Comcast überbietet Disney im Übernahme-Poker für Fox

1
Comcast Logo
Comcast will 21st Century Fox für 65 Mrd. US-Dollar übernehmen

Eigentlich schien alles in trockenen Tüchern zu sein. So hieß es, dass Disney große Teile von 21st Century Fox für 52 Mrd. US-Dollar übernehmen wolle. Nun möchte allerdings der US-Kabelnetzbetreiber Comcast einen Keil zwischen Disney und Fox treiben. Demnach habe Comcast ein Angebot gemacht, das sich auf rund 65 Mrd. US-Dollar belaufe.


Anzeige

Das dürfte Disney alles andere als in den Kram passen, hatte der Konzern doch eigentlich schon fest den Zuschlag erhalten. Doch Comcast soll nun ein verbessertes Angebot aus dem Ärmel geschüttelt haben. Im Endeffekt könnte somit nun erneut ein Kampf zwischen Comcast und Disney entbrennen, um mit dem höchsten Angebot große Teile von 21st Century Fox, unter anderem zählt dazu auch die Filmsparte, zu übernehmen.

Comcast soll 35 US-Dollar pro Fox-Aktie geboten haben. Somit käme man rechnerisch auf die 65 Mrd. US-Dollar als Gesamtsumme. Comcast würde dann ebenfalls die wichtigsten Abteilungen und Sparten von 21st Century Fox schlucken. Im Grunde verblieben dann nur noch der Nachrichtensender Fox News sowie die Sportkanäle als separate Entitäten.

Walt Disney kauft 20th Century Fox für 52 Milliarden Dollar US!
Walt Disney kauft 20th Century Fox für 52 Milliarden Dollar US!

Aktuell hat Fox mitgeteilt, dass man an die Vereinbarung mit Disney gebunden bleibe. Man werde das unangefragte Angebot von Comcast aber dennoch im Sinne der Aktionäre einer Prüfung unterziehen. Am 10. Juli war eigentlich ein außerordentliches Aktionärstreffen angesetzt, um final über das Abkommen mit Disney abzustimmen. Ob jenes nun verschoben werden könnte, ist derzeit offen.

Comcast hatte in der Vergangenheit schon einmal versucht Fox mit einem höheren Angebot zu übernehmen, scheiterte jedoch. Das lag damals offenbar an Bedenken der Wettbewerbshüter. Offenbar fühlte sich Comcast aber nun motiviert, da in den USA kürzlich auch eine Übernahme Time Warners durch AT&T genehmigt wurde. Entsprechend rechnete man sich bei Comcast wohl neue Chancen auf 21st Century Fox aus.

Für 21st Century Fox ist das Angebot nicht nur wegen der höheren Summe verlockend. Denn zusätzlich will Comcast auch komplett mit Geld bezahlen, während Disney auch Aktien herausgeben möchte, statt alles bar zu regeln. Disney dürfte über Comcast Vorpreschen mehr als verärgert sein. Durch die Übernahme von 21st Century Fox wollte man unter anderem die Marvel-Helden wie Deadpool und die X-Men wieder unter das eigene Dach bringen.

Comcast bringt Disneys Streaming-Pläne in Gefahr

Auch für Disneys geplanten Streaming-Dienst wären die Marken von 21st Century Fox aus Disneys Sicht ein notwendiger Zuwachs. Das Angebot von Comcast bringt all das nun etwas zum Wanken. Ähnlich ging Comcast auch schon beim Pay-TV-Anbieter Sky vor: Jener gehört aktuell zu 39 % Fox und sollte komplett unter Fox bzw. Disneys Dach wandern. Auch dort hatte Comcast aber geschickt interveniert, indem man ein höheres Angebot zwischenschob.

Comcast ist als Kabelnetzbetreiber daran gelegen seine Zukunft zu sichern, indem man sich auch im Bereich des Streamings umschaut. Denn in den Vereinigten Staaten verzichten gerade immer mehr jüngere Menschen auf ein Pay-TV-Abonnement und begnügen sich mit Netflix oder Amazon Prime Video. Somit wundert es nicht, dass Comcast sich durch 21st Century Fox mehr Inhalte sichern will, um unter anderem auch durch dessen Beteiligung an Hulu im Streaming-Bereich eventuell in Zukunft aktiver zu werden.

Comcast überbietet Disney im Übernahme-Poker für Fox
3.7 (73.33%) 3 Bewertung[en]
QUELLEDigital Fernsehen
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here