Dritte Staffel „Das Boot“ kostenlos und exklusiv auf Samsung 8K TVs streamen

Die dritte Staffel der Erfolgsserie „Das Boot“ kann als weltweit erste Produktion in 8K-Auflösung gestreamt werden. Kostenlos und exklusiv auf Samsung 8K Fernsehern (ab 2020).


Die Serie „Das Boot“ schlägt wieder hohe Wellen in der Entertainment-Landschaft. Die ersten beiden Staffeln wurden erfolgreich mit Dolby Atmos 3D-Sound produziert und markierten damit einen weiteren Meilenstein in der deutschen Serienproduktion. Jetzt geht man einen Schritt weiter und bietet seinen Zuschauern mit der dritten Staffel ein weiteres Novum an: 8K Auflösung! Die heiß ersehnte dritte Staffel, produziert von der Bavaria Fiction für Sky, kann erstmals in beeindruckendem 8K genossen werden. Und das exklusiv und kostenlos auf den 8K Fernsehern des Marktführers Samsung Electronics!

Das Boot Staffel 3 – Weltweit erste 8K Serienproduktion

Der Aufwand, der für die 3. Staffel von Das Boot in 8K Auflösung betrieben wurde, sucht seinesgleichen!
Der Aufwand, der für die 3. Staffel von Das Boot in 8K Auflösung betrieben wurde, sucht seinesgleichen!

Die Übertragung erfolgt über Samsung TV Plus, dem Free-TV-Dienst des Unternehmens. Auf diesem können die neuen „Das Boot“-Folgen exklusiv in Original-8K-Auflösung abgerufen werden. Vorausgesetzt, ihr verfügt über einen 8K Fernseher von Samsung (unterstützte Geräte am Ende des Beitrags) und eine Internetverbindung mit mindestens 40 Mbit/s. Denn für die vierfache 4K-Auflösung, welche satte 7.680 x 4.320 Bildpunkte beträgt, muss auch einiges an Daten versendet werden.

Mehr Detailtiefe, besserer Kontrast

Der Mehraufwand, der bei dieser weltweit einmaligen Produktion betrieben wurde, soll sich aber auf jeden Fall gelohnt haben. Im Media-Briefing zur 3. Staffel von „Das Boot“ wurde nicht zu selten, die Detailtiefe und die verbesserte Kontrastdarstellung im Vergleich zu den ersten beiden Staffel hervorgehoben. Auch international erhält die 8K-Serie das Interesse zugesprochen, was man sich auch von diesem Projekt erhofft hatte. Doch jetzt kommen erst einmal Kunden in den Genuss der ersten 8K-Serienproudktion, die die neue Technologie bereits seit längerer Zeit unterstützen. Wer noch keinen 8K Fernseher sein Eigen nennt, der sollte sich die SuperHelden-Rabattaktion von Samsung genauer ansehen. Bei dieser winkt Cashback in Höhe von bis zu 500 Euro.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

4 Kommentare
  1. Dann hoffe ich mal auf eine 4K-BD Version dieser Staffel. Die bisherigen 2K-BDs mit Dolby Atmos waren IMHO schon sehr gut.
    Es wird Zeit für mehr Serien auf 4K-Scheibe. Und die Produktion dieser Staffel in 8K muss doch echt teuer gewesen sein.

  2. Konnte das schonmal jemand testen? Also ist 8K im TV Bereich wirklich ein Mehrwert oder macht es nur auf größeren Leinwänden Sinn?

    • 8K macht auch im TV-Bereich absolut Sinn. Wie immer gilt: Umso größer der TV, umso sichtbarer der Unterschied bei gleichem Abstand. Umso dichter du an den TV rückst, umso mehr macht die höhere Auflösung dann auch bei geringeren Diagonalen Sinn. Natürlich werden dir auch genug Leute sagen, dass 8K ja absolut nutzlos ist usw.. Aber die gleiche Diskussion hatten wir auch schon vom Umstieg von Röhre auf HD-Ready/FHD, von FHD zu HD-Ready und von FHD zu 4K. Das Ergebnis kennen wir ja. Mit 8K wird es auch nicht anders sein. Selbst wenn man der festen Überzeugung ist 8K nicht zu brauchen, wird man in einigen Jahren trotzdem nicht mehr drum herum kommen. Und spätestens danach wird man auch nicht mehr freiwillig „downgraden“.

      Derzeit gibt es allerdings noch viel zu wenig 8K Content und auch bietet 8K sonst keinen weiteren Mehrwert (bei 4K hattest du bspw. noch HDR dabei in vielen Fällen). Und ich sage mal so: Auch die Serie hier wird mit solch einer niedrigen Bitrate laufen, dass das „8K“ dort weit hinter dem bleibt, was möglich wäre. Entsprechend macht es auch keinerlei Sinn jetzt in solch ein Geräte zu investieren. Die Annahme, dass man mit solch einer Investition dann auch noch in 10+ Jahren davon etwas hat, ist ja ganz einfach ein Trugschluss. Einerseits schon wegen der Technik, anderseits wegen der geplanten Obsoleszenz.

    • 8K könnte in Zukunft Sinn machen, allerdings nicht im Stream mit derzeit üblichen Bitrates.
      Selbst ein 4K Stream (außer von iTunes & Sonys Bravia Core) sieht vom Encoding her gerade einmal fast so gut aus wie eine mittelmäßige 1080p Blu-ray.
      Einzig HDR macht hier den Unterschied, während auf Disc der Unterschied zwischen 1080p & 4K wirklich enorm ist.
      Jedes noch so kleine Filmkörnchen kann differenziert und artefaktfrei wiedergegeben werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge