Vodafone erhöht die Preise und rückt Internet und Fernsehen enger zusammen

Vodafone bündelt bald Festnetz-Internet und Kabel-TV. Für viele Kunden kommt das einer drastischen Preiserhöhung gleich.

Ohnehin verklagt aktuell die Verbraucherzentrale Vodafone, da der Anbieter bei einigen Kunden im Rahmen eines Angebots eigentlich „dauerhaft“ einen Preis von 39,99 Euro für den Tarif GigaCable Max garantiert hatte. Dann erhöhte man aber dennoch den Preis Mitte 2023 auf 44,99 Euro. Jetzt kommt es noch dicker: Vodafone schnürt nämlich Zwangs-Bundles und bietet sein Kabel-Internet bald im Grunde nur noch kombiniert mit Kabelfernsehen an.

Das ist natürlich eine Reaktion auf den baldigen Wegfall des Nebenkostenprivilegs. Denn Vermieter dürfen ab Mitte 2024 nicht mehr die Kosten für den Kabelanschluss einfach über die Betriebskosten auf die Mieter umlegen. Somit haben Mieter dann eine freiere Wahl, was die Art ihres TV-Empfangs betrifft. Davon versprich etwa der IPTV-Anbieter waipu.tv einen Kundenzuwachs. Vodafone winkte bisher ab und behauptete, die Kunden würden ihnen treu bleiben. Hinter den Kulissen dürfte es aber arge Panik gegeben haben, denn anders lassen sich die neuen Tarife zu Ungunsten der Kunden nicht erklären.

Die neuen GigaZuhause-Tarife kommen bei Kunden nicht besonders gut an.
Die neuen GigaZuhause-Tarife kommen bei Kunden nicht besonders gut an.

Nassforsch behauptet Vodafone selbst, man würde mit den neuen Angeboten im Tarifdschungel aufräumen. In Wahrheit beschränkt man die Möglichkeiten. Wer etwa keinerlei Interesse am Kabelfernsehen hat, muss es offensichtlich dennoch mitbezahlen und erlebt eine drastische Preiserhöhung. Kostet etwa GigaCable Max aktuell für Neukunden 49,99 Euro im Monat, sind es im Rahmen der neuen Tarife dann 64,99 Euro.

Vodafone startet mit den neuen Tarifen ab dem 29.11.2023 durch

Vodafone wirbt damit, dass der Vorteil sei, dass alle Tarife nun gleich viel kosten: Egal ob die Anbindung via DSL, Kabel oder Glasfaser erfolge. Alle Tarife enthalten zudem eben auf Wunsch eine TV-Grundversorgung mit bis zu 28 Sendern in HD und 69 TV-Sendern in SD. Die neuen Tarife greifen ab dem 29. November 2023. Wer einen neuen Kabel-Tarif bucht, erhält dann in den ersten Monaten Rabatt

Neukunden zahlen dadurch in den ersten neun Vertragsmonaten für den Tarif GigaZuhause 50 Kabel 9,99 Euro im Monat. Alle höherwertigen Tarife kosten monatlich für die Aktionsdauer reduzierte 19,99 Euro. Je nach gewähltem Tarif gibt es zudem ein Guthaben von bis zu 120 Euro, sodass in den erstem Monaten zunächst keine Kosten anfallen. Zumal auch das Bereitstellungsentgelt entfällt. Auch gibt Vodafone den Router Fritz!Box 6660 für 24 Monate ohne monatliche Mietkosten dazu. Diese Aktion gilt bis 28. Februar 2024. Zu bedenken: Danach fallen die normalen (erhöhten) Preise an.

QuelleVodafone
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

3 Kommentare
  1. ja, immer weiter so.
    Nach Netflix wurde Paramount+ gekündigt, im Februar 2024 folgt Prime, Audible ist pausiert. Sollte das wirklich so kommen, dann fliegt eben die ganze Dose von der Wand und es gibt kein Internet und TV.
    Kaufe oder leihe die paar guten Filme im Jahr dann eben auf Scheiben.
    Telefonieren nur noch per Prepaid, und für die paar Dinge die nicht ohne Internet gehen muss der Hotspot vom Phone herhalten. langsam reicht’s.

  2. Vodaofne könnte TV Problemlos zu einem erfolgreichen Produkt machen, wenn sie denn wollten und ihre lange Jahre geübte Abzockmentalität mal ablegen würden.

    So jedenfalls wird zumindest das Produkt absehbar abschmieren.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge