ProSiebenSat.1 verlängert SD-Ausstrahlung via Satellit (UPDATE)

10
Im neuen Firmensitz der ProsSiebenSat1 Media SE werden auch vier Ultra-HD TV-Studios eingerichtet
Im neuen Firmensitz der ProsSiebenSat1 Media SE werden auch vier Ultra-HD TV-Studios eingerichtet. (Foto: © ARGE Kohlbecker Vielmo)

ProSiebenSat.1 wird seine SD-Ausstrahlung via Satellit Astra 19.2 Grad Ost erneut verlängern. Der Vertrag mit dem Satellitenbetreiber SES wurde auf unbekannte Laufzeit geschlossen. 

[adning id=“67904″]

Update I: Wie via agsat.de kommuniziert, wird die SD-Ausstrahlung von ProSiebenSat.1 ähnlich wie bei RTL bis 2024 verlängert. Bislang können 4 von 5 TV-Haushalte HD-Programme empfangen. Dabei sind aber nur die Erstgeräte in die Bemessung eingeflossen. Ca. 22 Prozent können demnach gar kein HD empfangen. Zudem sind immer noch viele Haushalte nicht dazu bereit, für eine bessere Bildqualität auch mehr Geld auszugeben (HD+ Abonnement). Somit sind die privaten Sender förmlich gezwungen, den SD-Empfang aufrecht zu erhalten.

Originalbeitrag: Der Anteil der Satellitenhaushalte, die die privaten Sender in SD-Qualität nutzen, scheint immer noch ziemlich hoch zu sein. Das erklärt auch, wieso nach RTL auch ProSiebenSat.1 seine SD-Ausstrahlung über Astra 19.2° Ost verlängert. Das Unternehmen spricht von einem langfristigen Vertrag, ohne eine Laufzeit zu nennen. RTL hat dagegen die konkrete Ausstrahlung bis 2024 bestätigt.

Kein Geld für HD

Dass der Anteil der SD-Empfänger bei den privaten Sendern via Satellit noch so hoch ist, liegt einfach daran, dass für die HD-Signalquellen gezahlt werden muss. Die HD-Programme von ProSiebenSat.1 (ProSieben HD, SAT.1 HD, Kabel Eins HD, sixx HD, SAT.1 Gold HD und ProSieben MAXX HD) werden nämlich verschlüsselt und können nur mit einem Abonnement der HD+ Plattform genutzt werden.

Letzteres lohnt sich in unseren Augen vor allem, da über HD+ auch durchgehend 4K-Inhalte z.B. über den Sender UHD1 by HD+ oder RTL UHD ausgestrahlt werden. Das Programm bietet immer wieder Highlights aus Musik, Kultur und Sport. Vor kurzem wurde z.B. bestätigt, dass ausgewählte Programm-Highlights des neuen Senders „Kabel Eins Doku“ in 4K & HDR auf UHD1 ausgestrahlt werden.

10 KOMMENTARE

  1. Bin mal gespannt ob die das wirklich durchziehen und bis 2024 HD verschlüsseln ? Bis dahin wird 4k sich sicher noch mehr durchgesetzt haben und vielleicht auch schon bei den ÖR im Regelbetrieb zu sehen sein. Mit HD+ haben sich die Privaten keinen gefallen getan und jetzt quasi verdammt dazu 10-15 Jahre der technischen Entwicklung hinterherzuhinken.

  2. Der Satz wäre ist so falsch und müsste eigentlich heißen: „Zudem sind immer noch viele Haushalte nicht dazu bereit, FÜR DAS PROGRAMM VON RTL & CO in einer besseren Bildqualität mehr Geld auszugeben (HD+ Abonnement).“

    Dass die Leute generell bereit sind für ein besseres Bild mehr zu zahlen, wenn der Inhalt stimmt, sieht man überall: Vom Kino (IMAX Laser / Dolby Cinema), über die Discs (BD/4K UHD) bis hin zum Streaming (wo ja HD-Abos bzw. HD-Leihinhalte auch immer noch mehr kosten, als SD; das sollte sich auch bald mal zu HD als standardpreis, und wenns sei muss 4K für 1€ mehr ändern (lieber wäre mit natürlich alles zum gleichen, günstigeren Preis 😉 )).

    • Viele Leute sind tatsächlich nicht dazu bereit mehr Kohle für bessere Qualität zu zahlen.
      Man gucke sich einfach mal die Verkaufszahlen von DVD vs. BR vs. UHD BR an.
      Traurigerweise ist die DVD dort weiterhin Spitzenreiter.

  3. Die Rechnung werden sie noch früh genuch bekommen. Die Streaming Dienste haben wesentlich besseres Programm als die ganzen Privat Sender. Hinzu kommt die einzelne einschnitte von Filmen die teilweise so geschnitten werden das ganze Filmerlebnis zerstöret werden (warum nochmal mehr befürworteten wenn sie durch die FSK schon geregelt sind?). Das einzige womit nach meiner Meinung sich etwas retten könnten wäre die kostenlose Ausstrahlung von HD. Wenn man der nachfolgenden Generation nicht die Hand reicht ist recht bald Schluss.

  4. Ich selber nutze auch keine bezahlte Werbung. Wozu auch? Die SD Quali reicht für Werbung, bissl Nachrichten, bissl Fußball und ein paar Shows. Was will man mit diesen Verdummungssendern sonst? Anspruchlose Inhalte aus derSozislamtküche. Und dabei ist ja noch nicht einmal das Bezahlen der einzige Hinderungsgrund es zu ordern. Viel schlimmer finde ich die Ristriktionen. Ich will Sendungen aufzeichnen und sie später ansehen ohne, dass mir verboten wird die Werbung zu überspringen. Auch Timeshift will ich nicht mehr missen. Ne danke. Weg mit bezahlten HD+ und Bevormundung.

  5. [quote] Somit sind die privaten Sender förmlich gezwungen, den SD-Empfang aufrecht zu erhalten.[/quote]

    Nein, die Sender sind eigentlich gezwungen, früher oder später HD kostenlos zu machen. SD strahlt man ja auch kostenlos aus und wenn man ehrlich ist, ist HD mittlerweile Standard, nicht mehr Kür.

  6. ich habe kein HD+ Abo, das wäre rausgeschmissenes Geld. 4K inhalte wären schön, aber HD Werbung eben nicht und das Programm wird dadurch nicht besser. sollen sie es abschalten, stöhrt mich nicht. Diese Sender wurden schon vor einiger Zeit auf „hohe“ Senderspeicherplätze verschoben, dahin wo man eher zufällig hin zappt.

  7. Sollten die Sender irgendwann nicht mehr frei ausgestrahlt werden, wird es halt nicht mehr geschaut. Die zugekauften Filme landen davor oder danach oft auf den bekannten Streamingplattformen und die Eigenproduktionen findet man in deren Mediatheken. Oft sogar in HD ohne HD+ zu haben 😉 Nur bei den zugekauften Serien heißt es dann warten oder drauf verzichten.
    Tja, selbst geschaffenes Leid der Sender B-)

  8. Wer für Werbung in HD Geld bezahlt,
    die Werbung dann noch von Filmen (die auch noch geschnitten werden) unterbrochen wird, hat sowieso die Kontrolle über sein Leben verloren.

    So oder so hat das klassische Fernsehen in den nächsten ~20 Jahren ausgedient, wenn die Stammzuschauerschaft bald den Löffel abgibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein