Sony RX100 VII: Neue Kompaktkamera mit 4K-Video und voller Sensorauslesung

Sony hat mit der RX100 VII eine neue Kompaktkamera mit fest integriertem Objektiv angekündigt. Das gute Stück erscheint im August 2019 und beherrscht auch 4K-Videos und HDR. Als Preis rufen die Japaner 1.299 Euro aus.


Laut Sony habe man für die neue RX100 VII viele Techniken der Alpha 9 übernommen.. Das Bezieht das Unternehmen etwa auf den Autofokus mit einer Anzahl von 357 Phasen-AF Punkten und 425 Kontrast-AF Punkten. Zudem bietet die Kamera Echtzeit-Tracking und einem Autofokus mit Augenerkennung für Foto und Video. Als Herzstücke agieren der neu entwickelte 1,0 Zoll Exmor RS CMOS-Bildsensor und der BIONZ X Bildprozessor der aktuellsten Generation.

Als festes Objektiv hält das Zeiss Vario-Sonnar T Zoomobjektiv (24–200 mm, f/2.8 bis 4.5) her. Man gibt eine AF-Geschwindigkeit von 0,02 Sekunden an. Zudem habe man das Tracking enorm verbessert und könne bewegte Bilder daher mit 20 Bildern pro Sekunde verfolgen. Das soll für scharfe Fotos und Videos sorgen. Fotos lassen sich natürlich sowohl als JPEG als auch als RAW speichern.

4K-Videos dreht die neue Sony RX100 VII mit bis zu 3.840 x 2.160 Bildpunkten und liest dafür den vollen Sensor aus. Man verzichtet also auf Pixel-Binning, was in dieser Preisklasse immer noch ungewöhnlich ist. Es sind allerdings nur 30 fps möglich. Aufgrund der kompakten Maße der Kamera, nur 102 x 58 x 43 mm und des geringen Gewichts von 302 g ist sie sehr mobil. Videos lassen sich im XAVC-S-Format speichern. Auch externe Mikrofone sind anschließbar.

Sony RX100 VII kann auch Videos im Hochformat aufnehmen

Eine weitere Besonderheit der Sony RX100 VII ist, dass sie auch Videos im Hochformat aufnehmen kann. Damit will Sony sicherlich die Social-Media-Junkies für sich begeistern. Auch Zeitrafferaufnahmen mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde sind möglich. Der Touchscreen der Kamera ist um 180° neigbar, was Vloggern entgegen kommen soll. Hybrid Log-Gamma (HDR) / S-Gamut3.Cine / S-Log3 und S-Gamut3 / S-Log3 werden ebenfalls unterstützt.

Paralell zur Kamera an sich erscheint auch noch eine Gehäusetasche in Lederoptik (LCJ-RXK) inklusive Objektivhülle und Schultergurt ein. Als Preis nennt Sony für dieses Accessoire 85 Euro. Wie eingangs erwähnt, so kostet die Sony RX100 VII in Deutschland 1.299 Euro und ist ab August im Handel erhältlich. Alle technischen Details bündelt Sony für Interessierte auch noch auf seiner Website.

QuelleSony
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge