Acer plant Predator 48 Zoll 4K OLED Gaming-Monitor mit 138Hz

1
Acer Predator CG48 4K OLED Gaming-Monitor mit 138Hz
Acer Predator CG48 4K OLED Gaming-Monitor mit 138Hz

Acer hat im Rahmen der CES 2022 seinen neusten High-End-Gaming-Monitor basierend auf einem 4K OLED Panel mit 48 Zoll vorgestellt. Der Acer Predator CG48 überrascht mit einer maximalen Bildwiederholungsrate von 138Hz.

120Hz bei einem Gaming-Monitor oder aktuellen 4K Fernsehern ist nichts Neues. In diesen Tagen wurden auch mehrere Geräte vorgestellt (unter anderem Samsung NEO QLED TVs 2022) die über einen 144Hz-Modus bei voller 4K Auflösung verfügen. Wie nun Acer dazu kommt, einen 4K OLED Monitor für Gaming mit einer maximalen Bildwiederholungsrate von 138Hz anzukündigen, entzieht sich unserem Kenntnisstand. Und zu Witze über Doppel-69 lassen wir uns auf jeden Fall nicht hinreißen.

138Hz nur über HDMI 2.1

Wie dem auch sei, von der Framerate profitieren in diesem besonderen Fall nur PC-Gamer mit aktiviertem VRR und/oder AMD FreeSync Premium Pro. Die PlayStation 5 und Xbox Series X werden das System auf maximal 120Hz nutzen können. Das Schöne am Acer CG48 ist, dass dieser nicht nur über eine HDMI 2.1-Schnittstelle, sondern zusätzlich über einen DisplayPort 1.4-Eingang verfügt. Dazu gesellen sich noch vier USB 3.2-Ports sowie ein USB-C-Anschluss. Die 138Hz sollen jedoch nur via HDMI 2.1 erreichbar sein.

Predator CG48 genießt Vor- und Nachteile von OLED

Acer gibt die Reaktionszeit des OLED-Panels mit 0.1ms (Grau zu Grau) an, die DCI-P3 Farbraumabdeckung soll bei 98% liegen und der Nutzer profitiert natürlich von den weiteren Features der OLED-Technologie wie eine perfekte Schwarzdarstellung, ein extrem breites Kontrastverhältnis und Blickwinkelstabilität. Beim Thema Gaming schwebt einem immer die Gefahr von temporären oder bleibenden Beeinträchtigungen des Displays vor. Vor allem ein OLED-Display ist im gewissen Maßen ja von Ghosting-Bildern oder Einbrennen (Burn-In) gefährdet. Leider konnten wir anhand der Infos nicht herausfinden, wie Acer dagegen vorgeht. Womöglich wird hier ein APL-Limitier eingesetzt, der das Bild abdimmt bei zu vielen statischen Elementen, oder wenn gar nichts auf dem Display passiert, springt ein Bildschirmschoner an (unsere Vermutung).

Acer Predator CG48 Preis und Termin:

Der Acer Predator CG48 4K OLED Gaming-Monitor soll im zweiten Quartal 2022 (April-Juni) für rund 2.200 Euro in den Handel kommen. Preislich liegt das Modell über einem gleich großen 4K OLED TV mit HDMI 2.1 (z.B. von LG Electronics), die Vorteile liegen in der erhöhten Bildwiederholungsrate 138Hz, dem DisplayPort 1.4 und der Vielzahl von USB-Anschlüssen für PC-Peripherie.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

1 KOMMENTAR

  1. Wow, diese Spitzenbildfrequenzen werden aber auch immer krümmer.
    120fps (2^3*3^1*5^1) ist ja noch gut durch alles mögliche teilbar aber 144fps (2^4*3^2) und vor allem 138fps (2^1*3^1*23^1) ergeben wirklich nur noch mit VRR Sinn. 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein