Samsung stellt mit dem „Cine­ma Screen“ das welt­weit ers­te High Dyna­mic Ran­ge LCD Dis­play für Kinos vor. Die Alte­ra­ti­ve zu Pro­jek­tor und Lein­wand löst mit Cine­ma 4K Auf­lö­sung (4.096 x 2.160 Bild­punk­te) auf und über­trifft sogar die Spe­zi­fi­ka­tio­nen der DCI (Digi­tal Cine­ma Initia­ti­ve). 


Anzei­ge

Auf der Cine­ma­Con 2017 in Las Vegas gibt Samsung einen klei­ne Ein­bli­ck in die Zukunft des digi­ta­len Kinos. Im „The Orleans Hotel & Casi­no“ wird Samsungs neue „Cine­ma Screen“ gleich in zwei Kino­sä­len den Fach­be­su­chern vor­ge­führt. Die 10 Meter-Lein­wand besteht aus ein­zel­nen Panels die so instal­liert wer­den kön­nen, dass man kei­ne Lücke zwi­schen den ein­zel­nen LEDs wahr­neh­men kann. So ergibt sich ein rie­ßi­ger Bild­schirm mit einer Auf­lö­sung von 4.096 x 2.160 Bild­punk­ten und einer Spit­zen­hel­lig­keit die bis zu 10x hel­ler ist als regu­lä­re Kino­pro­jek­to­ren. Damit las­sen sich vor allem High Dyna­mic Ran­ge (HDR) Inhal­te per­fekt wie­der­ge­ben.

Gehen wir bald zum „Fernsehschauen“ ins Kino?

Die Kino­lein­wand soll auch einen fast unend­li­chen Kon­trast besit­zen, da der „Cine­ma Screen“ einen fast per­fek­ten Schwarz­wert dar­stel­len kann. Dar­ge­stell­te Videos sol­len weit­aus gleich­mä­ßi­ger aus­ge­leuch­tet wer­den und es tre­ten auch kei­ne opti­schen Ver­zer­run­gen auf, wie sie z.B. durch das Objek­tiv des Pro­jek­tors auf­tre­ten kön­nen. Lei­der gab Samsung kei­ne Aus­kunft dar­über, ob das „Cine­ma Dis­play“ auch in der Lage ist 3D-Fil­me dar­zu­stel­len. Für Kino­be­trei­ber sind natür­li­ch die Anschaf­fungs- und Instand­hal­tungs­kos­ten inter­es­sant. Wie wer­den z.B. Panels mit toten Pixel gewech­selt? Das Dis­play wird zusam­men mit einer inno­va­ti­ven Audio-Lösung von Har­man Pro­fes­sio­nal Solu­ti­ons vor­ge­führt. Har­man wur­de erst kürz­li­ch kom­plett von Samsung Elec­tro­nics über­nom­men und wird nun als Toch­ter­ge­sell­schaft wei­ter geführt.

Samsung „Cinema Screen“ wird von DCI geprüft

Der Samsung Cine­ma Screen wird aktu­ell dem Zer­ti­fi­zie­rungs-Pro­zess der DCI unter­zo­gen und an der Keio Uni­ver­si­tät in Tokyo getes­tet. Sobald die die Zer­ti­fi­zie­rung erfolgt, kann Samsung wei­te­re Schrit­te ein­lei­ten um ihre Zukunfts­vi­si­on des digi­ta­len Kinos zu ver­wirk­li­chen.

 

Samsung „Cine­ma Screen“ – Die Zukunft des digi­ta­len Kinos?
4.71 (94.29%) 7 Bewertung[en]