Xbox One & Xbox Series X|S bald mit Cloud-Gaming

1
Cloud Gaming erreicht bald die Xbox One und Xbox Series X|S.
Cloud Gaming erreicht bald die Xbox One und Xbox Series X|S.

Microsoft hat Neuigkeiten für Xbox-Besitzer: Cloud-Gaming wird noch 2021 auch direkt an den Xbox One und Xbox Series X|S zur Verfügung stehen!

So ist es aktuell schon möglich an Android-Geräten und an Windows-PCs Cloud-Gaming als Bestandteil des Xbox Game Pass Ultimate zu verwenden. An den Konsolen selbst fehlte diese Funktion bisher. Nun mag man sich fragen, warum man auch an den Konsolen selbst über die Cloud Spiele abrufen sollte, statt sie lokal zu installieren. Aber dafür gibt es mehrere Argumente.

Wer etwa einen Titel nur schnell ausprobieren will, um zu entscheiden, ob er ihm später mehr Zeit widmet, spart sich so den Download und kann fix herein schnuppern. Zudem können Besitzer der Xbox One über die Cloud dann auch die Spiele zocken, die es nur für die Xbox Series X|S gibt. So oder so seid ihr da aber natürlich auf die Titel beschränkt, die auch Teil der Spiele-Flatrate des Xbox Game Pass Ultimate sind.

Die Idee ist aber interessant: So könnten über die Cloud beispielsweise Titel wie „Microsoft Flight Simulator“ eben auch an der Xbox One abgerufen werden. Doch ab wann soll das Feature denn aktiv sein? Die Redmonder geben an, dass man ab Herbst 2021 das Cloud-Gaming an der Konsole im Rahmen des Xbox-Insider-Programms testen werde.

Xbox Cloud Gaming: Leider nur mit 1080p

Der entscheidende Dämpfer für 4K-Fans dürfte sein, dass das Cloud-Gaming über den Xbox Game Pass Ultimate nach wie vor nur maximal in 1080p bei 60 fps möglich ist. Auch wenn 4K auch bei Google Stadia oft eine Mogelpackung ist, hat die Konkurrenz da am Ende mehr auf Lager. Wann wiederum die breite Verteilung des Cloud-Gamings für die Xbox One und Xbox Series X|S starten soll, ist noch offen. Derzeit geht Microsoft von einer Verteilung noch im Jahr 2021 aus. Würdet ihr die Funktion denn an den Konsolen nutzen wollen?

QUELLEXbox.com
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

  1. Kein Gamepass, kein Cloud Gaming, kein Streaming — das alles macht Film und SpielKultur kaputt.
    Hardware is wichtig ein Künstler will auch richtige Bilder haben und nicht nur auf dem Stick!!!
    Ich will Hüllen haben die man anfassen kann, Filme und Spiele die im Schrank stehen. Die Spiele bleiben nicht ewig im Pass und Streamingdienste kosten bei z.B 3 auch mindestens 30€ im Monat – da kauf ich mir lieber einmal im Monat ein 4k BluRay in bester Qualität und kann den nach 10 Jahren auch noch anschauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein