„Der Hobbit“-Trilogie in 4K: Auslieferung ohne Blu-rays und in falschen Boxen

19
"Herr der Ringe" und "Der Hobbit" verzichten auf deutschsprachiges Dolby Atmos

Universal Pictures Home Entertainment vertreibt mittlerweile in Deutschland im Heimkino die Filme von Warner. Bei der Veröffentlichung der „Der Hobbit“-Trilogie bleiben nun leider Pannen nicht aus.

So wurden die Sets leider in falschen Hüllen ausgeliefert: Statt den übliche, schwarzen Hüllen mit dem Aufdruck „4K Ultra HD“, steckt die Trilogie in einer blauen Blu-ray-Hülle. Da könnte mancher auf den ersten Blick sogar annehmen ein falsches Set erhalten zu haben. Laut Surround Sound Info bietet Universal jedoch fairerweise einen Austausch an. Zumindest könnten sich einige Sammler eventuell an den falschen Hüllen stören.

Austauschservice für Der Hobbit Trilogie

Wer eine schwarze Hülle erhalten möchte, solle sich per E-Mail mit dem Betreff „Der Hobbit: Die Spielfilm Trilogie 4K-UHD / Austausch Case“ an Universal Pictures wenden. Dafür steht diese E-Mail-Adresse bereit: info@universal-pictures.de. Wichtig ist dabei die Angabe eurer Postadresse. Auch das Zusenden einer Rechnungskopie schadet sicherlich nicht, um den Kauf zu belegen.

Leider ist die Verpackung etwas irreführend.
Leider ist die Verpackung irreführend und verweist noch auf die Blu-rays.

Ein weiterer Kritikpunkt: Die innere Hülle des Sets vermerkt noch, dass dem Set auch die Blu-rays beiliegen sollten, da „4K Ultra HD + Blu-ray“ angemerkt ist – siehe unser Bild oben. Tatsächlich enthält das Set zu „Der Hobbit: Die Trilogie“ aber nur die UHD Blu-rays mit den Extended- und den Kinofassungen auf insgesamt sechs Discs. Auch das ist unschön, denn die irreführende Falschangabe findet sich zwar nicht auf dem äußeren Pappschuber, aber eben im Inlay.

„Der Hobbit: Die Trilogie“: Keine deutsche Dolby-Atmos-Tonspur

Schade ist ebenfalls, dass es nur den englischsprachigen Originalton als neue Dolby-Atmos-Abmischung gibt. Wer die deutschsprachige Synchronisation bevorzugt, muss mit DTS-HD Master Audio 7.1 vorlieb nehmen. Grundsätzlich ist das auch hervorragend, zumal aktuelle Kinofilme teilweise immer noch mit verlustbehafteten, deutschen Tonspuren in den Handel kommen. Dennoch hätte sicherlich mancher Kunde eine Dolby-Atmos-Tonspur in deutscher Sprache geschätzt.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

19 KOMMENTARE

  1. Habe auch um einen Austausch gebeten. Danke für die Infos!

    Habe die SEE-Versionen bereits (im O-Ton natürlich) angeschaut. Ich muss aber – obwohl ich die Rezension von Timo Wolters vorher gelesen hatte und wusste, wo die Bild- und Tonunterschiede deutlich werden sollten – sagen, dass ich nicht nur von der lieblosen Aufmachung der Box enttäuscht bin. „Gefühlt“ ist das weder vom Bild noch vom Ton eine große Verbesserung zur Bluray-SEE-Box. Trotz vom Akustiker eingemessener 5.1.4 Anlage mit einem 4300er Denon-AVR mit aktivierter Auromatic…

    • Hallo Papa Bear, hast du schon eine Rückmeldung oder gar die neue Hülle erhalten?
      Ich habe Universal zwei Mal geschrieben und bislang noch nicht einmal eine Eingangsbestätigung oder ähnliches erhalten.

      Grüße
      Ingo

  2. Wer den Mist so kauft ist doch selbst schuld. Es scheint doch überhaupt nicht mehr zu funktionieren oder verblöden die alle,wie kann man 4k uhds in eine bluray Hülle packen ?

  3. Gibts da irgendwie ne Bestätigungsmail oder sowas wenn man sich an Warner gewandt hat? Habe nämlich noch keine Reaktion von deren Seite erhalten….

    • Du musst dich an Universal wenden, da sie die Warner Sachen hier publishen:

      „Wer eine schwarze Hülle erhalten möchte, solle sich per E-Mail mit dem Betreff „Der Hobbit: Die Spielfilm Trilogie 4K-UHD / Austausch Case“ an Universal Pictures wenden. Dafür steht diese E-Mail-Adresse bereit: info@universal-pictures.de. Wichtig ist dabei die Angabe eurer Postadresse. Auch das Zusenden einer Rechnungskopie schadet sicherlich nicht, um den Kauf zu belegen.“

      Aus Erfahrung bei Zurück in die Zukunft kann ich sagen, dass
      man nach ein paar Tagen nochmals eine Bestätigungsmail bekommt. Wird beim Hobbit auch so sein.

  4. Warum wird fehlender Atmos Ton immer als Mangel angeführt. Als ob das immer das Nonplusultra wäre. Immer der gleiche Quatsch!

    • Na wenn die gut abgemischt ist, bringt das schon ne Menge!
      Aber es gibt auch hervorragende dts Spuren, wie zum Beispiel Oblivion!

    • Ja, Atmos, DTS:X oder Auro sind das None Plus Ultra
      in der heutigen Zeit. Natürlich setzt es voraus, dass es gut gemacht ist.
      Aber es ist eben State of the Art.

      Auf einer UHD Scheibe erwarte ich auch solch eine Tonspur. Eigentlich sogar schon auf einer BluRay. Aber die UHD Scheiben sind ja nochmals deutlich teurer. Da sollte einem schon das Maximum geboten werden.

  5. Auch ärgerlich ist, dass auf einer Sammler-Edition ein FSK-Flatschen auf dem Schuber aufgedruckt wurde.

    Insgesamt ein wenig viele Fauxpas um glauben zu können, dass man angemessen viel Liebe und Aufmerksamkeit in eine der wichtigsten Katalogtitel-Veröffentlichung, des Warner und Universal Bestands, investiert hat.

    Wenn man keinen Bock auf seinen Job hat, soll man es einfach lassen

  6. Geb’s sowieso in die alten
    (schoeneren;) Huellen dann,
    Blu-Rays hab ich schon
    und ich schau prinzipiell OV,
    mir persoenlich ist das also alles wurscht, freu mich schon(/einfach) auf das UHD-
    Erlebnis.

  7. So lobenswert der Austausch auch ist, rate ich Warner/Universal aber dringend zu einer Investition im Qualitätssicherungsbereich.
    Hab da in letzter Zeit wirklich oft mit Universal zu tun gehabt bezüglich Austausch von Dics etc.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein