Toshiba zieht sich ab sofort aus dem europäischen Markt mit seiner Unterhaltungselektronik zurück. Somit werden keine neuen Full-HD und 4K-Fernseher mehr von Toshiba in Deutschland vertrieben. Toshiba wird es zukünftig nur noch als Markenlizenz geben.


Eine weitere Kult-Marke zieht sich aus dem CE-Geschäft zurück. Ab dem heutigen Tag wird Toshiba keine eigenen Fernseher, DVD- oder Blu-ray-Player mehr in Deutschland und Österreich anbieten. Die Marke Toshiba wird aber nicht komplett aus den Ladenregalen verschwinden. Als „Zombiemarke“ werden TV-Geräte mit dem Toshiba Logo von der Firma Compal-Electronics auf dem europäischen Markt landen. Ob bei den Geräten Technik von Toshiba zum Einsatz kommt darf bezweifelt werden. Verfügbare Geräte werden noch über den Einzelhandel abverkauft, wie z.B. die M9 4K Fernseher. Der Kundensupport für bereits verkaufte Geräte läuft aber immer noch über Toshiba.

Toshiba machte der Preisverfall im TV-Segment zu schaffen

Der „Rückzug“ betrifft aber nicht die Sparte für Laptops, Tablets und Lautsprechern. Diese werden weiterhin zu finden sein und es werden auch neue Modelle in Deutschland und Österreich auf den Markt kommen. Als Grund nannte Toshiba den Preisverfall am TV-Markt, vor allem im Full-HD Segment. Bei den 4K Fernsehern konnte sich Toshiba nicht wirklich positionieren und wurde von den Mitbewerbern Samsung, Sony, LG und Panasonic fast schon „überrollt“ mit deren Produktportfolio.

Erinnerungen an Toshiba

Sehr schade, dass sich Toshiba aus der TV-Welt zurückzieht. Die Gründe sich aber nachvollziehbar. Ich persönlich kann nur „Vielen Dank“ sagen. Mein erster Full-HD TV mit 100Hz und 42 Zoll war von Toshiba. Ein klasse Gerät welches immer noch sein Dienst als „Gaming-TV“ erledigt. Natürlich nicht zu vergleichen mit moderneren TV-Geräten, aber zumindest werde ich eine gute Erinnerung an Toshiba für mich behalten.

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewerte diesen Artikel