Disney+ gewinnt 14 Millionen neue Abonnenten und fährt eine Milliarde $US Verluste ein

Disney Plus konnte im letzten Quartal 14 Millionen neue Abonnenten für den Streamingservice gewinnen. Leider machte das Unternehmen auch über eine Milliarde US-Dollar Verlust in diesem Segment.

Der Streamingmarkt ist abgefischt und es besteht kein Platz mehr für Wachstum? Der Streamingservice Disney Plus der Walt Disney Company beweist das Gegenteil! Im letzten Quartal (April-Juni 2022) konnte Disney+ ganze 14 Millionen neue Abonnenten generieren, ganze 5 Millionen mehr als erwartet. Damit steigt die Anzahl der zahlenden Abonnenten auf insgesamt 152 Millionen. Über alle Streaming-Angebote hinweg (Disney+, Hulu, ESPN+) erreicht Walt Disney bereits 221 Millionen Abonnenten. Übrigens hat man damit den ehemaligen Platzhirsch Netflix überholt, die derzeit „nur“ 220,7 Millionen Abonnenten vorweisen können.

Disney+ soll bereits 2024 Gewinn abwerfen

"Lightyear" steht bereits bei Disney+ bereit.
Abonnentenwachstum, Preiserhöhungen und exklusive Inhalte sollen Disney+ an die Spitze katapultieren

Im gleichen Zeitraum hat das Unternehmen mit Disney Plus leider einen Verlust von über eine Milliarde US-Dollar eingefahren. Klingt absolut wild, ist für Investoren aber wohl überhaupt kein Grund zur Besorgnis. Denn wie CEO Bob Chapek im Rahmen des Quartalsmeetings mitteilt, soll man bereits 2024 positive Zahlen schreiben. Allein mit einem geplanten Wachstum auf rund 215 bis 245 Millionen Abonnenten bis Ende 2024 lässt sich aber leider kein Gewinn erwirtschaften. Und wie schon in diesem Artikel angemerkt, wird Disney wohl heftig an der Preisschraube drehen müssen.

Preiserhöhung von rund 22 Prozent

Zum einen startet im Oktober 2022 das neue, vergünstigte Abomodel mit Anzeigen, welches wohl 7.99 $US/Euro im Monat kosten wird, zum anderen möchte man für das Premium-Abonnement zukünftig mehr verlangen. Aktuell zahlt man 8.99 Euro im Monat bzw. 89.99 Euro, wenn die Jahres-Option ausgewählt wird (2 Monate geschenkt). In Zukunft werden in den USA 10.99 $US im Monat bzw. 109.99 $US im Jahresabo fällig. Das ist eine Preiserhöhung von 22 Prozent.

Es ist eigentlich so gut wie sicher, dass Disney Plus die Preise auch in Europa, respektive Deutschland, Österreich und der Schweiz nach oben anpassen wird. Die Preiserhöhung erwarten wir bereits in den nächsten Wochen/Monaten, auf jeden Fall noch vor Ende 2022.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

6 Kommentare
  1. Und das bestätigt, dass die bisherigen Preise Kampfpreise waren.
    Die waren bei den meisten Video-Streamingstervices offensichtlich unrealistisch.
    So gut ich Disney+ auch finde, es ist immer falsch, langfristig alles auf eine Karte zu setzen.

  2. Der Verlust beziffert sich ja erstmal anhand der Kennzahl der Kundenanzahl, die man erwartet hat.
    Mit dem neuen Preismodell wird der Verlust sicher nicht kleiner 🙂

    bin ich froh, dass sich Disney mit seiner Content-Monotonie in die randomness produziert hat und Marvel, Star Wars inzwischen in der Belanglosigkeit gelandet sind und ich deren Streaming gar nicht benötige oder gar vermisse.

        • Hihi, leider nicht. Ehrlich gesagt ist ist deutsch – für mich als schwabe :)) – nicht gerade mein Steckenpferd. Aber ein paar Sachen konnte ich mir mal merken ….im Prinzip , daß man Wörter mit einem Bindestrich geschrieben eigentlich zusammenschreibt….aber bei 2 unterschiedlichen Sprachen kommt das gar nicht so gut, denke ich. Aber kann ja ,wie immer und überall jader machen wie er möchte , und auf alles pfeifen :))

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge