Amazon versteckt an den Fire TV die Entwickler-Optionen

Amazon verbirgt nach einem Update an den Mediaplayern der Reihe Fire TV die Entwickler-Optionen. Sie lassen sich jedoch erneut freischalten.


Betroffen sind aktuell Geräte mit Fire OS 7. Diese Devices – die Amazon Fire TV Stick, Fire TV Stick Lite, Fire TV Stick 4K, Fire TV Stick 4K Max, Fire TV Cube, und Smart-TVs mit Fire TV – erhalten aktuell eine Aktualisierung. Nach dem Aufspielen sind die Entwickler-Optionen als Standard ausgeblendet. Im Grunde zieht Amazom hier nach: An mobilen Endgeräten mit Android, auf dem ja auch Fire OS basiert, sind die Entwickler-Optionen ebenfalls ab Werk erst einmal versteckt.

Doch wie an Smartphones und Tablets, so lassen sie sich auch an den Fire TV relativ leicht wieder einblenden. Dafür wechselt ihr an eurem Fire TV in den Bereich „Mein Fire TV“ und dort wiederum in den Unterbereich „Über“. Letztere Auswahl bestätigt ihr mindestens siebenmal und dann sollte ein Hinweis erscheinen, dass ihr Entwickler seid. Fortan stehen die Entwickler-Optionen wieder frei zur Verfügung.

Man muss also betonen, dass Amazon die Developer Options an den Fire TV inzwischen versteckt, sie aber keineswegs entfernt worden sind. Da gibt es somit keinen Grund zur Sorge. Doch vielleicht fragt sich jetzt mancher Leser, wozu der Zugriff auf die Entwickler-Optionen für den privaten User überhaupt notwendig sein könnte?

Amazon Fire TV: Entwickler-Optionen erlauben das Sideloading

Erst über die Entwickler-Optionen könnt ihr das Sideloading und das ADB-Debugging aktivieren. Vor allem das Sideloading ist eine spannende Möglichkeit. Dies ermöglicht es euch nämlich, Apps zu installieren, die nicht aus dem offiziellen App Store von Amazon stammen. Dazu zählt beispielsweise auch die beliebte Multimedia-Schaltzentrale Kodi, die ihr auf diesem Weg eben auf die Fire TV bringen könnt.

Kodi 19.3 wurde veröffentlicht.
Kodi lässt sich via Sideloading auf die Fire TV bugsieren

Wichtig zu wissen: Habt ihr vor dem Update schon die Developer Options für Einstellungen bemüht, seht ihr sie wohl auch nach der jüngsten Aktualisierung weiterhin. Wer aber nie in die Entwickler-Einstellungen hereingeschaut hat, kann den oben beschriebenen Kniff nutzen, um sie freizuschalten.

QuelleAFTnews
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge