Weg vom Kabelfernsehen: Hohe Wechselbereitschaft laut neuer Umfrage

Mitte des Jahres läuft das Nebenkostenprivileg in Deutschland aus. Schenkt man Zattoo Glauben, sei die Wechselbereitschaft vieler aktueller Kabel-Kunden groß.

Neben Zattoo hat auch waipu.tv schon sein Interesse daran bekundet, ehemalige Kabel-Kunden gerne beim IPTV-Angebot willkommen zu heißen. Bedauerlicherweise hat sich Vodafone als Kabel-Anbieter einen anderen Kniff überlegt. Dort hat man seine Internettarife teilweise massiv verteuert und gibt dafür „kostenlos“ als Option das Kabelfernsehen dazu. Eine sehr kundenfreundliche Lösung für diejenigen, die nur Festnetz und Internet über Vodafone buchen wollen.

In Pressemitteilungen behauptet Vodafone dabei emsig, dass die Kabel-Kunden diesem Empfangsweg auch treu bleiben wollen. Doch so aggressiv wie man die Werbetrommel rührt und seine Tarife mehr oder minder gewieft anpasst, ist man sich da hinter den Kulissen vermutlich nicht ganz so sicher.

Zattoo nimmt an, dass viele Kabelkunden wechseln könnten.
Zattoo nimmt an, dass viele Kabelkunden wechseln könnten.

Laut einer von Zattoo beauftragen Umfrage wollen auch über 50 % der Betroffenen nach dem Wegfall des Nebenkostenprivilegs den TV-Empfangsweg wechseln. Dazu müssten aber noch Personen kommen, die sich gänzlich vom klassischen, linearen Fernsehen lösen wollen. Vom Wegfall des Nebenkostenprivilegs sollen dabei mehr als 12 Mio. Haushalte in Deutschland betroffen sein.

Wechselbereitschaft steigt mit nahender Freiheit

Der Wegfall des Nebenkostenprivilegs bedeutet konkret, dass Vermieter die Kosten für den Kabelfernsehempfang nicht mehr über die Miete bzw. die Betriebskosten abrechnen dürfen. Dadurch soll es den Mietern selbst ermöglicht werden, zu entscheiden, ob und wie sie das lineare TV-Programm empfangen wollen. Über die Jahre hat Zattoo dabei die Wechselbereitschaft der Kunden in Deutschland erfragt und vermag eine deutliche Zunahme zu erkennen.

Viele Menschen könnten zu IPTV wechseln.
Viele Menschen könnten zu IPTV wechseln.

Zu beachten ist jedoch, dass Zattoo keine wissenschaftliche Studie, sondern eine Meinungsumfrage hat durchführen lassen. Solche Untersuchungen sind eher Momentaufnahmen und sehr anfällig für Störungen und Verzerrungen. Das Ganze kann man also nur als groben Fingerzeig sehen. Deswegen wundert es auch nicht, dass z. B. Vodafone in eigenen Meinungsumfragen zu dem gegensätzlichen Ergebnis gekommen ist, dass die meisten Kunden dem Kabelfernsehen treu bleiben wollen.

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

QuelleZattoo
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

2 Kommentare
  1. Ich nutze nur Internet/ Telefon. Wenn ich überhaupt mal tv Programme sehe,was selten vorkommt, nutze ich unsere sat Anlage die vor Jahren errichtet wurde. Ich nutze hauptsächlich die bekannten streamingdienste.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge