Sony versorgt Smart TVs aus 2015-2017 mit Android 7.0

20
Android TV 7.0 Update für Sonys Smart-TVs

Sony wird im Laufe des Jahres ein großes Update für seine Smart TVs aus 2015-2017 ausrollen. Alle Geräte sollen dann auf Android 7.0 (Nougat) aktualisiert werden um so von neuen Features und verbesserter Performance zu profitieren. 


Anzeige

Erst vor kurzem überraschte Sony die Besitzer der ZD9-Serie mit Informationen zu einem ausführlichen Update, welches die High-End-Modelle mit Dolby Vision, Youtube HDR und Android 7.0 versorgen wird. Nun gab Sony im Interview mit flatpanelshd.com bekannt, dass alle Android-TVs aus 2015 bis 2017 mit neuen 7.0 Version versorgt werden. Die aktuelle Android-Version wird aber erst im Laufe des Jahres veröffentlicht. Einige Nutzer warten weiterhin auf die Version 6.0, die mit neuen Features und einer deutlich verbesserten System-Performance aufwarten soll. Bislang ist das Update aber noch nicht flächendeckend verfügbar. Einen genauen Zeitraum für Version 7.0 ist leider noch nicht genannt. Wir denken aber, dass es frühestens im Sommer 2017 soweit sein dürfte.

Android 7.0 auf Sony Smart-TVs

Das Update auf Android TV 7.0 (Nougat) ist Voraussetzung für die Wiedergabe von Dolby Vision HDR, welches von den Premium UHD TVs aus 2017 (XE93/XE94), Sony A1 OLED TV sowie der ZD9-Serie unterstützt wird. Eine Unterstützung ab Werk würde dahingehend keinen Sinn machen, weil es bislang nur wenige Streaming-Angebote mit Dolby Vision-HDR gibt. UHD Blu-ray Discs mit DV werden erst im 2. Quartal 2017 erwartet. Mit der neuen Android-Version werden auch neue (teils längst überfällige) Features wie Picture-in-Picture, Multitasking-Menüs, Multi-Account-Verwaltung und TV-Aufnahme-Funktionen ermöglicht. Die Stabilität des Systems soll zudem weiter verbessert werden.

Sony hatte es nicht leicht mit Android

Zum Start des „UHD-Hypes“ was eines der Marketing-Keywords „zukunftssicher“. Fast jeder große TV-Hersteller entschied sich für eine eigene Smart-TV Plattform, die ihre Geräte von den der Mitbewerbern abheben soll. LG entwickelte sein preisgekröntes webOS, Samsung setzt mittlerweile auf die eigene Tizen-Plattform und Panasonic ist gerade mit Firefox OS „gestrandet“, dessen Support seitens Mozilla eingestellt wird. Sony entschied sich bereits im 2015er Lineup für Android TV und musste sich dafür viel von der Industrie und den Käufern anhören müssen. Die erste Version 5.0 war alles andere als stabil und nervt aktuell immer noch unzählige Verbraucher. Für viele sicherlich auch ein Grund sich nicht für einen Sony UHD TV zu entscheiden, obwohl die Bildqualität meist positiv hervorgehoben wurde. In den letzten 2 Jahren wurden immer wieder häppchenweise Updates verteilt, Features freigeschalten und Fehler behoben (oder eingeführt).

„Zukunftssicher“ nur mit Android TV?

Mit der sukzessiven Einführung von Android 6.0 und 7.0 im Laufe des Jahres könnte sich Sonys „Leidensbereitschaft“ endlich auszahlen. Updates könnten über die nächsten Jahre parallel der Android-Versionen erfolgen. Neue Features würden so auch älteren Smart-TVs (im Rahmen deren technischen Möglichkeiten) bereitgestellt werden. Ein großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz, die etwas vom Ziel „Zukunftssicherheit“ abgekommen sind. LG kündigt mit webOS 3.5 eine „Zwischenversion“ des beliebten Systems an, dass aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht den TV-Geräten der letzten Jahre zur Verfügung gestellt werden soll. Samsung hat sich ebenfalls bereits von seinem Evolution-Konzept verabschiedet. Besitzer eines Samsung Smart-TVs aus 2014-2015 werden auch weiterhin vergeblich auf das große KS-Update oder eine neue One Connect Box warten. Panasonic ist wie bereits angedeutet wohl unschlüssig in welche Richtung es gehen soll. Eine Weiterentwicklung der Firefox-OS könnte bedeutet, dass App-Entwickler keine Inhalte und Updates für die sterbende Plattform mehr liefern. Ein „Umschwung“ auf Android TV wäre auch für Panasonic ein mögliches Szenario.

Via: flatpanelshd.com

Sony KD-43X8305C 108 cm (43 Zoll) Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)

Preis: EUR 504,50

(0 Rezensionen)

8 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 504,50


Sony KD-49X8305C 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)

Preis: ---

(0 Rezensionen)

0 Neu & Gebraucht erhältlich ab


Sony KD-55X8005C 138,8 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin triple tuner, Android TV)

Preis: ---

3.2 von 5 Sternen (120 Rezensionen)

0 Neu & Gebraucht erhältlich ab

Sony versorgt Smart TVs aus 2015-2017 mit Android 7.0
4.4 (88.57%) 14 Bewertung[en]

20 KOMMENTARE

  1. Sony hatte es zwar nicht leicht mit Android aber das ist die Zukunft. Jetzt kommt auch bald die Google Home Box womit die Smarthome mit Android unheimlich verbessert. Nicht nur das Licht, Das Thermostat oder das Türschloss ist zu steuern sondern auch die Android-TVs oder auch die Spielkonsolen können damit gesteuert werden. Android und Google ist die beste Koalation bisher.

  2. Danke für den Bericht.

    Ich kenne Android TV 7.0 bereits vom Nvidia Shield und ich wäre nicht allzu optimistisch, was die Verbesserungen angeht. Klar, Android TV 7.0 könnte die Sony-TVs etwas performanter machen. Aber: Android TV 7.0 auf dem Shield sieht exakt so aus wie Android TV 5.0 auf meinem Sony TV. Es gibt genauso wenige Apps und es ist genauso bedienungsunfreundlich. Der einzige Vorteil (auf dem Shield) ist, dass Kodi in 4K-Auflösung läuft und ein paar neuere Standards für die Medienwiedergabe unterstützt werden – aber das Shield ist auch um Welten leistungsfähiger als jeder TV.

    Ich hoffe, dass Sony die berechtigte Empörung hinsichtlich Ihrer TV-Software ernst nimmt und in Zukunft ein paar mehr Programmierer dafür einstellt. Bislang meinten sie: Android TV draufspielen und gut ist’s – Google wird’s schon richten. Google selbst sagt sich aber: Wir liefern eine Basisversion, der Rest muss von den TV-Herstellern programmiert werden. Im Ergebnis sitzt dann der Sony-TV-Käufer/Android-TV-Nutzer auf dem Trockenen bzw. muss ewig auf Updates und Funktionen warten.

  3. btw.

    C = 2015
    D = 2016

    Daher hat der von dir erwähnte KD-55X8505C bzw. das US Gegenstück XBR-X850C bereits Android 6, aber wie gesagt auf den 2016er Geräte warten auch in den USA die Kunden noch.

    Daher kann ich über eine Android 7 Ankündigung nur schmunzeln.

  4. Habe einen XD8577 (2016 Baureihe) und es ist ein veraltetes Android 5 drauf.
    Fast jedes Handy im Baumarkt oder Discounter in der Preisklasse ab 100 Euro hat Android 6 eingespielt.
    Wann erscheint endlich Android 6 auf der 2016er SonyTV Reihe

  5. Es ist zwar schade, das Mozilla Panasonic hängen gelassen hat mit Firefox OS, dennoch ist Firefox OS bei TVs
    immer noch das stabilste und am Besten zu bedienende Betriebssystem auf einem TV.
    Es bleibt zu hoffen, daß Panasonic die Sache mit Firefox OS selber in die Hand nimmt und hoffentlich
    NICHT auf Android umschwenkt.
    Interessant auch, das Panasonic beim neuen 2017er OLED wieder das eigene Betreibssystem My Home Screen 2.0 einsetzt, was Pana eingesetzt hat, bevor man sich auf Firefox OS gestürzt hat.
    Im Februar werden ja die neuen Pana TV Modelle für 2017 vorgestellt. Bin gespannt wie es da weiter geht….

    • mryamaha, wir haben dich etwas durchschaut… Zuerst 4K Player von Sony soll vom Design her schlecht sein, anscheinend der 4K Blue-ray von Yamaha Player ist sehr schick! Ah gibt’s nicht! und Jetzt Betriebssystem!!!! wenn du die Mark nicht magst ist Ok, aber die Welt braucht keine Hater mehr ;).

      Panasonic ist eine sehr gute Marke, aber leider Os Technich, sind aktuell bissle verloren.

      Was kann mit dem Firefox Os so groß erreichen? Firefox Os ist denke ich, für die Generation Ü50 geeignet! Die Fernbedienung ist schön überschaubar, liegt sehr schön in der Hand, teilweise Beleuchtet unsw.

      Android, ist vielfältig! Du kannst Deutlich mehr Apps installieren und bietet Multimedia-Technich, einige Feuters mehr!
      Falls du Apple nutzer bist, du kannst Airplay auf dem Android TV installieren ;).

      Und falls die Spielereien nichts für dich ist! Ist Ok!!! Kauf Yamaha und Panasonic, die sind auch Japaner 🙂

  6. ihr müsst echt gekauft sein, ein anderer Grund fällt mir nicht ein wie ihr Sony für ihren Android Mist loben könnt.

    Übrigens sind die 2016 Geräte immer noch auf Android 5.0

    Auf 6.0 warten wir jetzt schon einem 3/4 Jahr.

    Wann soll dann 7.0 kommen? 2022?

    • Nein wir sind immer noch nicht gekauft. Wir können natürlich gar keine News mehr bringen wenn dir das lieber ist – dann müssen wir uns auch so etwas nicht mehr anhören. Weiß nicht in welcher Welt Sony für solche 0815 News einer Seite oder einem Blog etwas zahlt.

        • UPDATE System Software Update Release Date 12/06/2016 Version PKG3.709.0120NAB

          File Description

          Sony has designed the BRAVIA® Televisions software update process to be customer friendly. This software update (version PKG3.709.0120NAB) provides the following benefits:

          Improvements over version PKG3.531.0108NAB:

          This utility updates the system software to Android™ M (Marshmallow).

          In Nord America, ist das Update mit Marshmallow, seit dem 06.12. raus. Vllt Braucht es Zeit bis es in Europa Verfügbar ist, Fact ist mrc247, dass das wieder Kauft noch eine Verarsche ist. Falls du dich beschweren willst, ruf mal bitte von Montag bis Freitag 08 bis 12 die 115. Dann bist du sofort mit dem Bürgermeister verbunden.

          https://esupport.sony.com/US/p/model-home.pl?mdl=XBR55X850C&LOC=3#/downloadTab

          Auf der Seite kannst du das sehen! XBR-X850C ist der Pendant zum KD-55X8505C. Bitte!

          • ich will nicht streiten, aber fakt ist das deine Angaben nicht stimmen,

            Marshmallow wurde auch in den USA bisher nur auf 2015er Geräten ausgerollt.

            Alle 2016 Kunden warten auch dort noch auf das Update das Sony vor knapp einem Jahr versprochen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here