HDCP 2.2 – Das musst du wissen

27
HDCP 2.2
Unterstützen diese HDMI 2.0 Anschlüsse HDCP 2.2?

HDCP 2.2 oder High-bandwidth Digital Content Protection ist vielen sicherlich kein Begriff, der ein oder andere hat sich aber sicherlich bereits mit dem Thema HDCP auseinander gesetzt, vor allem wenn eine Grafikkarte, Monitor oder Fernseher bestimmte Inhalte nicht wiedergeben will. Alles was du zu HDCP 2.2 wissen musst findest du hier.


HDCP ist eine hardwarebasierte Verschlüsselung welche von Intel in 2001 entwickelt und eingeführt wurde. Diese verhindert, dass Video- Und Audiosignale abgefangen, aufgezeichnet und vervielfältigt werden können. Fernseher und Grafikkarten von namhaften Herstellern unterstützen den HDCP Kopierschutz bereits seit Jahren. Probleme treten vor allem bei „älterer“ Hardware auf. Ein AV-Receiver welcher in 2013 gekauft wurde unterstützt mit großer Wahrscheinlichkeit den HDCP 2.1 Standard und kann somit Videosignale in Full-HD Auflösung ohne Probleme an ein TV-Gerät weiterleiten. Fehlt jedoch die HDCP 2.2 Unterstützung können keine 4K Inhalte verarbeitet oder weitergeleitet werden. Der Standard ist wichtig für zukünftige Inhalte wie 4K Streaming und vor allem für die neue Ultra HD Blu-ray.

HDCP 2.2 – die wichtigsten Fragen:

  • Was ist HDCP 2.2? HDCP ist ein Kopierschutz welcher bei Monitoren, Grafikkarten, Fernsehern, Receivern, Soundanlagen und Spielekonsolen zum Einsatz kommt und verhindert, dass Inhalte ohne Verschlüsselung übertragen werden.
  • Wann kommt HDCP 2.2? Der alte Standard HDCP 1.4 wird von den meisten Geräten bereits unterstützt. Die neue 2.2 Version ist bereits vielen neuen 4K Fernsehern, Receivern und co. im Einsatz
  • Was ist der Nachteil von HDCP 2.2? Ganz einfach: Möchte man HDCP 2.2 geschützte Inhalte abspielen und ein Gerät unterstützt diesen Kopierschutz nicht, können Audio- und Videosignale nicht übertragen werden. Ein Update älterer Geräte von HDCP 1.4 auf 2.2 ist leider nicht möglich.

Welche 4K Fernseher unterstützen HDCP 2.2?

Man kann schwer davon ausgehen, dass alle namhaften Hersteller, welche 4K Fernseher mit HDMI 2.0 Ausgang auf den Markt gebracht haben, auch mindestens einen Anschluss mit HDCP 2.2 integriert haben. Handelt es sich um einen 4K Fernseher von einem „Günstig-Hersteller“ oder das Modell ist älter als Februar 2013, wird dieses den HDCP 2.2 Standard mit großer Wahrscheinlichkeit nicht unterstützen.

100 prozentige Sicherheit kann aber nur die Produktseite des Herstellers, bzw. der Fachhändler geben. Bevor man sich für deinen 4K Fernseher entscheidet, sollte man auf jeden Fall prüfen, ob das ausgewählte Gerät auch HDCP 2.2 unterstützt! Auch die Anzahl der HDMI Anschlüsse mit HDCP 2.2-Support ist unter Umständen wichtig, falls mehrere 4K-Zuspieler am Fernseher angeschlossen werden sollen.

Achtung nicht nur TV-Geräte betroffen!

Nicht nur 4K Fernseher sind auf den HDCP 2.2 Standard angewiesen. Eigentlich alle Geräte der HIFI-Landschaft, welche geschützte Audio- oder Videoinhalte übertragen und verarbeiten müssen, benötigen HDCP 2.2. Das Smartphone mit den selbst gedrehten 4K Videos braucht diesen Standard natürlich nicht. Vor allem bei 4K Media Playern und Soundanlagen denken viele sicherlich nicht an den aktuellen Kopierschutz. In der Anfangsphase des neuen 4K / Ultra HD Standards muss man hier besonders aufpassen.

HDCP 2.2 umgehen mit dem HDFURY Integral:

Wer vielleicht einen älteren 4K Projektor, Fernseher oder Monitor sein eigen nennt, aber trotzdem auf die geschützten Bildquellen der 4K Blu-ray oder 4K Streaming-Anbieter zugreifen möchte, kann einfach den professionellen HDCP-Konverter „HDFury Integral“ nutzen. Dieser wandelt das HDCP 2.2 geschützte Signal in HDCP 1.4 um, welches von allen 4K-fähigen Displays und Wiedergabegeräten unterstützt wird (abwärtskompatibel).

Fazit: Lieber vorab informieren als später doppelt zahlen

HDCP 2.2 ist zum aktuellen Zeitpunkt sicherlich ein nerviges Thema. Bis sich der neue Standard auch bei günstigen Anbietern etabliert hat, wird noch etwas Zeit vergehen. Vor dem Kauf von Unterhaltungselektronik sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass diese HDCP 2.2 unterstützen. Auch wenn man erst zu einem späteren Zeitpunkt auf 4K umsteigen möchte, ist es nicht verkehrt, Neuanschaffungen wie Grafikkarten, Receiver und Soundanlagen bereits mit HDCP 2.2-Kompatibilität zu kaufen. Auch wenn es ein paar Euro mehr kosten könnte, spart man sich ggf. eine zweite Neuanschaffung, weil ein Gerät den neuen Kopierschutz vielleicht nicht unterstützt.

Aktuelle News & Neuheiten zu HDCP 2.2

HDCP 2.2 – Das musst du wissen
4.9 (97.89%) 19 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

27 KOMMENTARE

  1. Also habe gerade mit dem Samsung Support telefoniert.
    Ich habe ein Samsung UE48HU7590 und nur der HDMI 3 (MHL) ist HDCP 2.2 fähig !
    Als Sky UHD mit den neuen Sky+ Pro Receiver raus gebracht hatte, wusste ich das auch noch nicht.
    Ich konnte aber Fussballspiele auf Bundesliga UHD über HDMI 1 gucken.
    Das war aber nur der fall weil Sky das Signal noch nicht richtig auf UHD und somit HDCP 2.2 gestellt hatte.
    Das hat ca 1 1/2 Monate gedauert. Ab da an konnte ich das nicht mehr sehen.
    Ich war schon kurz davor mir das Evolution Kit zu kaufen damit ich HDCP 2.2 empfangen kann.
    Media Markt sagte das es damit trotzdem nicht geht… Sky sagte mir, das ich ein neuen TV brauche… Als ich das 2x mit dem Samsung Support gesprochen habe, habe ich ein super kompetenten Typ am Telefon gehabt.
    Ich brauche nur den HDMI 3 (MHL) benutzen und soll mir auch kein Evolution Kit kaufen da die Technik nur 1 Jahr vorraus wäre und mir das überhaupt nichts bringen würde !

    Ich hoffe ich konnte damit welche helfen und wertvolle Zeit sparen, die man auch sinnvoller nutzen kann !

  2. Hallo!

    Habe bei meinen Ferseher (Samsung HU7580) nur einen HDMI eingang mit HDCP 2.2.
    Dort habe ich bereits meine PS4 Pro angeschlossen. Ich möchte mir jetzt aber den Sky + Pro receiver holen.
    Ist das irgendwie möglich?
    Ich hab im Internet schon splitter gefunden bin mir aber nicht sicher ob das wirklich funktioniert.

    Mfg Patrick

  3. Hallo Domimnic, hab seit kurzem einen neuen Denon AVR X520BT Receiver. Verkabelt vom SAT Rec. Ausgang (HDMI Kabel) in den HDMI Eingang 3 am AVR. Dieser ist 4K/HDCP2.2 fähig. Vom AVR Ausgang zu meinem Samsung auf HDMI 1 Eingang. Funktioniert, allerdings schaltet ab und zu unregelmäßig das Bild am TV ab als würde man einen anderen HDMI Eingang am TV auswählen. Wenn ich am AVR einen anderen nicht 4K/HDCP 2.2 Eingang zB für DVD wähle ist alles top. Der Denon AVR wurde auch bereits ausgetauscht aber mit gleichem Verhalten. Ich vermute da eine Inkompatibilität des Signals. Habe weiter oben gelesen dass mit HDMI 3 bei Samsung TV HDCP2.2 fähig ist. Stimmt das so? Dann könnte es daran liegen.
    Wäre für einen Tipp dankbar. Gruss Andreas

  4. Hallo,

    Haben einen Philips 55PUS7101 gekauft auf diesem kann ich HDCP 2.2 nur auf HDMI 1 und 2 schauen jedoch habe einen UHD receiver eine PS4 Pro und Xbox one S. Meine Frage wenn ich die PS4 und die Xbox an einen HDMI Switch anschliesse geht das? Gruss und Danke

  5. Hallo Dominic,

    ich habe einen Samsung UE 65 F9090 4K-TV (mit Evolution Kit 2500 = von dem es heisst, dass es das HDCP 2.2 kann) und der ist verbunden mit dem (extrem beschissenen) Sky-UHD- Festplattenreceiver.

    Ich habe seit ein paar Tagen folgendes Phänomen: Anfänglich konnte ich Fußballspiele in UHD sehen und plötzlich schreibt das Gerät, dass die „Übertragung von Bild und Ton HDCP 2.2 erfordert…“, was scheinbar nicht mehr gegeben ist – bzw. erkannt wird…!

    Wie ist das denn möglich, weil die Kiste ja vorher alles problemlos übertragen bzw. gezeigt hatte? Liegt es vielleicht am Kabel (welches – natürlemon – noch immer das gleiche ist) oder an der HDMI-Buchse am TV
    (das ich da eine andere nehmen muss, damit’s wieder klappt) oder hat Sky da was geändert ??

    Gruss und Dank für die Unterstützung Manfred

    P.S.: Der Receiver ist sowas von schlecht, dass man kotzen möchte!!!
    Gibt es evtl. ein Alternativgerät (welches besser einstellbar ist), welches von Sky akzeptiert wird?

    • Hallo Manfred,

      also erst einmal zum „beschissenen Sky-UHD Festplattenreceiver“ – Nein es gibt leider keine Alternative zum Sky+ Pro. Somit musst du leider mit diesem Gerät vorlieb nehmen. Wir können nur auf ein großes Software-Update im Laufe des nächsten Jahres hoffen das vielleicht eine Angleichung an SkyQ bringt.

      Kannst du mal nachsehen, ob die Option HDMI UHD Color an deinem HDMI-Eingang aktiviert ist? Dies ist anscheinend nötig damit die UHD-Signale erkannt werden, da der Receiver wohl mit 4:4:4 oder 4:2:2 Farbunterabtastung überträgt. Zumindest hat dies das Problem vieler Nutzer behoben die nur 25 statt 50 Bilder pro Sekunde bei den Fußballspielen empfangen konnten. Vielleicht hilft das ja auch bei deinem TV.

      Weiß leider nicht, ob sich mit einem der letzten Updates des Sky-Receivers ein Fehler eingeschlichen hat.

      Eine weitere Fehlerquelle könnte der AV-Receiver sein. Hast du einen AV-Receiver zwischen Fernseher und Sky+ Pro geschalten? Das HDMI-Kabel kannst du ja zur Sicherheit mal wechseln, gerne auch an einen anderen HDMI-Eingang anschließen, aber ob wirklich das Kabel schuld ist? Fand das beigelegte Kabel eigentlich recht hochwertig verarbeitet.

  6. Habe mit eine ps4 pro gekauft und habe die an meinen samsung curved UE55HU8200 an hdmi port 3 angeschlossen jedoch sagt er mir das das mein Fernseher 4 k kann aber über die info der ps4 steht hdr auf deinem fernseher nicht unterstützt werde daraus nicht schlau und komme darum alleine nicht weiter

  7. Nein ich habe das Problem gelöst ,port 3 wird nur mit 2.2 unterstützt.das Sky-problem ist nur bei Receivern die nicht am Netz sind.Nun werde ich nochmal testen dann wirds wohl klappen immer positiv denken.

  8. Hallo,
    Sehr interessant Hdcp 2.2 ,ich habe gerade das Problem das ich in Sky on Demand die Uhd Filme(2.2) nicht abspielen kann auf dem UHD Sender Bulli 1 das Spiel aber sehen kann TV Samsung HU7200 im Menü wird mir 1.4 angezeigt obwohl der 7200 ja 2.2 unterstützen sollte.Der Receiver ist der UHD-Pro von Sky. Meine Frage ist 1. Vier HDMI Ports am Tv werden alle unterstützt? 2.Ist auch das HDMI-Kabel ein besonderes? 3.Oder muss man auf Softwareunterstützung von Samsung warten (FW).

  9. Habe einen Samsung UE65KS9080 erworben. Peripherie: Panasonic DMR-BTC820 und Pioneer SC-LX86 bei aus 2013.
    Der TV zeigt ca. 2 Minuten das vom DMR übermittelte Signal um ihn dann abzustellen. Ausgabe: Sicherstellen, dass das Gerät ordnungsgemäss angeschlossen ist. danach überprüfen sie die Kabelverbindung. Ab dann ignoriert der TV den DMR.
    Frage: Ist HDCP 2.2 so konzipiert, dass 720/1080 P Signale mit HDCP 2.1 ignoriert werden?

  10. Habe einen Samsung UE65KS9080 erworben. Peripherie: Panasonic DMR-BTC820 und Pioneer SC-LX86 bei aus 2013.
    Der TV zeigt ca. 2 Minuten das vom DMR übermittelte Signal um ihn dann abzustellen. Ausgabe: Sicherstellen, dass das Gerät ordnungsgemäss angeschlossen ist. danach überprüfen sie die Kabelverbindung. Ab dann ignoriert der TV den DMR.
    Frage: Ist HDCP 2.2 so konzipiert, dass 720/1080 P Signale mit HDCP 2.1 ignoriert werden?

  11. Hallo, ich habe auch eine Frage zum HDCP 2,2.

    Ich betreibe einen Samsung ue65hu7200, einen Samsung BluRay-Player aus diesem Jahr und habe mir gerade
    die neue Soundbar von Yamaha YSP-5600SW zugelegt. Diese wird morgen geliefert.

    Nun meine Frage:
    so wie ich es verstehe wird der Kopierschutz immer auf bestimmte HDMI-Eingänge bezogen. Heißt das, dass ich 4K-Inhalte dann auch nur über diese Eingänge anschließen kann.

    Der Fernseher und die Soundbar haben jeweils nur einen entsprechenden Eingang. Ich muss die Geräte aber über den ARC/CEC-Eingang verbinden, um eine optimale Steuerung zu erhalten. Dieser Eingang unterstützt aber wohl nicht HDCP 2.2.

    Ich bin da etwas verwirrt. Vielen Dank für die Hilfe.

    • Das würde mich auch interessieren. Mein LG 55UF7709 besitzt auch nur am HDMI 1 die Unterstützung für HDCP 2.2 der ARC-Anschluss befindet sich jedoch auf dem HDMI 2 Ausgang. Wie sieht es aus, wenn das Heimkinosystem inkl. 4k BluRay-Player nur über den HDMI1 genutz werden kann?

  12. Ich wollte mir für meinen neuen 4k TV von Samsung eine Soundlösung in Form einer Soundbar/Sounddeck zulegen. Dabei fiel mir nach gründlicher Recherche auf, daß kaum ein Hersteller bis auf Sony/Panasonic dem HDCP Standard Rechnung trägt. Manche Soundbar-Hersteller bauen immer nioch Geräte sogar ohne HDMI. Da mein Festplattenrecorder auch schon HDCP equipped ist, habe ich mir jetzt ein SONY Sounddeck bestellt.
    Ich frage mich, warum die Presse in Ihren zahlreichen Testen nicht den Verbraucher mit einem Hinweis/einerBeratung auf diese Entwicklung hinweist.
    Beste Grüsse
    Stefan

    • Hallo Stefan, die Soundbars ohne HDMI 2.0 Anschluss und HDCP 2.2 Kodierung bieten keine native Kodierung und verlustfreie Wiedergabe der Inhalte, können aber über andere Verbindungen z.B. die ausgehende optische S/Pdif Audiobuchse oder über Bluetooth mit dem TV-Gerät verbunden werden und würden dann den Sound der 4K Blu-ray oder einer anderen HDCP 2.2-geschützen Quelle in verminderter Qualität wiedergeben. Dabei möchten wir nicht sagen, dass die Qualität grottenschlecht ist, Audioliebhaber (die normalerweise eh über einen AV-Receiver mit entsprechenden Boxen-Setup gehen) könnten sich hier aber enttäuscht zeigen. Es ist nicht zu 100% auszuschließen, dass es vor allem bei günstigeren Sound-Lösungen zu Kompatibilitäts-Problemen kommen kann, muss aber nicht sein. Das Zusammenspiel der Samsung Soundbars und der Samsung UHD TVs ist z.B. auf jeden Fall gegeben. Ähnlich ist es auch bei den Soundlösungen und 4K TVs von Sony. Vielleicht ändere ich den Beitrag noch etwas ab. Vielen Dank für deinen Kommentar.

  13. Mit den ersten Geräten geht der HDCP 2.2 Spaß jetzt los…
    Ich nutze einen Samsung HU7590, einen AV Receiver VSX-830 von Pioneer und (TATA) das neue Fire TV 2 von Amazon.
    Am Samsung wird nur am HDMI 3 HDCP 2.2 unterstützt, was solls dafür haben wir ja den AV Receiver *hust* und genau da gehts los. Wenn das FTV am HDMI 3 des TV hängt wird HDCP 2.2 erkannt, am Receiver bislang nicht. Antwort von Pioneer steht noch aus, man darf gespannt sein…

  14. Hallo Dominic
    vielen vielen dank für deine Hilfe,ich hoffe ich habe heute um 12uhr 55 das richtige getan habe mich für den Philips entschieden und doch nicht für 4K
    noch mal vielen dank
    LG
    Peter

  15. Wollte mir gerade einen neuen Receiver anschaffen, da muss ich jetzt aufpassen…Wie integriert sich HDCP 2.2? Werden ab einem bestimmten Zeitpunkt bei Streaming-Anbietern (Netflix usw.) nur noch Inhalte mit HDCP 2.2 ausgestrahlt (4K und 1080p), also sind dann auch Inhalte in 1080p betroffen? Oder kann man 1080p weiterhin mit alten Receivern/ Projektoren/TV’s abspielen? Wie schaut es analog dazu bei Blu-Rays aus? Kann ich meine alte Blu-Ray Sammlung weiterhin mit alter Hardware geniessen?

    • Hallo Lars,

      Netflix nutzt hdcp 2.2 bereits für seine 4K Inhalte. Bei HD/ Full-HD (720p/1080p) Inhalten musst du dir keine Sorgen machen. Diese laufen unter dem alten Kopierschutz HDCP 2.1. Diesen sollten die meisten TVs und Receiver unterstützen. HDCP 2.2 ist natürlich Rückwärts-kompatible. Der Standard ermöglicht die Wiedergabe von 4K Inhalte sowie alle kleineren Formate. Deine Blu-rays kannst du also an einem Receiver/TV mit HDCP 2.2 ganz normal weiter genießen, womöglich in besserer Qualität dank Upscaling.

      • Hallo Dominic
        jetzt verstehe ich gar nix mehr mit den Kopierschutz bitte hilf mir das ganze zu verstehen.
        Leider bin ich kein Technik Freak und ich wollte mir ein TV 4K Anschaffen,habe PS3 aber nur zum Filme
        in Blu-rays zu schauen und von LG eine Soundbar(LG HLX56S 3D) bekomme ich da Probleme mit den 4K TV
        kann leider im Internet nachlesen oder finden darüber.
        Kämpfe noch mit mir selbst entweder Philips 60PFL8708S oder Hisense LTDN55681XWSEUD3D bitte bitte bitte gib mir Infos
        Vielen dank
        LG Peter

        • Hallo Peter,

          alles gut. Deine Playstation und dein Soundbar ist zum 4K TV auf jeden Fall kompatibel. Diese haben einen HDMi 1.4 Anschluss und unterstützen den HDCP 1.4 Kopierschutz.

          Wenn du jetzt irgendwann auf 4K Blu-ray umsteigen möchtest (4K Blu-ray und kompatible Player sollen ja vor Weihnachten in den Handel kommen), dann müssen alle Kompontenten deines Heimkino-Systems HDCP 2.2 unterstützen. Der 4K Blu-ray Player, der 4K Fernseher, vielleicht ein AV-Receiver und der Soundbar muss den HDCP 2.2 Kopierschutz verarbeiten können.

          Ist nicht immer so leicht mit dem neuen HDCP 2.2 Kopierschutz. Dein Soundbar ist aber nicht wertlos, sobald du auf die 4K Blu-ray umsteigst. Du kannst z.B. die Daten (Sound und Bild) auf den 4K Fernseher per HDMI 2.0 übertragen und dann per optischen Soundausgang des Fernsehers deinen Soundbar anschließen.

          Konnte ich dir vermitteln, wie es genau mit dem HDCP 2.2 funktioniert?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here