Fußball-EM 2016 in 4K / Ultra HD? Leider nicht in Deutschland…

11
Fussball Europameisterschaft 2016 in Frankreich
Anzeige

Die Fußball Europameisterschaft 2016 wird eines der größten Sportereignisse im nächsten Jahr werden. Einzelne Fußball-Begegnungen werden wieder in 4K / Ultra HD Auflösung produziert. Das Schweizer Kommunikationsunternehmen Swisscom hat nun 4K-Übertragungen via IPTV angekündigt.


Auf der IFA 2015 gab es wieder kein anderes Thema, welches den neuen 4K / Ultra HD Standard überschatten hätte können. Neue 4K Fernseher, Kooperationen mit 4K Streaming-Anbietern und sogar das erste Smartphone mit 4K Display wurden auf der Internationale Funkausstellung vorgestellt. Auch neue Sender wie pearl.tv, fashion 4k oder UHD1 (HD+) gingen an den Start. Von zukünftigen 4K-Übertragungen der Fußball Europameisterschaft 2016 oder der Weltmeisterschaft 2018 hat man aber leider nichts gehört. Das liegt nicht unbedingt an den Unwillen der Hersteller, sondern eher an der Vergabe der Übertragungsrechte an die ARD/ZDF die der Einführung von neuen Technologien eher kritisch gegenüber stehen.

ARD & ZDF haben kein Interesse an 4K

Die ARD (Das Erste) und das ZDF (Das Zweite) haben bereits im letzten Jahr bekräftigt, dass der 4K Standard für die öffentlich-rechtlichen Sender auf absehbare Zeit nicht eingeführt wird. Schon die Einführung des HD-Standards hat sich ewig hingezogen und so ist eine Übertragung über Satellit und Kabel in 4K so gut wie vom Tisch. Einzige Ausnahme könnte der neue DVB-T2 Übertragungsstandard sein, welcher Testweise Übertragungen in Ultra HD bekommen soll. Ob sich die ARD/ZDF den Zorn der Satelliten- und Kabelempfänger auf sich ziehen möchte, bleibt aber offen.

EM 2016 in 4K? Wohl nicht in Deutschland

In Deutschland sieht es also bisher eher schlecht aus für Übertragungen in Ultra HD. Wir müssen uns wohl mit 720p zufrieden geben. Hier wünscht man sich fast, dass die Übertragungsrechte bei einem Pay-TV Sender wie Sky liegen würde. Diese verfügen bereits über die Technik und die Expertise, Live-Events in 4K-Auflösung in die Wohnzimmer der Zuschauer zu übertragen. Könnte sich die ARD/ZDF  nicht aus dem Pool der Rundfunkgebühren bedienen und hier auf den nächsten Standard aufrüsten?

Via: winboard.org[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Fußball-EM 2016 in 4K / Ultra HD? Leider nicht in Deutschland…
3.7 (73.33%) 3 Bewertung[en]

11 KOMMENTARE

  1. Ich finde den Artikel sehr einseitig. Zum einen gibt es noch keinen Sender der wirklich 4k Programm bietet. 4k ist Momentan nur über Satellit und Internet möglich. Sowohl die Kabelnetzbetreiber als auch Sky bieten momentan kein 4k.
    Man ginge mal davon aus das man einen neuen Sender mit 4k für die Fußballspiele ausstrahlen würde was würde dann passieren?
    – alle die keinen 4k Fernseher haben würden protestieren
    – alle die einen 4k Fernseher haben aber keine Satanlage hätten würden protestieren
    – alle die kein Fußball sehen würden protestieren
    Es würde also sehr viel Geld ausgegeben um eine kleine Gruppe von Leuten zu bespaßen.

  2. Alles Abzocker die Öffentlichen

    4 K TV in Deutschland doch nicht mit ARD und ZDF, da müssten die ja GEZ Gelder für was vernünftiges ausgeben.
    Bekommen es ja noch nicht mal im Full HD Standard 1080 p hin.Ja ja so ist das in diesem Land. Bezahlen für scheiss Inhalte aber nur Schrott leisten.!!! Erinnert mich an unsere Politiker.

  3. Deutschland ist wahrscheinlich das einzige Land Europas das technisch nicht in der Lage ist sogar Full HD zu übertragen von stätischen Sendern.4K HD währe ein Traum den mann leider nicht realisieren kann.SCHADE.

  4. Deutschland ist wahrscheinlich das einzige Land Europas das technicsch nicht in der Lage ist sogar Full HD System zu übetragen. 4k währe ein Traum .Schade

  5. Deutschland ist der wahrscheinlich einzige Land Europas das technisch nicht vorbereitet ist für Übetragung von sogarFull HD.
    4K Hd ist ein Traum.In mancheln Bundesländer wissen sogar nicht was LTE ist.

  6. Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich schaue ARD und ZDF eigentlich nur wegen der Politischen Beiträge und der Politsatire Die Anstalt und Formaten wie Frontal 21, Heute Show, Erwin Pelzig. und Nachichten . Das war es dann aber schon.

  7. Ja die ARD und das ZDF diese Institution lebt in Zeiten von Röhrenfernseher vollkommen hinter dem Mond und noch viel viel weiter. Wichtig ist das sie das Geld was sie bekommt für solchen Mist wie Stadleshow ausgeben,und dann wird auch noch Schleichwerbung für Apple gemacht von der Weiblichen Moderatorin. Und ganz wichtig ist das man zig dritte Programme hat die keine Sau interessieren und auf denen den ganzen Tag der selber Schrott läuft. ich glaube für eine gewisse Schleichwerbung mußte Frau Kiewel kurz den Sender Verlassen. Ich glaube das der Graue Rat von ARD und ZDF nicht mal weiß was 4K beteutet geschweige denn UHD.Das sind Sender von Alten Leuten und ahnungslosen Politikern die im Aufsichtsrat sitzen für Alte Leute. Und wenn es nicht die Zwangsabgabe geben würde wären sie schon lange Pleite. Das ist wie ein Selbstbedienungsladen.

    • In den rund 9 Millionen Zuschauer die fast jeden Sonntag den Tatort einschalten, sehen „Leute da Oben“ ihre Daseinsberechtigung für ihr Programm, ihre Sender und für ihre Formate. Ich persönlich schalte nicht mal auf das „Erste“ und „Zweite“ wenn ich alle Programme durchzappe. Meine Freundin schaut auch immer Tatort, aber das Format ist für mich einfach zu durchsichtig. Am Beispiel vom Tatort kann man auch schnell festmachen, ist man ein Fan der ersten Programme oder nicht. Wir zahlen uns ja jetzt nicht dumm und dämlich an GEZ-Gebühren, aber es wäre doch schön, wenn man das Programm als GEZ-Zahler etwas mitgestalten kann. Fußballübertragungen in 4K / Ultra HD würden den angestaubten Laden etwas neue „Farbe“ und vor allem mehr Pixel geben ;)… Naja, vielleicht zur WM 2018, wenn bis dahin die ganze Welt noch nicht verrückt geworden ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here