Denon & Marantz bringen Switch für HDMI 2.1 mit drei Eingängen

35
Denon & Marantz bringen seinen Switch für 8K-HDMI.
Denon & Marantz bringen seinen Switch für 8K-HDMI.

Denon und Marantz bringen einen eigenen Switch mit HDMI 2.1. Der Umschalter hält gleich drei Eingänge für euch vor.

Denon und Marantz werben allerdings nicht mit HDMI 2.1, sondern damit, dass es sich um einen 8K-HDMI-Switch handele. Vermutlich handhabt man das aus Lizenzgründen so. Klar ist jedoch, dass ihr an dem Schalter eben drei Ports für HDMI 2.1 findet. Denn es werden 8K sowie 4K bei 120 Hz unterstützt. Ein Ausgang ist vorhanden, der natürlich für die Verbindung mit eurem AVR vorgesehen ist.

Auch wenn beide Switches sehr ähnlich aussehen, tragen die verschiedene Bezeichnungen: Einmal gibt es da den Denon AVS-3 und dann noch den Marantz VS3003. Beide Modelle nutzen eine Frontblende aus gebürstetem Aluminium. Vorteil gegenüber etwa dem von uns getesteten HDMI-2.1-Switch von Cabledeconn: Die beiden Switches von Denon und Marantz lassen sich jeweils vom Sofa aus über eine Fernbedienung steuern.

Die HDMI-Switcher von Denon und Marantz lassen sich auch per Remote fernsteuern.
Die HDMI-Switcher von Denon und Marantz lassen sich auch per Remote fernsteuern.

Darüber hinaus ist der Switch mit HDMI-CEC kompatibel. Dadurch kann er sich automatisch ein- und ausschalten und die Eingänge wechseln, sobald HDMI-CEC bei allen angeschlossenen HDMI-Geräten aktiviert ist. Dazu zählen beispielsweise der Switch selbst, AV-Receiver, Fernseher sowie weitere angeschlossene Quellgeräte. Zusätzlich zur Bedienung über eine Infrarotfernbedienung oder HDMI-CEC können beide Modelle auch über die Fernbedienung des jeweiligen AV-Receivers gesteuert werden.

Kompatible AV-Receiver, AV-Verstärker und AV-Vorverstärker von Denon und Marantz

Durch die abnehmbare Wandhalterung und den IR-Repeater kann der 8K-HDMI-Switch außerhalb des Sichtfelds der Empfangsgeräte platziert werden, ohne dass der IR-Empfang dadurch beeinträchtigt würde. Der Denon AVS-3 und der Marantz VS3003 HDMI-Switch sind ab Oktober 2021 über denon.de, marantz.de sowie über autorisierte Händler für 199 Euro (UVP) erhältlich.

Der neue HDMI-2.1-Switch steht für Geräte von Denon und Marantz zur Verfügung.

Unten haben wir für euch zusammengefasst, welche AV-Receiver, -Verstärker und -Vorverstärker konkret zu dem neuen Switch für HDMI 2.1 kompatibel sind. Vielleicht besitzt ihr ja eines der Geräte, das infrage kommt.

Denon

  • Denon AVC-A110
  • Denon AVC-X8500HA
  • Denon AVC-X6700H
  • Denon AVC-X4700H
  • Denon AVC-X3700H
  • Denon AVR-X2700H
  • Denon AVR-S960H / DAB

Marantz

  • Marantz AV8805A
  • Marantz AV7706
  • Marantz SR8015
  • Marantz SR7015
  • Marantz SR6015
  • Marantz SR5015 / DAB
  • Marantz NR1711
QUELLESchwartz PR
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

35 KOMMENTARE

        • Loewe hat hierzulande ja auch gezeigt, dass eine Übernahme da nicht unbedingt Sicherheit gibt.

          Was mich aber skeptisch stimmt ist der Umstand, dass viele Entwickler von Onkyo/Pioneer mittlerweile zu Soung United übergelaufen sein sollen.

          • Das sind alles reine Vermutungen.

            Die AVRs sind in den USA bereits erhältlich und wurden positiv aufgenommen, erste Reviews gibt es auch.

            • Onkyo hatte ich ganz zum Anfang mal gehabt. Die hatten aber so stark nachgelassen damals. Display immer kleiner, keine Infos mehr drauf zu erkennen. Und die Avr s wurden auch mit jeder neuen Geräte Generation immer leichter….wie die heute sind, dazu kann ich nichts sagen. Hab die auch gar nicht mehr aufm Schirm gehabt.

            • Ich hab auch heute noch einen TX-NR1007 im Einsatz, bis auf den kostenlosen HDMI Board Tausch im Rahmen der erweiterten Garantie top zufrieden, ist mittlerweile auch 11 Jahre alt. Display ist mir relativ egal, am liebsten hätte ich eine Option es ganz auszuschalten nach einer gewissen Zeit damit es nicht stört. Rest lässt sich per OSD anzeigen. Und vom Gewicht her ist der Trend bei allen Marken zu sehen, mein 1007er ist noch ein ordentlicher Klotz und riesig, da bin ich froh, wenn der Neue da etwas weniger Platz braucht und Gewicht mitbringt.

            • Vermutungen in dem Sinne sind das nicht.
              Das hatte Lars Mette vor einigen Monaten mal in
              einem seiner Videos gesagt bezüglich der Entwickler-

    • Das mit Loewe war reine Spekulation von Dir und anscheinend hat Onkyo ja trotz Entwicklerverlust – welche auch immer das gewesen sein sollen- ein paar gute Modelle herausgebracht. Verstehe hier auch nicht die Abneigung gegen Onkyo, man sollte sich eher freuen, dass es wieder mehr Konkurrenz gibt

      • Das mit Loewe ist doch ein Fakt. Die waren nicht nur 1x pleite.

        Was die neuen Onkyo AVRs angeht kann ich noch nichts zu sagen, da mir die Reviews meines Vertrauens noch fehlen. Aber ja. Konkurrenz ist natürlich gut.

  1. Ganschön dreist,erst murks ausliefern und dann für die Beseitigung des Mangel am avr auch noch Geld verlangen.fette Nummer von denon/marantz.

    • Stimmt so nicht. Die Korrekturbox mit dem einen Eingang ist kostenlos. Nur die mit drei Eingängen kostet Geld. Die erhöht ja auch die Anzahl der Eingänge um zwei mit fast vollen HDMI 2.1 Eigenschaften.

    • Dann besorge dir, wie Le-matya schon sagte, einfach den normalen Adapter. Der ist ja kostenfrei. Das Ding hier ist ja ein Switch, der noch mehrere Funktionen bietet. Von daher spricht IMHO nichts dagegen, dafür auch Geld zu verlangen. Klar wäre eine kostenlose Version auch immer toll gewesen und wäre aus Sicht des Marketings auch sicher nicht verkehrt. Aber du kannst ja nicht verlangen, dass sie dir eine Box mit „Mehrwert“ verschenken.

      Was ich persönlich nur schön gefunden hätte, wäre, wenn grundsätzlich alle Besitzer der verbuggten AVRs, die den normalen Adapapter noch nicht erworben haben, die Switch Box zum vergünstigten Preis hätten kaufen können und lediglich die Besitzer der fehlerfreien Geräte den Vollpreis hätten zahlen müssen. Aber das wäre wohl mit zu viel Aufwand verbunden gewesen.

    • Ich warte wahrscheinlich auch auf die nächste Generation der Geräte in zwei Jahren, wenn mein AVR-X4500H so lange durchhält. Aber für Leute, die die 2020er Geräte schon haben, ist das doch keine schlechte Sache, vor allem auch, weil die kleinere Version der Box mit nur einem Eingang ja nichts kostet.

    • Nach dem, was Patrick im Chat gesagt hat, gilt der Preis für Grobi-Kunden, die da einen der 2020er AVCs gekauft haben. Wenn Du ihn da her hast, sieht’s für Dich gut aus.

    • Auf eine Sache muss ich aber noch hinweisen.
      Wenn die SICH die Box in DEINEN Kadsenpopo stecken würden, müssten sie sich ja erst mal einen Körper mit Dir teilen. Ich weiß nicht, ob sie dazu bereit wären, auch wenn Du da bestimmt ein guter Kunde bist. 😉

      • Wieso den Körper teilen? Vielleicht stehe ich ja drauf HDMI Switches in den Popo gesteckt zu bekommen.
        ┬┴┬┴┤ ͜ʖ ͡°) ├┬┴┬┴

        • „Wieso den Körper teilen?“
          Weil das „sich“ grammatische Reflexivität bedeutet, so das „die“ sie „sich“ eigentlich nur in den eigenen Hintern stecken können. Wenn sie dieselbe Box dann gleichzeitig in Deinen Kadsenpopo stecken, kann das logisch nur bedeuten, dass ihr Euch besagten Hintern teilt.

            • Ich kann sich das leider hier nicht selbst streichen. Das müssten Dominic oder André sich schon selbst löschen. 😉

            • Reicht, wenn du es in deinem Kopf streichst 😀
              Irgendwann gibt es hier bestimmt auch mal eine Edit-Funktion.

            • Sagt sich leicht, aber der Zusammenhang zwischen Grammatik und Logik ist eins meiner Hobbys und auch beruflich für mich relevant.
              Eine Edit Funktion wäre echt gut, das stimmt.

  2. Behebt dieser Switch auch den HDMI Bug der 2020 AV Receiver oder muss das externe Kästchen dazu extra am Switch montiert werden? Das wäre natürlich nicht schön.

    • Wenn DAS die Lösung für den Bug gewesen wäre, statt die andere Box, wäre ich zufrieden mit dem Denon gewesen. Quasi als kleine Entschuldigung für das ganze. (Klar Denon oder Marantz können nichts für den Bug, wäre aber gegenüber den Kunden eine sehr positive Entscheidung gewesen.) Naja der neue Yamaha ist vorbestellt und mal hoffen das dieser jetzt endlich mal ankommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein