Amazon Prime Video: Ihr könnt Filme und Serien jetzt an Apple-Geräten kaufen und leihen

0
Amazon Prime Video Logo Neu
Amazon Prime Video: Nun unübersichtlicher an Apple-Geräten?

Überraschung bei Amazon Prime Video: Der Streaming-Anbieter bietet ohne Vorwarnung nun auch an Geräten mit Apple iOS und tvOS Filme und Serien zum Kaufen und Leihen an.

Android-Nutzer kratzen sich nun eventuell am Kopf: Denn an Smartphones und Tablets mit Android kann man seit jeher über die App für Prime Video nicht nur im Abonnement enthaltene Inhalte abrufen, sondern eben auch Content aus dem digitalen Shop ausleihen oder kaufen. Doch warum ging das denn an iOS- und tvOS-Modellen bisher nicht?

Das hat mit Apples Strategie rund um In-App-Käufe zu tun. Anbieter dürfen ihre Apps nämlich nur in Apples offiziellem App Store anbieten und gleichzeitig In-App-Käufe anbieten, wenn Apple dann für jeden Kauf eine Provision erhält. Bedeutet im Umkehrschluss auch, dass die jeweiligen Unternehmen dadurch automatisch geringere Margen haben, weil Apple sich eben etwas abzwackt. Deswegen hatte Amazon dann auch bisher darauf verzichtet in seiner iOS- und tvOS-App Filme und Serien zum Kaufen und Leihen anzubieten.

Amazon Prime Video iOS Kaufen Leihen
Amazon Prime Video ermöglicht nun auch unter iOS und tvOS das Kaufen und Leihen von Inhalten

Nun ist die Frage, warum sich Amazons Meinung urplötzlich geändert hat. Konnte Amazon vielleicht aufgrund seiner Marktposition hinter den Kulissen einen besonderen Deal mit Apple aushandeln? Unmöglich ist das sicherlich nicht. Allerdings bleibt die Frage, ob Apple-Nutzer sich überhaupt über die Neuerung freuen.

Amazon Prime Video wird etwas unübersichtlicher

Viele Apple-User haben es nämlich sogar geschätzt, dass die Kauf- und Leih-Inhalte in der App für Amazon Prime Video nicht angezeigt wurden. So kam man nicht damit durcheinander, was im Abonnement enthalten ist und was zusätzliche Kosten verursacht. Amazon separiert das nämlich nicht ganz immer sauber, weswegen die App schon oft Kritik einstecken musste.

Nun heißt es aber abwarten, ob die Anpassung von Dauer sein wird. Amazon wickelt Kauf und Leihe über sein eigenes Bezahlsystem ab, nicht über Apples Abrechnungssystem. Offenbar hat Apple da aber eine Ausnahmegenehnigung erteilt. Angeblich soll so eine Ausnahme nun auch für andere Videostreaming-Anbieter gelten, die In-App-Käufe offerieren. Die neue Option zum Kaufen und Leihen in Prime Video wird übrigens serverseitig geschaltet – die App muss nicht aktualisiert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein