DVB verabschiedet UHD-Standard für TV-Übertragungen (DVB UHD-1)

3
DVB UHD Standard für digitales Fernsehen
DVB UHD Standard für digitales Fernsehen
Anzeige

Die DVB (Digital Video Broadcasting) hat die Entwicklung des Ultra High Definition Standards für TV Übertragungen, DVB UHD-1, abgeschlossen. Die letzten Änderungen und Updates des Standards sind geprüft und verabschiedet.


Anzeige

DVB UHD-1 deckt alle Elemente ab, die für eine Verbesserung der Audio- und Videoqualität für TV-Übertragungen nötig sind. Neben der vierfachen Full-HD Auflösung (3.840 x 2.160 Bildpunkte) einen erweiterten Farbraum (rec.2020) und erweiterten Dynamikbereich (HDR – High Dynamic Range) soll es mit High Frame Rate (HFR) auch Verbesserungen für schnelle bewegte Inhalte (Sportübertragungen etc.) geben. Die meisten offenen Punkte wird es aber sicher noch beim Thema Next Generation Audio (NGA) gegeben haben. Auch Fernsehübertragungen sollen in Zukunft objektbasierten 3D-Sound unterstützen. Mit neuen Containern für die Audioübertragung, bekommt der Zuschauer noch mehr Auswahlmöglichkeiten (verschiedene Kommentatoren), aber auch die Sendeanstalten profitieren. Es kann zum einen Bandbreite eingespart werden, auch bei regulären Stereo- und Surround-Übertragungen.

Peter MacAvock, DVB Vorsitzender:„Die DVB hat unermüdlich daran gearbeitet, einen umfassendes Set an Spezifikationen für UHD fertigzustellen. Während die Arbeit weitergeht, ist sich die DVB sicher, dass Rundfunkveranstalter auf der Grundlage dieser Spezifikationen UHD ohne Bedenken implementieren können.“

Die Industrie ist am Zug

Nun ist die Industrie am Zug, die neuen „Möglichkeiten“ in ihre Produkte und Dienste zu integrieren. Viele sind sich einig, dass High Dynamic Range (HDR) wohl als erstes umgesetzt wird – kein Wunder sind die Erfahrungswerte in diesem Bereich doch am umfänglichsten. Für TV-Events und Sportereignisse könnte sich die erhöhte Bildwiederholungsrate von bis zu 100Hz bewähren. Wir können es gar nicht erwarten unsere erste Fußball-Begegnung mit 100Hz auf Sky zu sehen. Die Audiowiedergabe, zumindest die objektbasierten Soundformate wie Dolby Atmos und DTX:X werden womöglich als letztes umgesetzt. Wir schätzen, dass die neuen Techniken eher dazu genutzt werden, dem Kunden verschiedene Optionen z.B. verschiedene Kommentatoren oder Sprachen zu liefern.

DVB verabschiedet UHD-Standard für TV-Übertragungen (DVB UHD-1)
4.6 (92%) 5 Bewertung[en]

3 KOMMENTARE

  1. Ich finde es sehr schön, dass DVB UHD-1 jetzt als Standard in allen technischen Details verabschiedet wurde.
    Mich würde es interessieren, wie Sky zukünftig Fußball in UHD mit 100 Hz Bildwiederholrate senden möchte. Der Sky+ Pro Receiver hat nur einen HDMI 2.0b Anschluss wie auch die meisten aktuellen UHD Fernseher. Damit sind maximal 60Hz möglich in UHD.
    Des weiteren bin ich schon gespannt, wann Sky mit HLG-HDR und eventl. mit Dolby Atmos sendet.
    Auch hoffe ich, dass Sky schnell noch mehr Fußballspiele in UHD sendet z.B. 2-3 Spiele pro Bundesligawochenende.
    Interessant ist auch, dass aktuell das ZDF begonnen hat über HbbTV „Die Bergretter“ in Ultra HD mit HDR zu senden. Auch über die Mediathek können die „Die Bergretter“ in UHD abgerufen werden.
    Die ZDF UHD Sache macht auch Hoffnung, dass das ZDF vielleicht über HbbTV die Fußball WM 2018 in Ultra HD sendet.
    Wie ist aktuell eigentlich der Stand der 4kfilme UHD Petition was die Reaktion von ARD/ZDF angeht?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here