Sony PS5: Großes Update schaltet SSD-Speicher und 3D-Audio für TV frei

13
Ab heute verfügbar: Das große September-Update für die PlayStation 5
Ab heute verfügbar: Das große September-Update für die PlayStation 5

Großer Tag für PlayStation 5-Besitzer. Sony rollt das September-Upgrade weltweit aus und liefert damit lang ersehnte Features wie die SSD-Speichererweiterung, 3D-Audio für TV sowie Verbesserungen des UX.

M.2 SSD-Festplattenerweiterung wird freigeschaltet!

Überraschung! Heute (15. September 2021) wird das große PS5-Systemsoftware-Update ausgerollt. Damit halten eine Reihe von Verbesserungen für die PlayStation 5 Einzug. Das wichtigste ist sicherlich die Freischaltung der M.2 SSD-Speichererweiterung, die bislang nur mit einer Beta-Firmware genutzt werden konnte. Nutzer können ab sofort eine kompatible M.2 SSD-Festplatte in den dafür vorgesehenen Schacht der PlayStation 5 Konsole (Digital sowie Disc-Variante) installieren und somit den integrierten Speicher von 825GB (ca. 667 GB frei verfügbar) erweitern.

3D-Audio für integrierte TV-Lautsprecher

Die PS5 soll Stereo-TV-Lautsprechern 3D-Klänge entlocken - der  Dualsense Wireless Controller hilft bei der Kalibrierung
Die PS5 soll Stereo-TV-Lautsprechern 3D-Klänge entlocken – der Dualsense Wireless Controller hilft bei der Kalibrierung

Sony verspricht mit diesem Feature ein noch intensiveres Gameplay-Erlebnis mit integrierten TV-Lautsprechern dank dreidimensionalen Klang. Die Funktion muss im Menü „Sound“ aktiviert werden, um die Zweikanal-Audiowiedergabe in ein mitreißendes 3D-Erlebnis zu verwandeln. Ob dies wirklich funktioniert, werden erste Feldtests zeigen. Der PS5 DualSense Wireless Controller hilft auf jeden Fall dabei, die Akustik des Raums zu vermessen, um das Klangergebnis zusätzlich zu optimieren (der Controller muss dafür ebenfalls aktualisiert werden).

Wer bei der 3D-Fähigkeit der PlayStation 5 Konsole dann doch lieber auf sein Pulse 3D Wireless-Headset vertraut, der bekommt endlich einen Equalizer spendiert, mit dem Klangprofile nach eigenem Ermessen angepasst werden können.

Verbesserte Nutzererfahrung

Nachrichten direkt über das Control Center aufrufen und beantworten
Nachrichten direkt über das Control Center aufrufen und beantworten

Auch das UX (User Experience) wurde verbessert. Spieler sollen ihre Inhalte und Erlebtes auf der Konsole noch besser anzeigen, verwalten und personalisieren können. So lassen sich z.B. die Bedienelemente am unteren Rand des Bildschirms (Control Center) neu anordnen, ein- sowie ausblenden. Nachrichten aus der Game Base werden jetzt auch direkt im Control Center angezeigt. Man kann auch direkt in den Chats schreiben/antworten und ist mit einem Klick wieder zurück im Home-Menü. Im Vollbild-Modus habt ihr zudem sofort im Blick, welche eurer Buddys online und bereit für ein Game sind.

PS4/PS5-Kacheln für Spiele im Menü

Ihr besitzt die PS4 und PS5-Version eines Spiels? Ab sofort werden beide Spiele einzeln auf dem Home Bildschirm angezeigt und mit einer Kachel für die jeweilige Plattform versehen. Nach Online-Partien kann mit der Auszeichnung „Anführer“ ein vierter „virtueller Schulterklopfer“ vergeben werden. Von persönliche Bestleistungen werden automatisch Videoclips im Spiel aufgenommen, die dann über die Herausforderungskarte im Control Center oder der Mediengalerie geteilt werden können. Ein Auto-Flex-Feature sozusagen. Und mit dem Trophäen-Tracker könnt ihr bis zu fünf Trophäen pro Spiel in den Fokus nehmen um diese gezielt und somit schneller zu erreichen.

Wer PlayStation Now abonniert hat, kann jetzt mit dem Verbindungstest-Tool etwaige Probleme mit der Verbindung identifizieren. Ist die Leitung „frei“ haben Abonnenten jetzt (je nach Spiel) die Auswahl zwischen 720p und 1080p-Auflösung.

Zuletzt gibt es noch kleine Verbesserungen für die PS Remote Play-App über mobile Netzwerke und der PlayStation 4 Konsole zu berichten. Nachfolgend findet ihr alle wichtigen Neuerungen zusammengefasst:

  • M.2 SSD-Speichererweiterung freigeschaltet (kompatible SSDs)
  • 3D-Audio für integrierte TV-Lautsprecher
  • Equalizer für das Pulse 3D Wireless Headset
  • Freie Gestaltung des Control Centers (Bedienelemente unterer Bildschirmrand)
  • Nachrichten direkt im Control Center aufrufen
  • GAmes in der Spielebibliothek und Home-Bildschirm werden jetzt mit PS4/PS5-Kacheln gekennzeichnet
  • Screenreader lässt sich jetzt anhalten und fortsetzen
  • Auflösungsauswahl für PlayStation Now + Verbindungstest-Tool
  • Neuer Auszeichnungstyp „Anführer“
  • Automatische Aufnahme von „Persönlichen Bestleistungen“
  • Neuer Trophäen Tracker
  • PS Remote Play jetzt auch mit mobiler Datenverbindung nutzbar
  • Bildschirmübertragungen in der PS App teilen (ab 23. September)
  • PS5 Trophäen im PS4-Profil anzeigen lassen
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

13 KOMMENTARE

  1. Gestern Abend auf 3D Audio gefreut und fand es persönlich eine Enttäuschung. Das ist einfach eine schlechte Virtualisierung auch nach dem Einmessen per Controller. Test mit Dirt 5 (auf 3D Audio umgestellt) – Katastrophe. Anschließend gleich wieder deaktiviert.

  2. Meine WD850 Black mit MC1 Kühlkörper läuft perfekt. Lesegeschwindigkeit ca. 6500 MB.
    Kosten 170 Euro. Der langsamere X-Box Speicher hat mir 240 Euro gekostet.
    Lädt jetzt sogar schneller als der interne Speicher.
    Noch schneller ist wahrscheinlich eine Seagate 530 m.2 SSD.

    • Ich freu mich schon auf die ganzen Fanboys, die jetzt ankommen und einem erzählen wollen, dass man keine Anlage mehr braucht, höchstens noch ne Soundbar 😀

      • Na das das kein umhüllendes Erlebnis wird, ist ja wohl jedem klar. Aber was hat ne Soundbar damit zu tun? Sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
        Kann es sein das du ein kleiner Fanboy aus dem anderen Lager bist? 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein