Disney+: Preiserhöhung und mehr Inhalte ab 2021

24
Disney+ Logo
Disney+ kostet in Deutschland bald 89,99 Euro im Jahr - jetzt noch für günstige 69,99 Euro sichern!

Disney+ wird ab März 2021 teurer. Parallel sollen aber auch mehr Inhalte in das Streaming-Abonnement integriert werden.

Disney+ wird in den USA ab März 2020 teurer: 10 US-Dollar mehr wird das Jahresabonnement kosten – also 79,99 statt wie bisher 69,99 US-Dollar. Parallel steigt auch der Monatsbeitrag. Wer monatlich zahlen möchte, wird statt wie bisher 6,99 fortan dann 7,99 US-Dollar blechen müssen. Dafür wird Disney in unseren Breitengraden schon ab Februar 2021 die Marke Star in Disney+ integrieren. In Deutschland steigt der Preis daher noch drastischer: auf 89,99 Euro im Jahr bzw. 8,99 Euro im Monat. Eine Preiserhöhung von 20 Euro jährlich bzw. 2 Euro im Monat.

„Star“ liefert Inhalte für Erwachsene

Star wird eine eigene Kachel erhalten, vergleichbar zu Star Wars, Marvel oder auch Pixar. Dahinter sollen sich dann vorwiegend Inhalte für Erwachsene verbergen, die bisher bei Disney+ keinen Platz finden. Auch eine Kindersicherung will man dafür einführen, damit Familien weiter unbeschwert Disney+ nutzen können. Durch die Integration von Star werde sich der Katalog mit Inhalten laut der The Walt Disney Company nahezu verdoppeln. Dass der Fokus des Unternehmens auf Streaming liegt, war ja schon klar.

Star wird Inhalte der Disney Television Studios, FX, 20th Century Studios, 20th Television und mehr bündeln. Disney+ soll in Zukunft 10 Star-Wars-Serien und zehn Marvel-Serien erhalten. Dazu sollen 15 Serien aus den Bereichen Live-Action, Disney Animation und Pixar stoßen. International sei es möglich, dass viele Originalserien und Filme der Disney Television Studios, FX und 20th Century Studios exklusiv bei Star starten werden.

Disney+ kostet in Zukunft 89,99 Euro im Jahr

Es soll auch eine Serie zu „Die Schöne und das Biest“ geben, in der Luke Evans und Josh Gad mitspielen werden. Wird sich also offenbar um den Schurken Gaston drehen. Auch eine Serie zu „Percy Jackson ist beispielsweise geplant. Spannendes Detail: Die Serie zu „Obi-Wan Kenobi“ wird nicht nur Ewan McGregor zurückbringen, auch Hayden Christensen kehre in seine Rolle als Anakin Skywalker bzw. Darth Vader zurück, wie Disney bestätigt. Eine weitere Star-Wars-Serie werde sich um Ahsoka drehen. Aber auch eine Serie zu „Lando“ sei geplant.

Außerdem stehe ein neuer Kinofilm zu „Indiana Jones“ unter der Regie von James Mangold an. Bekanntermaßen sind außerdem Marvel-Serien zu etwa „Loki“, „She-Hulk“ und auch „Hawkeye“ geplant. Die Zukunft wird bei Disney+ also definitiv spannend.

24 KOMMENTARE

  1. Angesichts all des angekündigten Contents kann ich mit dieser Preiserhöhung absolut leben, mit all dem Star Wars und Marvel Content, und der Alien Serie von FX, die dann wahrscheinlich bei Star zu sehen sein wird, etc. Da dieser Artikel längst nicht alles auflistet, empfehle ich den Interessierten diverse Videos auf YouTube zum Thema, z. B. von SerienFlash und Film-Flash. Wer gut Englisch kann, kann sich das Disney Investor Video selbst ansehen. https://thewaltdisneycompany.com/disney-investor-day-2020/

  2. Das sind in Deutschland im Monatsabo bei 2 Euro mehr pro Monat gerade mal 7 Cent mehr am Tag. Ein wirklich „saftiger“ Preisaufschlag.

    • Im Vergleich zu Netflix und Prime Video ist das Angebot aber nicht so dynamisch. Bedeutet, bei den Big-Playern weiß man, dass jeden Monat unzählige Serien und Filme nachgereicht werden und man immer etwas zum streamen findet. Bei Disney+ ist die Schlagzahl der Neuveröffentlichungen noch nicht so hoch und die Qualität schwankt. Das ist auch der Grund, wieso Disney+ auch Inhalte von Dritten anbieten möchte und zudem eine 16/18+ Sektion einführt. Übrigens wird das nicht die letzte Preiserhöhung sein.

  3. Schon lange mein Jahreabo gekündigt. Bislang nur dem Madalorian geschaut und einen einzigen Film. Das meiste kannte man schon. Für Familien mit vielen Kindern wahrscheinlich interessanter.

  4. Hatte Disney+ 2 Monate getestet und dann abbestellt. Einfach zu wenig lohnenswerter content, abgesehen von den Nostalgie Sachen.

    Die Preiserhöhung macht es mir persönlich noch schwerer mal wieder reinzuschauen. Da die Serien auch schön wöchentlich erscheinen, damit man lange im Abo bleiben muss, werd ich halt in Zukunft warten und mal 1 bis 2 Monate abonnieren, wenn da mehr drin ist, was mich interessiert

  5. War doch ehrlich gesagt nur ne Frage der Zeit mit der Erhöhung. Man hat die Leute mit 6.99 Euro gelockt und erhöht nun und ist trotzdem noch unter der Konkurrenz.

    Wird auch sicher nicht die letzte Erhöhung gewesen sein.

  6. Wie beim fischen,erst anfüttern mit köder und dann abkassieren, für die alten Dinger gibt’s kein Cent mehr,eine saftige Preiserhöhung für vielleicht ein paar neue star wars Ableger, nein aber nein danke,nicht mit mir.

  7. Wird einige Leute ärgern die das günstige Abo rein für die Kids laufen haben.

    Dachte erst Star wäre eine freiwillige „Upgrade“ Option…

  8. Das ist tatsächlich ein satter Preisaufschlag.
    Hätte nicht gedacht, dass die gleich solch einen großen Sprung machen.
    War aber abzusehen, dass die Preise im ersten Jahr nur Lockangebote waren.
    Dennoch ist der Preis ja nach wie vor günstiger als Netflix 4K.

    Und die Masse an neuem Star Wars Content lässt mich dann die Preiserhöhung ggf. auch vergessen. Wobei ich mal gucken werde, ob ich vom Jahresabo ins Monatsabo wechsel und dann nur nach Abschluss der Serienstaffeln den Dienst abonniere.

    • Bei Netflix habe ich aber auch 4-5x so viel Content. Mal gucken wo sie dann mit Star stehen und ob auf Wandavision noch mehr solch hochwertige Serien folgen. Aber ansonsten fällt es mir schwer, dafür zu zahlen, schließlich kommt nächstes Jahr ja auch noch HBO Max.

      • Naja aber dafür läßt die Qualität der exklusiven Inhalte oft sehr zu wünschen übrig. Insbesondere die Netflix Original Filme gehören wohl zu den schlechten US Filmen der letzten Jahre. Und bei Serien, die setzten viel zu viele Serien schon nach nur einer Staffel ab. Meist sogar die die richtig gut sind. Über 20 Serien wurden von Netflix bereits nur in 2020 allein abgesetzt. Einiges davon nach nur einer Staffel. Also für mich wird Netflix langsam zu sprunghaft und die exklusiven Inhalte werden klar oft immer schlechter.

        • Ich wüsste jetzt nicht, wo da der große Unterschied zur normalen Film-/Serienlandschaft sein sollte.
          Auch im Kino ist fast nur Müll zu sehen.
          Auch vor Streaming wurden beliebte Serien nach einer Staffel abgesetzt.
          Bei Disney sehe ich das Problem nicht so sehr, hier wird Fanservice deutlich größer geschrieben als bei Netflix (siehe The Mandalorian)
          Disney hat so viele Rechte an großen Franchises, da wird die nächsten Jahre so richtig ausgeschlachtet werden, jeder Furz bekommt eine Star Wars Serie, jedes C-Mitglied der Avengers eine Miniserie.
          Disney Plus ist DAS, worin der Mäusekonzern die Zukunft sieht, da wird nicht auf Schnell Schnell produziert wie bei Netflix, da kommen TV-Produktionen in Kinoqualität.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein