Amazons „Der Herr der Ringe“-Serie soll eine Milliarde US-Dollar kosten!

Nach bestätigten Berichten von thehollywoodreporter wird Amazons exklusive „Herr der Ringe“-Serie fünf Staffeln umfassen und rund eine Milliarde US-Dollar kosten. Zudem gibt es Gespräche zwischen Repräsentanten von Peter Jackson und Amazon.


Fünf Staffeln und eine Milliarde US-Dollar. Bereits die ersten beiden Staffeln könnten lt. Schätzung bereits die Hälfte des Budgets, also 500 Mio. $US verschlingen. Zum Vergleich, die komplette HDR-Saga von Peter Jackson hat gerade einmal 281 $US gekostet.

Amazon möchte eine Fantasy-Blockbuster-Serie ähnlich „Game of Thrones“ auf den Weg bringen. Würde man sich an der Serien-Aufteilung von GoT orientieren, dann wären es komplett um die 50 Folgen und somit im Durchschnitt 20 Millionen $US pro Folge. Amazons ambitioniertes Projekt wäre damit die teuerste je gedrehte Serie. Den Rekord hält übrigens noch „Emergency Room“ mit rund 13 Millionen $US pro Folge – „Game of Thrones“ kommt nach Einsparungen auf ca. 8 Millionen $US.

Peter Jackson als Regisseur?

Die Herr der Ringe Serie soll vor den Geschehnissen von „Die Gefährten“ stattfinden. Details zur Story oder zur Besetzung gibt es aber leider noch nicht. Dafür bringt sich Peter Jackson als Regisseur und Produzent ins Gespräch. Es gibt einen Dialog zwischen seinem Anwalt Peter Nelson und Amazon. Sein Anwalt glaubt, Amazon hat mit seiner Strategie den richtigen Weg eingeschlagen.

Peter Nelson, Anwalt von Peter Jackson: „Die Zeiten haben sich geändert. Wir sind in einer Zeit, in der Streamer den Preis für das Programm bestimmen. I denke Amazon nimmt eine Seite aus dem Fokus für Franchises. Sie erkennen auch, dass man mit der Überproduktion im Fernsehen die Augen (der Zuschauer) wieder zurück auf den Bildschirm lenken muss – und das erreicht man mit Franchise-Titeln“

„Blind“ 250 Mio. $US gezahlt

Wir können uns nur wünschen, dass die Pläne von Amazon aufgehen und wird bald die ersten Folgen einer hervorragenden Serie zu sehen bekommen. Das wünscht sich sicherlich auch Amazon Firmenchef Jeff Bezos, der Netflix im Rennen um die Serien-Rechte ausgestochen hat und dafür „blind“ 250 Mio. $US hingeblättert hat.

Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection [Blu-ray]
Preis: 22,49 €
(Stand von: 13. August 2022 22:16 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
22 neu von 22,49 €3 gebraucht von 20,40 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

8 Kommentare
  1. Also ich würde mich über eine gute DHDR-Serie richtig freuen. Mir haben die Filme sehr gut gefallen und inzwischen kann mal wieder neuer Stoff kommen. Vor allem, wenn Peter Jackson an Bord ist. Dann wird das geil.

  2. auf 5Staffeln verpflichtet – eine Milliarde an Finanzen xD
    und mich haben nich mal die filme interessiert, ich hab den UR-Film gesehen der aus Real und Zeichentrick bestand.
    Bin ma gespannt, was Amazon macht, wenn die Zuschauer nach einer Staffel kein Bock auf das Projekt haben und sie damit quasi baden gehen.

    • Wenn man das Gesamtvermögen von Jeff Bezos betrachtet, ist es für ihn in etwa so, wie wenn jemand von uns einen 10€ Schein verliert 😉 Aber das Jeff ja doch ein ganz schöner Nerd ist, wird er sicherlich auf persönlich darauf achten, dass kein Sch*** dabei herauskommt. Aber du hast natürlich recht. Die beste Lizenz hilft nichts, wenn einen die Story nicht mitreißt und die Zuschauer irgendwann keinen Bock mehr darauf haben. Am Ende kommt es Jeff aber nicht darauf an, wie toll die Nutzer die Serie finden, er möchte nur so viele Prime Mitglieder wie möglich damit gewinnen.

  3. Ihr Artikel ist voller erfreulicher Informationen, Spekulationen und Rechtschreibfehler.
    Meinem Vorkommentator möchte ich anbieten eine Milliarde in seinem Namen (Anonymus) mit zu investieren.

  4. Warum kann Hollywood nichts neues erfinden?1
    Ach ja Hollywood ist seit ende der 90er Anfang der 00der so gut wie tot!!!
    Nur noch Schrott!!! keine Schauspieler keine guten Stories!!! I Miss die alte Schule Hollywood!!!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge