Besser spät als nie: LG BX OLED erhalten „Sehr gut“ von Stiftung Warentest

11
Stiftung Warentest ehrt die LG 4K OLED TVs der BX-Serie mit einem
Stiftung Warentest ehrt die LG 4K OLED TVs der BX-Serie mit einem "Sehr gut, Note 1.5"

Im jüngsten Test der Stiftung Warentest konnten sich die LG 4K OLED Fernseher der BX-Serie mit 55 und 65 Zoll die Bewertung „Sehr gut, Note 1.5“ sichern. 

Wer mit den Modellbezeichnungen der TV-Geräte von LG Electronics noch nicht so ganz vertraut ist: Bei den BX-Modellen handelt es sich um den 4K-OLED-Einstieg aus dem Jahr 2020. Bei den zuletzt getesteten Modellen handelt es sich um den LG OLED55BX9LB (Sehr gut, Note 1,5) und den LG OLED65BX9LB (Sehr gut, Note 1,5), die im September vergangenen Jahres auf den Markt kamen. Mit diesen beiden „Test-Nachzüglern“ besteht die komplette Top10 der Vergleichstest der Stiftung Warentest ausschließlich aus OLED-TV-Geräten der Marke LG Electronics. Das dürfte Mitbewerber Samsung Electronics gar nicht schmecken. Aber vielleicht können diese mit ihren NEO QLED TVs (Mini-LED) und QD-OLED-Displays in diesem oder spätestens nächstem Jahr angreifen.

StiWa-Top 10 dominiert von LG OLED TVs

Laut Stiftung Warentest soll die OLED-Technologie „das Maß aller Dinge sein“. Insgesamt bekamen nur 12 TV-Geräte von den insgesamt 521 getesteten Modellen die Note „Sehr gut“ verliehen, darunter 10 mal ein OLED TV von LG Electronics. Wir teilen die Einschätzung der Stiftung Warentest nur zum Teil. Wir sind immer der Ansicht, dass es nicht den einen, perfekten Fernseher gibt, sondern dass der TV auf das Nutzungsverhalten des Käufers zugeschnitten sein muss. Darf ich nochmals an unser Anti-Reflexions-Video erinnern? In hellen Räumen hat ein OLED-TV in vielen Fällen einfach das Nachsehen und bleibende Beeinträchtigungen des Bildes (Burn-In) sind bei falscher Nutzung ebenfalls eine Gefahr.

Voller HDMI 2.1-Support

Es gibt aber natürlich auch einen Grund, wieso die OLED-TVs im High-End-Segment so beliebt sind. Zum einen lieferte LG Electronics als einer der ersten weitreichenden HDMI 2.1-Support (bereits ab dem 2019-Lineup) und zum anderen sucht der Schwarzwert und Kontrast sicherlich seinesgleichen. Für Film- und Serienliebhaber sowie für Gamer (Xbox Series X, PlayStation 5, PC) sind die OLED Fernseher von LG Electronics, respektive die BX-Serie, definitiv eine Empfehlung.

LG OLED55BX9LB 4K OLED TV (55 Zoll, Dolby Vision, Dolby Atmos webOS 5.0 | 2020)

MediaMarkt Preis: € 1.111,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 2-5 Werktagen
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 1.111,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 1-2 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 20. Juni 2021 um 04:06 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

LG OLED65BX9LB 4K OLED TV (65 Zoll, Dolby Vision, Dolby Atmos webOS 5.0 | 2020)

MediaMarkt Preis: € 1.599,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 2-5 Werktagen
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 1.599,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 1-2 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 20. Juni 2021 um 04:06 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

11 KOMMENTARE

  1. Schwarz außer bei den Letterboxen ist total überbewertet. Lange vorbei sind die Zeiten, wo im TV alles nur in Grau dargestellt wurde. Bevor ich den OLED bei mir hatte, war ich der Meinung, dass Samsung den Zug verpasst hätte, aber mittlerweile bin ich umgekehrter Meinung. Schwarz ist überbewertet und unendlicher Kontrast nur ein Marketing-Gag. Kontrast muss nämlich absolut und nicht relativ dargestellt werden. Will heißen: Ein OLED schafft zwar 0,0 Schwarz, aber maximal 1300 Helligkeit, während ein LED zwar nur 0,5 Schwarzwert schafft, dahingegen 4000 Helligkeit. Relativ ist also der OLED überlegen, weil er 0:1300 Kontrast schafft, in absoluten Werten ist aber der LED überlegen.

  2. „Für Film- und Serienliebhaber sowie für Gamer (Xbox Series X, PlayStation 5, PC) sind die OLED Fernseher von LG Electronics, respektive die BX-Serie, definitiv eine Empfehlung.“
    Also für alle? Oder welche Nutzungsart habe ich vergessen?

  3. Nein, warten ist Mist 😉 Aber der Sprung ist bei gleichbleibender Auflösung einfach nicht groß genug, wie ich jetzt festgestellt habe (ein bisschen mehr Kontrast). Zudem hat OLED aufgrund der geringen Nits-Zahl das Problem mit Spitzlichtern bei HDR bei Filmen (Vincent Teoh hat nachgemessen, dass diese teilweise bis zu 3000 Nits gemastert sind) – große Weißflächen sehe ich bei Filmen eher nicht als Problem. Vielleicht kaufe ich mich auch stattdessen einen Samsung 8K mit 4000 Nits. Auch wenn 8K bei TV und Filmen noch nichts bringt, habe ich immerhin beim PC-Gaming was davon. Wenngleich natürlich die LG-TVs, was Gaming angeht, durch ihre Funktionen in vielerlei Hinsicht die Nase vorn haben. Ich
    bin in der Frage weiterhin gespalten.

    PS: Mit einem TV von Real hat das wirklich nichts zu tun, mein TV hat damals so viel gekostet wie ein LG CX heute und ich bin auch bereit, wieder mindestens so viel auszugeben, nur muss sich die Ausgabe eben auch in einem großen visuellen Sprung niederschlagen, und sei es auch nur beim Gaming.

  4. OLEDs sind ziemlich überbewertet. ich habe einen 2016 Samsung ks7590 SUHD-TV. Ich hatte jetzt einen LG CX für zwei Wochen bei mir, und ja, der Kontrast ist besser, aber nur marginal, und natürlich ist schwarz richtiges Schwarz, aber das ist eigentlich nur bei den Letterboxen relevant, und man kann auch beim LED das Backlight so runterfahren, dass da nichts ins Auge sticht. Natürlich würde ich mir beim nächsten TV eher einen OLED als einen LED kaufen, aber der Sprung von einem guten LED UHD zu einem OLED UHD ist nicht ausreichend genug für ein Upgrade jetzt. Da war der Sprung von 1080p SDR auf 2160p HDR deutlich größer. Deswegen wird mein nächster TV ein 8K, wenn hoffentlich irgendwann auch der Kontrast noch höher wird als bei HDR10 oder DV. Laut Vincent Teoh ist der HDR-Standard auf bis zum 10.000 Nits angelegt, also ist da noch ordentlich Spielraum.

    • 10.000 Nits müssten wir bei 8K in 10-15 Jahren haben, bis dahin hält dein TV sicher noch aus, wenn nicht hol dir einfach einen neuen bei Real oder so 🙂

      Ich warte da eher auf 20.000 Nits, das ärgerliche dabei? Ich werde wohl tot sein bis es so weit ist, naja warten ist ja auch irgendwie geil, gelle?

      • Glaube manche wissen einfach nicht was sie für einen Mist schreiben….10000 Nitz! Oh man, da brennt es ganz schön in den Augen!!

        • Einfach mal die Videos von HDTV-Test auf Youtube anschauen. Ich weiß genau, worüber ich schreibe, sorry. Ich war selbst überrascht, aber der HDR-Standard ist wohl auf diese Bandbreite angelegt, sagt Vincent Teoh. In seinem jüngsten Video misst er auch die Helligkeit von Objekten mit einer Spezialkamera bei gedämpften Tageslicht. Einfach mal anschauen!

        • Und diejenigen die sich darüber beschweren, denen brennt es im Hirn.
          Anscheinend entwickeln sich einige schon zu Morlocks die im Dunkeln leben und noch nie an einem Sommertag mal spazieren waren.

      • Sind die Nits etwa die neuen Megapixel? Je mehr desto besser? Es kommt eben immer darauf an, wie man sein TV-Gerät nutzt. Wenn man viel tagsüber schaut, dann kann ein TV wahrscheinlich nicht genug Nits haben. Aber für einen Filmenthusiasten kann es nicht dunkel genug im Raum sein. Da sind extrem viele Nits eher kontraproduktiv, denn schließlich will man keine Augenschäden nach dem Filme schauen haben. Aber es gibt ja zum Glück Bildmodi wie den Filmmaker Mode, welcher dann die Nits-Zahl deutlich herunterdreht, da dieser ja für eine dunkle Umgebung optimiert ist.

    • Das sehe ich ziemlich genau andersrum.
      Diesen einzigartigen Bildeindruck bekommt man nur mit einem OLED TV. Ich bin aber auch sehr empfindlich was Ausleuchtung und echtes Schwarz angeht. Die Auflösung über FHD hinaus bei einem 65Zoll Gerät würde ich als eher zu vernachlässigen ansehen ……. Von 8K ganz zu schweigen, in Kreuzberg meinen Augen reines Marketing.
      Es gibt natürlich auch geeignete Szenarien für LCD aber meines Erachtens kaum für den privaten Bereich, es sei denn jemand liegt Tagsüber auf der Couch oder zieht sich den ganzen Tag Nachrichtensender mit Laufschrift rein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein