Nvi­dia bringt mit der GeForce GTX 980 Ti eine “güns­ti­ge” Alter­na­ti­ve zur recht teu­ren GTX Titan X auf den Markt. Die “Buget-Gra­fik­kar­te” ermög­licht 4K-Gaming und Vir­tu­al-Rea­li­ty (VR) Anwen­dun­gen zu einem Preis von rund 749 Euro.


Die GeForce GTX 980 Ti besitzt mit 2.816 Shader-Rechen­ein­hei­ten als die Titan X (3.072), zudem wur­de der Gra­fik­spei­cher von 12 GB auf 6 GB gekürzt. Die 6 GB Spei­cher rei­chen hier voll­kom­men aus. Neus­te Spie­le wer­den den Spei­cher mit ihren hoch­auf­lö­sen­den Tex­tu­ren wohl nicht voll bekom­men. Die­se “Down­gra­des” wir­ken sich so gut wie gar nicht auf die 4K Gaming-Per­for­mance aus. Bei­de Gra­fik­kar­ten schaf­fen respek­ta­ble Frame­ra­tes bei gra­fik­in­ten­si­ven Titeln, wel­che sogar unter den Ein­stel­lun­gen Ultra und High noch flüs­sig lau­fen. Der Preis­vor­teil der GTX 980 Ti, wel­che rund 600 Euro güns­ti­ger ist als die Titan X, dürf­te vie­le detail­ver­lieb­te Zocker auf den Plan rufen.

Erste Bechmarks bestätigen 4K Gamingpower

Neus­te Games wie GTA V, The Wit­cher 3 – Wild Hunt, oder Assas­sins Creed Unity lau­fen in 4K Auf­lö­sung mit spiel­ba­ren Frame­ra­tes von 25 bis 35 FPS. In weni­gen Fäl­len kann die Bild­schirm­ra­te unter 25 Bil­der pro Sekun­de fal­len. Wer sich etwas mit den Ein­stel­lun­gen beschäf­tigt, Kan­ten­glät­tung deak­ti­viert oder Tex­tur- und Geo­me­trie­qua­li­tät nicht auf Ultra oder High ein­ge­stellt hat, kann noch ein paar mehr FPS aus der Kar­te holen. Bei einer Auf­lö­sung von 2.560 x 1.440, höchs­ten Qua­li­täts­ein­stel­lun­gen und akti­vier­ter Kan­ten­glät­tung hat die die GTX 980 Ti kei­ne Pro­ble­me mit neu­en Spie­len. Der Strom­ver­brauch im Desk­top-Betrieb ist mit 13 Watt sehr nied­rig. Im Spiel oder im Belas­tungs­test, schluckt die GTX 980 Ti an die 250 Watt, was man auf jeden Fall berück­sich­ti­gen soll­te, vor allem wenn man die Kar­te im Sli-Ver­bund ein­set­zen möch­te.

Preis und Verfügbarkeit

Die GeForce GTX 980 Ti gibt es in Vari­an­ten, wel­che ab ca. 749 Euro erhält­lich sind. Über­tak­te­te (Over­clo­cked) Vari­an­ten kos­ten um die 60-70 Euro mehr. Ers­te Stück­zah­len sol­len inner­halb der nächs­ten 2 Wochen bei den Händ­lern ein­tref­fen.

Trailer GeForce GTX 980 Ti

Via: engadget.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Nvi­dia GTX 980 Ti: Die “güns­ti­ge” Ein­stei­ger­klas­se für Gra­fik-Enthu­si­as­ten
Bewer­te die­sen Arti­kel