Audio-Fachmesse HIGH END 2020 wegen Coronavirus abgesagt

0
HIGH END München Coronavirus abgesagt
Neben der HIGH END in München sind noch um die 230 weiteren Events wegen dem Coronavirus abgesagt worden || Bild: HIGH END SOCIETY Service GmbH

Die Veranstalter der HIGH END 2020 Audio-Messe haben sich aufgrund der Coronavirus-Gefahr dazu entschlossen, das Event abzusagen. Eine mutige aber richtige Entscheidung wie wir finden. 

Die vom 14. bis 17. Mai 2020 geplante HIGH END 2020 in München sollte der Brennpunkt für Themen rund um Audio werden. Aufgrund der verschärften Entwicklung der letzten Tage hat sich die HIGH END SOCIETY Service GmbH jedoch dazu entschieden, das Event in diesem Jahr ersatzlos ausfallen zu lassen. Die Gefahr für Aussteller, Fachbesucher und die Presse sind einfach zu groß. Die Entscheidung ist in unseren Augen vollkommen nachvollziehbar und richtig. Sollte sich unter den Teilnehmern wirklich ein mit dem Coronavirus Infizierter befinden, könnte dieser in kürzester Zeit Kontakt mit Tausenden Personen aus allen Teilen Deutschlands haben. In der offiziellen Meldung vom 28. Februar 2020 heißt es:

„Nachdem nun neben den in Asien betroffenen Ländern auch die Infektionsfälle in Italien innerhalb weniger Tage rapide angestiegen sind, ist die weitere Ausbreitung des Erregers in Europa nicht abzusehen. Als Ausrichter einer internationalen Messe sehen wir uns in der Verantwortung, einerseits die Gesundheit aller Beteiligten schützen und andererseits einem eventuellen wirtschaftlichen Schaden der Aussteller entgegenwirken.“

Die Entscheidung wurde früh genug getroffen, um Ausstellern die Möglichkeit zu geben, über andere Kanäle ihr aktuelles Lineup und Neuheiten zu bewerben. Ganz ersetzen lässt sich die HIGH END natürlich nicht und wir hoffen, dass das Event im Sommer nächsten Jahres wieder wie gewohnt stattfinden kann.

Bereits über 230 Events abgesagt

Die HIGH END ist jedoch nur eine von vielen Veranstaltungen, die mittlerweile abgesagt wurden. Neben kleineren, lokalen Events wie Festen oder Konzerten, hat es z.B. auch die Game Developers Conference 2020 in San Francisco erwischt. Das Event sollte Mitte März 2020 stattfinden, wird jedoch vorerst auf den Sommer verschoben. Auch die Internationale Tourismus-Börse (ITB) wird nicht stattfinden. Insgesamt sollen bereits um die 230 Events abgesagt worden sein. Sollte sich die Verbreitung des Coronavirus innerhalb Deutschlands nicht bald in den Griff bekommen lassen, werden sicherlich auch bald Großveranstaltungen wie Fußballspiele, Konzerte und Festivals gecancelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein