für sich entschieden hat. Nicht nur die Verkaufszahlen der Konsolen, auch die Spielauswahl, Features, Marketing und die Kommunikation an die Fans waren erste Sahne. Doch jetzt scheint die Schildkröte (Microsoft) den Hasen (Sony) doch noch einzuholen.

Die schnelle SSD Festplatte arbeitet bis zu 100x effektiver als eine HDD
Das Herzstück der PS5, die schnelle m.2 NVMe SSD Festplatte soll extrem viel Hitze entwickeln.

Playstation 5 doch erst 2021?

Sollten sich diese Umstände bewahrheiten, hat Sony wirklich ein Problem. Laut Quelle spekuliert die Entwickler-Community auf drastische Maßnahmen von Sony. Das bedeutet letztendlich nichts anderes, als das sich Sony sich zusätzliche Zeit nehmen könnte, um das Konsolen-Design zu überarbeiten. Damit könnte der initiale Starttermin der Playstation 5 Ende 2020 nicht gehalten werden. Womöglich spielt dem Unternehmen hier der Ausbruch von Covid19 in die Karten – zumindest könnte Sony die Krise als Sündenbock für eine etwaige Verschiebung benennen. Sollte sich Sony dagegen entscheiden, riskiert das Unternehmen ein ähnliches Debakel wie seinerzeit Microsoft mit dem „Ring of Death“bei der Xbox 360.

Wir persönlich hoffen natürlich nicht, dass sich die Gerüchte bewahrheiten. Der Reddit-Eintrag beschreibt jedoch genau die Situation, die auf das aktuelle Verhalten von Sony zutrifft. Sony soll sich lieber die Zeit nehmen, eine stabile Plattform zu entwickeln, anstatt auf einen Release Ende 2020 zu bestehen. Selbst wenn sich Sony ein Jahr mehr Zeit nehmen würde, bleiben dem Unternehmen noch gute 6-8 Jahre Zeit um den Rückstand zur Xbox Series X aufzuholen.

 

25 KOMMENTARE

  1. Also Fakt ist das sony dem zeitplan mit enthüllung Marketing usw.etwas hinterherhinkt.
    Gerade wo die schon in ca 6 Monaten erscheinen soll und die ps5 bis jetzt nur auf dem papier existiert
    Jeder der der das verneint ist ein fanboy.
    Sony könnte ja auch den Gerüchten entgegenwirken
    Indem die fans endlich mal erlöst werden und die dat teil endlich ma vorstellen.get to da choppa sag ich nur.

    • Die PS4 hat bis Juni 2013 auch nur auf dem Papier existiert.
      Zum jetzigen Stand haben wir sogar wesentlich mehr Infos zu den
      Specs der PS5 als zur PS4 zur damaligen Zeit.

        • Nein. Da wurde sie nur angekündigt.
          Auf dem Event selber hat man neben ein paar Spielen/Tech Demos nur den DualShock 4 gesehen. Zur Konsole selber hat man nichts gesehen außer:
          – „Supercharged PC Architecture“
          – „X86 CPU“
          – „Enhanced PC GPU“
          – „8 GB GDDR5 Unified Memory“
          – „Local Storage HDD“

          Die PS5, auf der anderen Seite, wurde bereits im Frühjahr offiziell angekündigt. Zwar nicht auf der Bühne, sondern in einem Artikel. Aber selbst dort hat man schon genauere Specs bekommen als das, was Sony auf dem PS4 Event vorgestellt hat. Und mittlerweile haben wir halt die genauen Specs. Das ging bei der PS4 ja erst ab ca. Juni 2013 los.

          • *Die PS5, auf der anderen Seite, wurde bereits im Frühjahr 2019 offiziell angekündigt.

            Da ist mir die 2019 abhanden gekommen.

            • Hat man eben nicht. Guck dir die PK einfach auf YT an, wenn du das nicht glauben willst. Oder guck dir diversen Forenbeiträge aus der Zeit an, wie verärgert die Leute waren, dass man eben genau nichts erfahren hat. Außer ein paar Spiele und Tech Demos.

  2. Man sollte aber nicht außer acht lassen dass Sony wohl im NACHHINEIN den Takt erhöht hat, dass der Abstand zu Microsoft nicht zu groß wird.
    Für die mehrmals aufgetauchten, anfänglichen 9TF hat die Kühlung sicher gereicht.
    Durch das extreme Übertakten der GPU ist dies nun hinfällig.
    Wie von vielen Technikblogs bestätigt werden selbst auf highend Graka’s solche Taktraten nicht benutzt weil sie:

    A) nicht ausreichend und problemlos gekühlt werden können und
    B) der Performancegewinn gegenüber Leistung/Hitze in keinem Verhältnis mehr steht!

    • Es gibt nur noch keine RDNA2 GPUs, weswegen man da nicht sagen kann,
      was da nun an Takt möglich sein wird bzw. was da viel/wenig ist.

        • Ich habe auch nicht gesagt dass es schon welche gibt. Aber anhand aktueller Karten kann man schon so einiges ableiten.

          • Kannst du eben nicht.
            Neue Architektur. Neues Spiel.
            Keiner außerhalb der Unternehmen weiß, wie hoch RDNA2 takten kann und wie es sich mit Temperaturen und Abwärme dann verhält.

            Scheinbar sind mit RDNA2 aber die Takts der PS5 bei niedriger Temp. problemlos möglich. Würden die jetzigen Chips bspw. schon nahe am Limit laufen, würde es viel zu viel Ausschuss geben. Woraus man eben schließen kann, dass Taktraten oberhalb von 2.0 Ghz eben problemlos möglich sind mit RDNA2.

            • Also, du sagst, man könne nichts von den Daten ableiten. Leitest dann aber selber Daten davon ab. Ahja.

            • Nein, die Aussagen sind nicht von den Specs abgeleitet. Die basiert einfach auf der Tatsache, dass kein Chip genau gleich ist. Weswegen untaugliche Chips aussortiert werden müssen. Und das muss man eben nicht aus den technischen Daten ableiten.

  3. Es wurde bereits gesagt das für die Kühlung teuere Komponenten genommen worden sind und Mark Cerny hat ebenfalls über die Kühlung ein klein wenig gesprochen.

    Einfach wieder ein Gerücht aus der Xbox-Fanecke…

  4. Wenn das wirklich stimmt sollte Sony wirklich die Konsole für ein Halbes Jahr verschieben. Vielleicht wäre es auch die Gelegenheit das System eine leichte Verbesserung an Leistung einfließen zu lassen. Das wäre auf jedenfalls die bessere Lösung als jetzt zwangsweise eine verbugte Konsole auf den Markt zu Schmeißen. Bin momentan noch gut mit der PS4 beschäftigt habe noch eine Menge ungeöffnete Spiele rumliegen die Locker für ein Jahr halten.

  5. Ja hat Microsoft auch verdient den Vorsprung .
    12 Terraflops für ne Konsole sind einfach nur ein Traum.
    Mit der Killerhardware und dem ausgefeilten Kühlungskonzept .
    Jetzt bin ich auf die Launchtitel gespannt.
    Sony muss nochmal nachsitzen kommt die ps5 halt erst
    2021 was solls last of us wurde ja auch mal wieder verschoben und ghosts
    Of tsushima bestimmt auch
    Sony hat Microsoft diesesmal wohl arg unterschätzt.

  6. Niemand kennt diesen Jeff Rickel. Jeder kann mal schnell einen Reddit Beitrag erstellen. Auch im Reddit Thread selbst scheint die Glaubwürdigkeit nicht wirklich vorhanden zu sein. Noch schnell den Beitrag gelöscht, damit es so aussieht als hätte man grad großes geleakt, das kennt man alles. Zusätzlich stammt der Tweet von Rubino, welcher für „Windows Central“ schreibt. Das dieser gerne random reddit posts nutzt, um gegen Sony zu sticheln, ist naheliegend.

    Speziell wenn man sich die Sony Präsentation angesehen hat, weiß man das da in jedes einzelne Bauteil eine Menge Arbeit und Planung geflossen sein muss. Dass da nach jahrelangem designen niemand an die Kühlung gedacht hat, ist für mich erstmal unglaubwürdig. Solange da nicht handfestere Beweise auftauchen, würde ich diesem Artikel/Tweet erstmal keinen Glauben schenken.

    • Aber wieso überlässt Sony deinem Konkurrenten Microsoft in den letzten Monaten die Bühne? Ich würde jetzt anzweifeln, dass die Präsentation von Cerny die Gamer-Gemeinde vom Hocker gehauen hat. Microsoft lädt Pressevertreter in seine Zentrale ein, lässt sie die komplette Hardware inspizieren und stellt bereits unzählige Features vor: https://www.youtube.com/watch?v=7Fjn4GRw8qE

      Ich finde es verwunderlich, dass Sony 6-7 Monate vor dem angeblichen Verkaufsstart nicht tätig wird…

      • Weil Sony es nicht nötig hat.
        Microsoft ist das Unternehmen, welches
        Kunden gewinnen muss. Von daher ist es nur logisch,
        dass die mit einer offensiveren Strategie aufschlagen.

        Zusätzlich sollte man auch bedenken, dass Sony zur PS4 Zeit ganz ähnlich agiert hat. Und damit mehr als erfolgreich war. Da gab es im Februar lediglich das Ankündigungsevent, wo ein paar Specs und der Controller gezeigt wurden. Da waren damals auch alle verwundert, wieso sie nur so zögerlich sind. Zwar gab es dort dann auch ein paar Einblicke in Spiele. Sonderlich ausführlich war das aber auch nicht.

        Erst auf der E3 2013, nachdem Microsoft deren „Akündigungsevent“ und die E3 PK gezeigt hatte, hat Sony die Katze wirklich aus dem Sack gelassen.

  7. Schade. Aufgrund der Exklusivspiele hätte ich lieber eine PS5. War in den anderen Generationen auch schon so. Aber wenn Sony, und hier meine ich auch Mark Cerny als Leitender Systemarchitekt, das Hitzeproblem tatsächlich so dermaßen unterschätzt haben, dass sie noch keine vorzeigbare Konsole haben, brauche ich mich auch nicht zu wundern, weshalb noch nichts gezeigt wurde. Da wird MS einen ordentlichen Vorsprung einfahren können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein