20th Century Fox bringt keine DVDs, Blu-rays und UHD 4K Blu-rays mehr in Deutschland

17
Fox Vertrieb
Fox vertreibt in Deutschland und Österreich bald keine Discs mehr

20th Century Fox wird den Vertrieb von DVDs, Blu-rays und Ultra HD Blu-rays in Deutschland einstellen. Hintergrund ist natürlich die Übernahme durch Disney, welche dann in Zukunft die Titel des Studios veröffentlichen werden.

Zunächst mag man da sagen, dass das keine große Veränderung wäre: Dann prangt eben zukünftig auf den Veröffentlichungen das Logo von Disney, statt des Logos von Fox. Allerdings wichen die Veröffentlichungsstrategien beider Studios durchaus voneinander ab. Bei Serienveröffentlichungen ist Disney etwa wesentlich zögerlicher als Fox. Allerdings hatten auch letztere ihr Engagement in den vergangenen Jahren bereits stark zurückgefahren.

Letztmalig versendet die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH nun in der Kalenderwoche 26 DVDs, Blu-rays und Ultra HD Blu-rays an Händler. Der nach aktuellen Stand letzte, große Film, den Fox damit im Juni 2020 noch in den Handel bringen wird, ist der für sechs Oscars nominiert gewesene „Jojo Rabbit“. Nicht nur in Deutschland, auch in Österreich wird der Vertrieb im Übrigen beendet.

Viele Katalogtitel werden dadurch auch „Out of Print“ gehen und könnten je nach Film / Serie eventuell einmal Sammlerwert erlangen, sollten keine neuen Auflagen mehr folgen. Bestellen können die Händler ganz konkret noch bis 19. Juni 2020 – der Versand erfolgt bis spätestes 23. Juni 2020. Wer nun vielleicht noch einige Titel von Fox in seiner Sammlung haben möchte und befürchtet, es könnte unter Disney keine Neuauflage mehr geben, sollte sich vielleicht rechtzeitig umsehen.

Physische Medien verlieren immer weiter an Bedeutung

Es ist dabei kein Geheimnis, dass die Hollywood-Studios wie Disney, Warner Bros. und Universal immer stärker das Interesse an physischen Medien verlieren. So haben sie deutlich mehr Kontrolle über ihre Inhalte, wenn sie jene per Streaming anbieten. Außerdem lassen sich im Idealfall auf jene Weise auch noch wertvolle Nutzungsdaten erheben. Deswegen haben die Studios ihre Vertriebe immer weiter eingedampft. Warner und Universal legen etwa ihren Disc-Vertrieb noch 2020 zusammen, um Geld zu sparen.

Es zeichnet sich also ab, dass auf lange Sicht immer weniger Titel ein Release auf einem physischen Medium erhalten werden. Im Serienmarkt ist das leider jetzt schon zu bemerken. Manchmal helfen noch kleinere Vertriebe wie etwa Turbine aus, die sich Lizenzen von den großen Studios sichern. Auch das wird aber immer schwerer – Disney etwa ist bekannt dafür da sehr zurückhaltend zu sein.

Für Enthusiasten bleibt etwa die Ultra HD Blu-ray sicherlich auch in den nächsten Jahren die erste und beste Anlaufstelle in Sachen Qualität. Die meisten Anwender haben sich aber dem Streaming zugewendet und begnügen sich auch mit niedrigeren Bitrates und verringerter Bildqualität, solange formal „4K“ draufsteht.

Jojo Rabbit [4K UHD] [Blu-ray]

Preis: 20,92 €

10 gebraucht & neu ab 16,92 €

17 KOMMENTARE

  1. Nachdem man in Tübingen beim Filmfestival in den Neunzigern schon feststellen musste, als man eine Retrospektive der zurückliegenden Kassenschlager machen wollte, dass die Kopien der Kinofilme gleich nach Ende der Spielzeit vernichtet werden, und jetzt bei den Festplatten einfach mit neuen Inhalt überschrieben werden, wird auch mit Streaming ein Film nur so lange verfügbar sein, wie die Zugriffszahlen hoch genug sind.

    Damit verschwinden die Filme auf Nimmerwiedersehen, wollen wir das wirklich ?

  2. Vielleicht machen die mit der Blu-ray/UHD die selben Erfahrungen wie mit der Vinyl,die Fans der Scheiben werden die am Leben erhalten.
    Wir sehen es doch gerade jetzt,da hat man beim Streaming Anbieter UHD gekauft und bekommt nur HD geliefert von den Betrügern,Schuld ist der Vivid 19.Was ist die nächste Ausrede um den Kunden zu bestehlen?

  3. Auf jeden Fall danke für den Hinweis, André.
    Ich habe es jetzt noch knapp geschafft, mir Futurama komplett im Original auf OD zuzulegen, d. h. auf Blu-ray, soweit diese existieren und den Rest auf DVD. Das hat so gerade noch ohne übertreibene Sammlerpreise geklappt. Ohne Überseeimporte scheint das schon jetzt nicht mehr möglich zu sein.

  4. Das ist leider der Lauf der Zeit. Wieso sind die Verkaufszahlen an DVDs immer noch wesentlich höher bei abnehmender Kaufrate wie bei der BD oder der leider zu teuren UHD?
    Streaming ist bequem und die Qualität reicht den meisten aus. In Großstädten gibts auch mittlerweile genügend Bandbreite.
    Ich habe kürzlich auch Disney + abonniert und die Qualität ist brauchbar auf 55 Zoll, jedoch weit entfernt von gut. Auf einer 131 Zoll Leinwand gerade noch ausreichend. Aber außer mir fällt das in unserem Haushalt niemandem auf. So ist das. Aber es wird noch lange Hardware auf dem Markt geben , davon bin ich überzeugt.

    • „Das ist leider der Lauf der Zeit. Wieso sind die Verkaufszahlen an DVDs immer noch wesentlich höher bei abnehmender Kaufrate wie bei der BD oder der leider zu teuren UHD?“
      Weil die Leute sie hauptsächlich benutzen, um ihre Kinder ruhig zu halten. Die Meisten sind eben keine Film-Enthusiasten. Andere haben lieber mehr Filme in schlechter Qualität als weniger in guter.

  5. Danke für die Info. Werde mir dann noch fünf oder sechs 4k-Scheiben zulegen, bevor es teurer wird oder zu spät ist. Finde das Aussterben auch sehr sehr schade.

  6. Das wichtigste hat Andre erwähnt:

    ….Es ist dabei kein Geheimnis, dass die Hollywood-Studios wie Disney, Warner Bros. und Universal immer stärker das Interesse an physischen Medien verlieren. So haben sie deutlich mehr Kontrolle über ihre Inhalte, wenn sie jene per Streaming anbieten….

    UM KONTROLLE ZU BEHALTEN WÄREN DIE LABELS BEREIT MILLIONEN AUSZUGEBEN!!!

    Ich lass mich nicht gerne kontrollieren und werde niemals einen müden Cent in eine Dienstleistung stecken wie STREAMING, wo ich das Endprodukt (nämlich den Film)
    nicht in eigenen Händen halten kann sondern nur „virtuellen“ Zugriff habe.

    Es geht gar nicht um das Kriterium Qualität alleine, sondern darum, das ich meine Inhalte abspielen möchte wann und wo ich will, ohne vom Internet abhängig zu sein.

    Solange es Strom gibt, kann ich meine Filme im UHD Player abspielen wie ich will.
    Bei Streaming bin ich immer abhängig von den Launen des Netzes. Und wenn sich mal
    wieder die Filmrechte ändern, dann hat man einen Film gekauft, der dann plötzlich per Streaming nicht mehr erreichbar ist. Pech gehabt…wie blöd müsste ich sein dieses
    Spiel mitzumachen….

    What a fuck….was für eine Shit Technologie….

    Mir ist klar, das physikalische Medien sterben und das die MASSE genauso argumentiert wie
    Mario Shiobl-Ormando. Es gibt sehr sehr viele, die so denken und handeln wie Mario Shiobl-Ormando.

    Zuviele, denn sonst würde der TREND in eine andere Richtung gehen.

    Man bringt keine 3 Leute unter einen Hut.

    Stellt Euch vor, die MASSE würde sich GEGEN Streaming entscheiden (ich weiß eine utopische Vorstellung!) was denkt Ihr, wie schnell die wieder anfangen würden, Filme auf Discs zu pressen.

    Die hohe Preispolitik der UHD Bluray ist Absicht. Dieses UHD Bluray System muss mit Gewalt wieder tot gemacht werden aus der Sicht Hollywoods.

    ———————————-

    Wenn 83 Millionen Deutsche an einem Strang ziehen würden, dann könnte man ganze Konzerne kippen.

    Beispiel Spritpreis: Wegen CORONA sollten die meisten zu Hause bleiben.
    Ergebnis. Bei uns in Südbayern kostet der Liter Super 95 Oktan 1,07 Euro!

    So günstig war der Sprit das letzte Mal mit Einführung des Euros, weil die Öl und Benzindepos sind randvoll.

    Versteht Ihr was ich meine?

    Traurig ist, das die meisten sich mit dem Streaming Scheiss zufrieden geben…

    Das war vor 30 Jahren genauso.
    Damals waren es die Videosysteme. BETAMAX von Sony war DEFINTIV das bessere Videosystem und trotzdem ist es krepiert und VHS hatte das Marktmonopol!

    Es gewinnen nie die „besseren“ sondern die, welche das günstigere, weiter verbreitetes System im Umlauf haben…

    Das ganze jammern bringt nix…Streaming wird eines Tages das Monopol haben..leider…

    Ich bin nicht dabei….Gott-sei-Dank werde ich andere Wege finden, wo ich nicht „abhängig“
    oder „kontrollierbar“ sein werde…..
    In diesem Sinne….

  7. Für mich persönlich sind UHD besser. Die Tonqualität ist einfach besser als über Streaming.
    Nicht nur Atmos, sondern auch DTS-X etc.
    Wenn man das noch in bekommen würde, in der gleichen Tonqualität wie auf UHD, dann spielen UHD keine Rolle mehr.

    • Nutze seit dem Disney Plus draußen ist auch zum ersten mal einen Streamingdienst, wird aber auch bei einem bleiben und das nur wegen Marvel Serien + Simpsons, ansonsten habe ich eine Blu Ray Sammlung die fast 160 Blurays umfaßt.

  8. In naher Zukunft wird das blu-Ray und Ultra HD Geschäft nicht mehr all zu relevant sein. Da das herstellen dieser Scheiben auch mit kosten verbunden ist, welche die Studios Sparren möchten. Vielmehr werden diese ihre Filme digital auf ihren Platformen anbieten. Technische Voraussetzungen sind ja geschaffen. Von Dolby Vision/ und Atmos bis hin zu HDR+10. Nach Covid 19 Krise werden die Plattformen auch ihre Leitungen wieder hochfahren. Ich persönlich begrüße das. In letzter Zeit waren mir die Ultra HD blu -rays Zu teuer und zu viel Staubfänger in Regal. Ein Download in Ultra HD kostet etwa 14 – 16 Euro. Eine Ultra HD Scheibe gute 30 und mehr .

    • Naja, wenn man etwas wartet (und nicht viel) bekommst die UHD Blu Rays eher so um die 25€, manchmal auf 20€ runter. Du zahlst also 5 bis 10€ weniger, für eine digitale Lizenz mit wesentlich! schlechterem Sound (Atmos ist nicht gleich Atmos) und schlechterem Bild. Die Lizenz kann in Zukunft verloren gehen durch Aufkäufe, Lizenzänderungen etc.pp., die Blu ray müsstest du schon physisch kaputt machen.

      Jetzt hat natürlich nicht jeder zu Hause ein großes Soundsystem oder einen High End Tv. Die interessiert das dann wenig. Hat man das jedoch, kann ich wenig bis nicht verstehen, wie man seinen 3000€+ TV mit minderwertigen Kram füttern kann (außer der Film ist technisch eh nicht so herausragend Stichwort Upscale oder die eigenen Ansprüche sind nicht so hoch…aber warum denn dann einen 2000/3000+€ TV?). Die Leute, die einen Film maximal 1x im Leben schauen interessiert das wohl häufig auch weniger.

      Ja Blu Rays, allen voran UHD Blu Rays bleiben eine Nische, haben aber heute noch sehr viele Vorteile und für Qualitätsenthusiasten ist Streaming eher für die mittel interessanten Dinge zwischendurch (und die Streaming exklusiven Filme). Aussterben werden die Sachen daher sicher nicht, aber wohl leider weniger werden.

  9. Hoffentlich wird es nicht tatsächlich traurige Wahrheit! Siehe derzeit durch Corona sind alle streaming anbieten mit reduzierter Datenrate unterwegs. Das zum Thema Kontrolle. Ich hoffe doch sehr stark dass alle Filme immer über die disc erhältlich bleiben!!!

    • Ich glaube, das könnte wieder besser werden, wenn jedes Studio mindestens einen eigenen Streaming-Service hat und Leute nicht mehr bereit sind, jeden Monat für so viele davon zu bezahlen.

      • Der Kundenkreis holt sich aber auch erst recht keine UHD Blu-ray für jeweils 20-30 Euro – ich denke dadurch werden eher wieder die illegalen Portale / Streams / Downloads reichlich Zulauf erhalten.

        Allerdings kann man davon ausgehen, dass auch nicht alle Studios damit so erfolgreich sein werden wie Disney. Letztere haben den Vorteil, dass sie sehr starke Marken mit hohem Wiedererkennungswert haben. Aber ich denke, bei den meisten Anwendern hört es mit 2-3 Streaming-Anbietern auf – mehr wird kaum jemand abonnieren.

        • „Der Kundenkreis holt sich aber auch erst recht keine UHD Blu-ray für jeweils 20-30 Euro – ich denke dadurch werden eher wieder die illegalen Portale / Streams / Downloads reichlich Zulauf erhalten.“
          Bei den Leuten, denen Qualität weniger wichtig ist, stimmt das. Die haben sich aber auch vorher keine 4K-BDs gekauft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein