DMP-UB404: Panasonic UHD-Blu-ray Player bereits ab 249 Euro

12
Panasonic DMP-UB404
Panasonic DMP-UB404
Anzeige

Panasonics DMP-UB404 UHD-Blu-ray Player vereint die Highlight-Features der Vorgänger mit einem neuen „dynamischen HDR-Modus“. Der Player ist ab sofort zum „Schnäppchen-Preis“ von 249 Euro auf Amazon.de verfügbar. 


Anzeige

Update 07-08-2017: Der Preis des Panasonic DMP-UB404 wurde bei mehreren Online-Händlern angepasst! Amazon und Co. bieten den 4K UHD Blu-ray Player bereits ab 249,- EUR an!

Originalmeldung: Bereits mit dem DMP-UB900 und DMP-UB704 hat Panasonic bewiesen, dass sie es wie kein anderer verstehen das bestmögliche Bild aus verschiedensten Medien zu kitzeln. Einziger Kritikpunkt war sicherlich der Preis der mit 600-800 Euro in den Beginnen der UHD-Blu-ray sicher den ein oder anderem ein Loch in die Geldbörse gefressen hat. Wer sich bisher zurückhalten konnte, der wird nun mit dem Nachfolger DMP-UB404 belohnt. Das Modell besinnt sich auf die Stärken der Vorgänger, führt einen neuen „dynamischen HDR-Modus“ ein und ist bereits ab 249 Euro zu haben. Der perfekte Einstieg in die hochwertige Wiedergabe von 4K Blu-rays.

DMP-UB404 mit HCX-Prozessor

Das Herz des neuen 4K Blu-ray Players bildet wie bei den Vorgängern der HCX (Home Cinema Experience) Prozessor und holt mit dessen Power jedes Detail auf die Bildfläche. Ein neuer „dynamischer HDR Modus“ erlaubt eine Anpassung der Bildhelligkeit im HDR-Modus je nachdem ob eine dunkle oder helle Szene wiedergegeben wird. Ähnlich der dynamischen Metadaten von Dolby Vision soll das Bild noch detailreicher werden. Auch der Schwarzwert und die Farbwiedergabe soll sich steigern (der dynamische HDR-Modus wird voraussichtlich Ende April 2017 für die Vorgänger per Update nachgeliefert). Damit aber noch nicht genug. Es wird zudem eine Optimierte HDR-Wiedergabe für helle Räume geben, damit die Vorteile des erweiterten Dynamikumfangs auch bei Tageslicht sichtbar werden.

Bildergalerie DMP-UB404:

[fusion_images picture_size=“fixed“ hover_type=“none“ autoplay=“no“ columns=“4″ column_spacing=“13″ scroll_items=““ show_nav=“yes“ mouse_scroll=“no“ border=“yes“ lightbox=“yes“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/dmp-ub404_perspektive-300×200.jpg“ image_id=“30379″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/dmp-ub404_perspektive.jpg“ linktarget=“_self“ alt=“Der Panasonic DMP-UB404 ist etwas kompakter als seine Vorgänger, nutzt aber das gleiche Design mit transparenter Frontklappe“ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/anschluesse-front-dmp-ub404-300×200.jpg“ image_id=“30377″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/anschluesse-front-dmp-ub404.jpg“ linktarget=“_self“ alt=“Die Ausstattung des DMP-UB404 unterscheidet sich nur geringfügig vom DMP-UB704″ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/front-open-dmp-ub404-300×200.jpg“ image_id=“30380″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/front-open-dmp-ub404.jpg“ linktarget=“_self“ alt=“Hinter der Klappe (die sich beim Auswurf der Disc automatisch öffnet/schließt) versteckt sich da UHD-Blu-ray Laufwerk, ein USB-Eingang, der IR-Empfänger und eine Status-LED“ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/anschluesse-rueckseite-dmp-ub404-300×200.jpg“ image_id=“30378″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/anschluesse-rueckseite-dmp-ub404.jpg“ linktarget=“_self“ alt=“Der DMP-UB404 hat wie seine Vorgänger zwei HDMI Ausgänge (Einen HDMI 2.0 für Audio/Video, und eine HDMI 1.4 für die separate Audio-Ausgabe)“ /][/fusion_images]

4:4:4 Chroma Upscaling

Wer mit dem DMP-UB404 sich bereits einen zukunftsfähigen Player ins Haus holen möchte, aber noch gar keinen 4K Fernseher mit HDR (High Dynamic Range) besitzt, soll mit der erweiterten Farbton-Zuordnung „Optimizted Tone Remapping“, ein „HDR-ähnliches“ Bild genießen können. Ausführliche Einstellungsmöglichkeiten, sowie Highlight Features wie das 4:4:4 Choma-Upscaling und 12-bit Ausgabe der Vorgänger finden sich auch im DMP-UB404 wieder. Mit all diesen Features und optimierter Bildausgabe trägt der DMP-UB404 natürlich auch das Ultra HD Premium-Siegel.

Von CD über 4K Blu-ray bis Streaming

Wie es sich für einen vollwertigen 4K Player gehört, spielt dieser nicht nur CDs, DVDs, HD Blu-rays, 3D Blu-rays, 4K Blu-ras und SACDs ab, sondern unterstütz auch die beliebtesten Streaming-Anbieter für 4K/HDR Inhalte. Neben Netflix und Amazon Video lassen sich so auch Youtube-Videos in hochauflösendem 4K wiedergeben – eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt.

Preis & Verfügbarkeit

Wie bereits erwähnt wird der DMP-UB404 ab April 2017 für 349 Euro in den Händlerregalen stehen. Auch wenn der Preis bereits sehr attraktiv erscheint, könnte dieser im Laufe des Jahres gut unter die 300 Euro Marke rutschen. Eine ähnliche Preisentwicklung war zumindest bei den Vorgängern zu beobachten, die mittlerweile bis zu 40% günstiger zu erwerben sind.

Video DMP-UB404 auf der Panasonic Convention:

[fusion_youtube id=“https://www.youtube.com/watch?v=13233cWSnHo“ width=““ height=““ autoplay=“false“ api_params=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““][/fusion_youtube]

Vorgänger des DMP-UB404:

DMP-UB404: Panasonic UHD-Blu-ray Player bereits ab 249 Euro
4.1 (81.54%) 13 Bewertung[en]

12 KOMMENTARE

  1. Ich verstehe nicht, was die Leute alles machen mit Festplatten anschliessen und irgendwelche
    vogelwilden Files drauf haben.

    Wenn Ihr richtig konvertierte Files habt im .ts / .m2ts Container dann könnt Ihr .h264 / h265 und
    ALLES abspielen, sogar wenn diese in 4k sind!!!
    Raubkopien oder ähnliches läuft natürlich nicht.

    Hier nun endlich mal der Beweis das Panasonics UB 900 sogar besser ist als der hochgelobte
    Oppo, wo alle meinen, das Oppo das beste sei…das ich nicht lache…hier der Videobeweis…

    • Blödsinn,

      uns hier zu unterstellen, dass wir Raubkopien abspielen würden!

      Der Pana kann einfach KEINE 2.5 Zoll wiedergeben, außer, man nutzt ne externe Stromversorgung, was meines Wissens eh nicht geht. Demzufolge bleibt nur ein USB-Stick sowie 3,5 Festplatten mit ext. Strom.

      Und ja: das ist ein K.O.-Kriterium!

      Schade…

  2. Habe das Gerät seit heute Mittag hier:
    Bild ist der Hammer!! Viele Möglichkeiten es noch zu verfeinern…

    Lt. Anzeige scaliert er ein 3840×2160/24p HDR(PQ)/BT.2020 / 4:2:0/10 Bit Material auf
    4K/24p HDR(PQ)/BT.20.20 / 4:2:2/12Bit hoch!!

    Dazu eine manuelle HDR-Skala von
    Standard nach Natürliche Umgebung nach Helle Umgebung sowie Sehr helle Umgebung. Letzteres lässt im Untermenü noch per Dynamikbereichsanpassung viel feiner dunkler/heller regulieren! Großartig!

    Unerklärlich: es lassen sich KEINE 2.5 Zoll Festplatten anschließen!!! Anscheinend liefert das Gerät nicht genug Strom dafür. Eine externe 3.5 Platte, die über eigenen Strom betrieben wird, soll angeblich gehen. Kopiere gerade zum Testen zwei Filme von Platte auf USB-Stick… mal sehn, ob das klappt.

    Apps: Amazon Prime läuft in UHD-HDR, Netflix nur in UHD, also leider kein HDR!

    YouTube gibt es überhaupt nicht als App, auch nicht nachladbar.

    Werde mir nun zum Vergleich nochmal den Pana 704 bestellen, der allerdings nur einen (vorderen) USB-Port hat.

    Was mich stört: dieses „Teil“ ist nur knapp 30 cm breit, wiegt fast nix, also pures Plastik. Ob dies langlebig sein mag?? Auch deshalb probiere ich den 704er nochmal.

    Fazit: die Panas sind m.E. aktuell die besten UHD-Player, wenngleich (leider) mit Einschränkungen!

    • Heinz Josef,

      hast du verschiedene 2,5 Zoll Festplatten Probiert ? würde mich mal Interessieren, bin auch dabei den Player anzulegen, habe auch 2,5 Platten wegen den Urlaubs Videos

      • Ja, habe ich!
        Gehen lt. Panasonic überhaupt nicht sondern lediglich 3,5 er.
        Diese habe ich mittlerweile ausprobiert und läuft auch.

        Allerdings spielt das Gerät KEINE H264 – codierten Files ab, demnach auch MP4!
        Ts. geht. Sehr seltsam…

        Das, was er abspielt, wird grandios verbessert!!

    • Du hast auch den hinteren USB-Anschluss für die Festplatte genommen? Am Front USB-Anschluss steht noch der Hinweis, dass Festplatten auf der Rückseite angeschlossen werden müssen. Der Front-USB-Anschluss ist eigentlich nur für USB-Sticks, ggf. mobile Geräte geeignet.

      • Selbstverständlich, lieber Dominic!

        Wie gesagt: Panasonic sagt eindeutig NEIN zu 2.5 Zoll. 3.5 er gehen angeblich auch nur bestimmte, was ich nicht bestätigen kann, denn die von mir probierte
        Toshiba P300 (2 TB) läuft einwandfrei!

  3. Das Samsung noch kein adaptives HDR-Feature für seinen K8500 Player nachgeliefert hat ist für mich extrem ärgerlich und auch der Grund warum ich mit meinem JS8590 und K8500 bei UHD und HDR überhaupt nicht glücklich bin.

    Da auch das versprochene „Tizen-KS“-Update nie für die JS-Reihe erschienen ist, werde ich mir wohl den UB404 kaufen und meinen Samsung K8500 verkaufen.

  4. Der Pana UB404 ist DEFINITIV besser als der erste Samsung UHD Player K8500!!!

    Für 350 Euro ist der Player jeden Cent wert….Leute mit gewissen Anspruch werden sich
    diesen Player holen…
    Es ist sehr wahrscheinlich, das es nicht lange dauern wird, daß der Player unter 300 Euro
    angeboten wird, was den Player dann noch attraktiver macht…

    Der 6. April scheint dieses Jahr ein MAGISCHES Datum zu sein…denn an diesem Tag kommen
    besonders viel neue UHD Blurays in Deutsch auf den Markt….

    Ich denke, daß die UHD Bluray dieses Jahr richtig boomen kann, denn die Veröffentlichungen
    der Titel werden immer aktueller und besser.
    Einziger Wehrmutstropfen: Manche Label haben das noch nicht gecheckt, daß man auch
    deutsch Atmos Spuren anbieten kann und speisen uns oft mit minderwertigen deutschen Tonspuren ab.

    Vorbildlich verhält sich hier WARNER, die (fast) alles in Deutsch Atmos anbieten.
    Als Kunde kann man sich die Titel aussuchen, die es einem Wert sind, sich als UHD Bluray zu kaufen.

    UHD Blurays mit einer minderwertigen Vermarktung eines Filmes, kann man ja im Regal stehen lassen…
    der Kunde trifft die Kaufentscheidung….
    dann merken es diese Label vielleicht auch mal, das man sich anstrengen MUSS, wenn man was
    verkaufen will…

    In diesem Sinne…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here