„Death Wish“ wird erster Dolby Vision Film von Fox!

9
20th Century Fox veröffentlicht mit
20th Century Fox veröffentlicht mit "Death Wish" seinen ersten Dolby Vision Film... wenn auch nur digital

20th Century Fox Home Entertainment hat sich dazu entschlossen, den neuen Action-Blockbuster „Death Wish“ mit Bruce Willis mit Dolby Vision HDR zu veröffentlichten. Bislang ist aber nur ein digitaler 4K-Release für US-Streaming-Anbieter bestätigt worden.


Anzeige

Die Pressemitteilung zu „Death Wish“ hat es in sich. In den USA erscheint der Film mit Bruce Willis in der Hauptrolle auf DVD, Blu-ray und als digitale 4K-Version. Ein physischer Release auf 4K Blu-ray wird ausgeschlossen. Die Streaming-Portale werden mit einer 4K-Version inkl. HDR10 und Dolby Vision HDR versorgt. Für Deutschland ist bislang nur eine DVD & Blu-ray Version für den 31. August 2018 vorgemerkt. In Deutschland vertreibt Universum Film den Titel.  Wie es aussieht, hat sich Fox nun doch dem dynamischen HDR-Format hingegeben und setzt nun nicht mehr exklusiv auf HDR10+ (in Allianz mit Samsung, Warner, Amazon, Panasonic und Philips).

Bröckelt die HDR10+ Allianz?

Es scheint fast so als wäre das gallische Dorf ( HDR10+) nun doch von den Römern (Dolby Vision) eingenommen worden. Ob es sich dabei um eine „Ausnahme“ handelt, oder ob vielleicht auch zukünftige 4K Blu-rays mit Dolby Vision HDR veröffentlicht werden, bleibt abzuwarten. Gute Gründe für einen Wechsel zu Dolby Vision gibt esgenug. Der Hauptgrund ist aber sicherlich, dass es das HDR-Format so langsam schafft sich im Heimkino zu etablieren. Nicht nur Content-Anbieter, auch Gerätehersteller für Set-Top-Boxen, 4K Playern und vor allem UHD-Fernsehern setzen Dolby Vision gerne auf ihre Feature-Liste.

Dolby Vision auf dem Vormarsch

Vor zwei Jahren hat LG Electronics mit seinen UHD & OLED TVs exklusiv auf Dolby Vision gesetzt. In Deutschland bieten nun auch Sony, Loewe und Toshiba 4K Fernseher mit Dolby Vision-Unterstützung an. Selbst Panasonic, ein Teil der ursprünglichen HDR10+ Allianz, rüstet zumindest seine Premium UHD-Player mit dem dynamischen HDR-Format aus. Es gibt sogar gerüchte, Samsung arbeitet heimlich an einer Implementierung von Dolby Vision.

Death Wish [Blu-ray]

Preis: EUR 15,90

4.0 von 5 Sternen (202 Rezensionen)

14 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 10,69


Death Wish

Preis: EUR 13,49

4.0 von 5 Sternen (202 Rezensionen)

14 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 9,24

„Death Wish“ wird erster Dolby Vision Film von Fox!
4.5 (90%) 4 Bewertung[en]

9 KOMMENTARE

  1. Ist ja oft der Fall, dass es keine UHD Blu-ray gibt. Ist von Markt zu Markt verschieden. Noch muss das gar nichts bedeuten. Vielleicht ist das einfach der Vertriebsstrategie geschuldet. Vielleicht testet man bei diesem mittelmäßigen Release, ob eine Direktvermarktung On-Demand besser ist, als auf die teure 4K Disc zu setzen… mal sehen.

  2. Wer braucht denn diesen ganzen Dreck, ich nicht und viele andere Leute denke ich auch nicht.
    3D war und ist für mich die größte Errungenschaft in der Fernsehtechnik.
    Sowas aufzugeben ist einfach der größte Fehler!!
    Dieser ganze Scheiß von HDR und HDR Vision und und und.
    kotzt einen regelrecht an. Immer kommt was Neues auf den Markt kommt.
    Was will man uns denn noch verkaufen.
    Bei 4K will ich nichts sagen, kann man gebrauchen, keine Frage.
    Ich werde mir, wenn mein Ferseher mal den Geist mal aufgibt, einen Beamer kaufen, mit 3D und keinen neuen Fernseher mit diesem ganzen Ramsch.

    • Geht das mit 3D schon wieder los… Würde sich mehr als nur eine Minderheit dafür interessieren, gäbe es wohl auch noch 3D TVs. Schließlich kann man erst mit UHD TVs selbst passiv Full-HD pro Auge liefern. Natürlich ist die Auflösung, die Farbtiefe, die Bildfrequenz zu erhöhen dagegen ein ziemlich einfacher Weg, aber es ist eben auch ein einfacherer Weg ein schöneres und plastischeres Bild zu liefern, als mit 3D-Technik zu filmen und beim schauen immer eine zusätzliche Brille tragen zu müssen.

    • „Wer braucht denn diesen ganzen Dreck, ich nicht und viele andere Leute denke ich auch nicht.“ Diese Leute tummeln sich aber bestimmt eher in anderen Foren und Blogs, als hier auf einem Blog, wo es explizit um 4K geht.

    • @Anonymos
      1000-fach Daumen hoch 🙂 HDR und DV sind Bon-Bon-Farben vom allerfeinsten und dazu noch absolute Blendgranaten. Das wir nieee was. Otto-Normal kauft sich nen 42″ für 300,- Euro. das reicht denen. Und Otto-Normal ist die Cashcow die man melken kann. Das setzt sich nur als Nischenprodukt für gutgläubige Menschen durch, denen man suggerieren kann, was der ganze Mist doch so toll sein. Die kapieren es nie. Ich für meinen Teil habe es dran gegeben, 4K-Filme mit HDR anzuschauen. Einfahch nur ein grausames Bild. Und wenn ich mir in Zukunft die 60fps oder gar 120fps Filme vorstelle….never. Ich sehe mir nur noch 2K-BDs ohne HDR an und lass meinen TV auf 4K hochskalieren. Denn was anderes ist es auf den UHDs auch nicht. Eben auch nur hochskaliert. Und bei 2K habe ich dazu noch den Vorteil, mir kein Augenkrebs-HDR-DV antun zu müssen. Ein weiterer Vorteil von 2K ist…3D…Yeeeesssss…3D hat wenigstens noch nen echten Mehrwert.

  3. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht der einzige Film mit Dolby Vision bei Fox bleiben wird. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man einfach auf den Einsatz von Dolby Vision bei Apple (in den USA gibt es da meine ich noch ein, zwei weitere VoD-Dienste) reagiert. Trotzdem äußerst schade, wenn dafür zukünftig auf die UHD Blu-ray verzichtet wird. Aber warten wir erstmal ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here