„The Cloverfield Paradox“ (Teil 3) ab sofort auf Netflix in HD + HDR

7
"The Cloverfield Paradox" ist exklusiv auf Netflix in HD & HDR verfügbar

Netflix veröffentlicht überraschenderweise den Film „The Cloverfield Paradox“. Der dritte Teil der „Cloverfield“-Reihe wurde nach mehrmaliger Verschiebung auf der Videostreaming-Plattform in HD-Qualität mit HDR (High Dynamic Range) veröffentlicht. 

Ultra-HDTV.net 300 x 250Anzeige

Sieht so die Zukunft der Filmbranche aus? Blockbuster-Veröffentlichungen direkt über Streaming-Anbieter ohne eine einzige Kinovorstellung? Seit Monaten wurde der Starttermin der Cloverfield-Filmreihe verschoben und nun taucht der Film seit dem 04. Februar 2018 beim VoD-Anbieter Netflix im Sortiment auf. Die ersten beiden Teile „Cloverfield“ und „10 Cloverfield Lane“ sind erst in diesen Tagen auf 4K UHD Blu-ray veröffentlicht worden.

Wer die Story des Science-Fiction-Horrofilm-Reihe zusammenführen möchte, benötigt zwangsweise einen Netflix Account (oder einen Freund der so nett ist diesen Account mit einem zu Teilen). Der Film hat eine Spielfilmlänge von 102 Minuten und steht in HD-Qualität mit High Dynamic Range (HDR10 & Dolby Vision) bereit. Als Audio-Optionen steht die deutsche Sprachausgabe sowie der englische Originalton in Dolby Digital 5.1 bereit.

„The Cloverfield Paradox“ während des Super Bowl angekündigt

Der Film wurde von Netflix in der Sendepause des Super Bowls angekündigt und war kurz nach dem Sport-Event bereits auf der Plattform abrufbar. Den Marketingauftritt hat sich Netflix also ganz schön etwas kosten lassen. Zugegen, während Netflix im Serien-Segment mit einem sehr starken Portfolio an exklusiven und populären Namen punkten kann, hinkt das Film-Sortiment doch weit hinterher. Vor allem die Film-Eigenproduktionen konnten trotz namhafter Schauspieler wie Ben Stiller oder Will Smith nicht ganz beim Publikum punkten. Vielleicht geht Netflix einen neuen Weg und such sich punktuelle Blockbuster aus, die im Kino nicht ganz so gut performen würden, aber eine sehr gute Addition zum bestehenden VoD-Programm liefern.

Wer wissen möchte, was Netflix noch für Filme & Serien im Februar 2018 in sein Programm aufnimmt, kann dies in unserem bereits veröffentlichten Beitrag nachlesen. Da kann man allen Netflix-Kunden nur eine spannenden Filmabend wünschen!

Trailer „The Cloverfield Paradox“:

Cloverfield (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)

Preis: EUR 23,99

2.8 von 5 Sternen (426 Kundenrezensionen)

20 neu & gebraucht erhältlich ab EUR 18,89


10 Cloverfield Lane (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)

Preis: EUR 23,99

3.5 von 5 Sternen (325 Kundenrezensionen)

16 neu & gebraucht erhältlich ab EUR 16,88

 

„The Cloverfield Paradox“ (Teil 3) ab sofort auf Netflix in HD + HDR
Bewerte diesen Artikel

7 KOMMENTARE

  1. Aber was soll Netflix neustes Hobby, Inhalte zwar mit HDR oder DV, aber nur in Full HD statt UHD anzubieten? Konnte ich bei Discovery schon nicht nachvollziehen.

    • Womöglich weil die CGI Effekte in 2K gerendert wurden. Ich denke HDR bringt vielleicht sogar etwas mehr als eine native 4K Wiedergabe bei der beschränkten Bandbreite der VoD-Anbieter.

      • Klares Jein. Ich finde auch dass HDR mehr bringt als „nur“ 4k. Aber das ist kein Grund, nicht beides anzubieten. Netflix ist relativ spendabel bei der Bandbreite wie ich finde. 4k mit HDR sieht entsprechend immer besser aus als HD mit HDR.

    • Im Prinzip hast Du schon recht.
      Aber der Film wurde mit eine „Panavision Panaflex Millennium XL2“ analogen 35mm Kamera gedreht und nicht einer digitalen 4K Kamera von RED oder Arri, welches auch ein Kostenfaktor in der Produktion ist.
      Es wäre möglich gewesen das 35mm Material in 4K zu scannen, aber das hätte höchstwahrscheinlich starkes Rauschen in den dunklen Bereichen resultiert, welche dann digital gefiltert werden müssten. Das hätte wiederum als Resultat das entweder der ganze Film softer ausgesehen hätte (wenn man es automatisch gemacht hätte) oder man hätte den Film Frame-by-Frame dafür bearbeiten lassen.
      Wenn man sich heute UHD Releases anschaut die auf 35mm basieren wurde entweder das eine oder das andere gemacht, was die Kosten für die Post-Produktion entsprechend steuert.
      Es gibt z.Z. wenig echte digitale Kameras welche in dunklen Umgebungen so stabil bleiben ohne Rauschen zu produzieren.
      Selbst die häufig genutzte Arri Alexa (nahezu alle Disney/Marvel Blockbuster) ist „nur“ eine 3.2K Kamera.

    • Kommt auf deinen Fernseher / Set-Top-Box an. Auf einem Samsung UHD TV wird der Film in HDR wiedergegeben, auf einen LG OLED oder Super UHD TV dagegen in Dolby Vision (entsprechend sind die Titel auch gekennzeichnet).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here