eARC-Update für Samsungs 2019 QLED TVs und Soundbars ist auf dem Weg

8
Samsungs 2019 QLED TVs und Soundbars sollen noch in diesem Jahr mir eARC ausgestattet werden
Samsungs 2019 QLED TVs und Soundbars sollen eARC unterstützen

Wie es aussieht, erhalten Samsungs QLED-Topmodelle und Soundbars aus 2019 die „enhanced Audio Return Channel“ (eARC) Funktion via Firmware-Update nachgereicht. Eine Bestätigung seitens Samsung steht jedoch bislang aus. 

Update I: Samsung hat das lang ersehnte eARC-Update endlich veröffentlicht.

Originalbeitrag: Aktuell ist es noch etwas schwer den Ursprung der frohen Botschaft auszumachen. Den Anstoß gab wohl ein Review-Update auf techradar.com sowie auf avforums.com. Auch im Forum von rtings.com wird über das eARC-Update diskutiert. Fest steht jedoch, dass sich das Update wohl noch nicht im Umlauf befindet. Zumindest konnte noch keiner der Rezensenten oder privaten Nutzer eARC auf einem QLED TV oder Soundbar aus 2019 nachweisen. Interessant ist die Information des britischen AV-Spezialisten Stephen Withers. Er befindet sich wohl gerade in Korea und hat die Kollegen von Samsung direkt auf das eARC-Update angesprochen.

eARC für QLED und Soundbars

Das Update sollte bereits Mitte November erscheinen, wurde jedoch wegen Kompatibilitäts-Tests nach hinten verschoben. Wir können jetzt auf eine Veröffentlichung im Dezember dieses Jahres hoffen. „Insider“ gaben an, dass die QLED TVs Q950R, Q90R, Q85R, Q80R, Q70R und Q60R eigentlich bereits mit der Firmware v1006 mit eARC ausgestattet werden sollten. Aktuell befinden wir uns bei Firmware-Version v.1008 und von der erweiterten Audiorückführung gibt es immer noch keine Spur. Auch für die Soundbars HW-Q90R, HW-Q80R und HW-Q70R ist das Update für Dezember 2019 einberaumt. Der Soundbar-Einstieg HW-Q60R bleibt außen vor, da es sich hierbei „nur“ um ein 5.1-Soundsystem ohne Höhenkanäle handelt.

Auch der Q90R QLED TV soll eARC via Firmware-Update erhalten

Wofür ist eARC eigentlich gut?

Über eARC lassen sich unkomprimierter 3D-Sound (Dolby Atmos) über eine HDMI-Verbindung zurückführen. Wenn auf dem Samsung 2019 QLED z.B. ein Netflix-Film mit einer Dolby Atmos Tonspur wiedergegeben wird, könnte der 3D-Sound über den HDMI Eingang des Fernsehers an eine Soundbar oder AV-Receiver zurückgespielt und verarbeitet werden.

SAMSUNG HW-Q70R Dolby Atmos Soundbar (3.1.2) mit Subwoofer

IDEALO Preis: € 349,00
Shipping: € 6,79
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
Amazon Preis: € 371,76
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Tagen.
Jetzt kaufen*
MediaMarkt Preis: € 409,23
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Online auf Lager.
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 409,23
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Online sofort verfügbar
Jetzt kaufen*
OTTO (72593) Preis: € 428,25
Shipping: € 5,95
Verfügbarkeit: lieferbar - am nächsten Werktag bei dir
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 19. September 2020 um 16:04 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

SAMSUNG HW-Q80R Dolby Atmos Soundbar (5.1.2) mit Subwoofer

Amazon Preis: € 560,66
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
IDEALO Preis: € 589,94
Shipping: € 14,90
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
MediaMarkt Preis: € 664,30
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Online auf Lager.
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 664,30
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Online sofort verfügbar
Jetzt kaufen*
OTTO (72593) Preis: € 660,00
Shipping: € 5,95
Verfügbarkeit: lieferbar - in 2-4 Werktagen bei dir
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 19. September 2020 um 16:04 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

8 KOMMENTARE

  1. Mich würde auch interessieren ob ihr hier neue Informationen auftreiben könnten für die wartende Community?

    Ich warte auch täglich auf das Update.

    • Besonders seit der Vorstellung der Sonos Arc. Ich plane die Arc im Sonos 5.1.2 System mit einem Samsung Q70R TV zu verbinden. eARC-Unterstützung auf dem TV wäre daher sehr passend.

  2. Könnte Samsung für alle TVs mit One Connectbox nachreichen (ab, 2015)! Wenn man dann wollen würde, aber wir wissen es ja besser…. Leider!

  3. „Über eARC lassen sich unkomprimierter 3D-Sound (Dolby Atmos) über eine HDMI-Verbindung zurückführen. Wenn auf dem Samsung 2019 QLED z.B. ein Netflix-Film mit einer Dolby Atmos Tonspur wiedergegeben wird, könnte der 3D-Sound über den HDMI Eingang des Fernsehers an eine Soundbar oder AV-Receiver zurückgespielt und verarbeitet werden.“
    Das finde ich für die Zukunft wirklich gut. Andererseits kenne ich bei Netflix und Amazon Prime bisher nur DD+ basiertes Atmos. Gibt es da auch schon irgendwo TrueHD-basiertes? Oder irgendwo bei Disney+?
    Ich frage, weil man DD+ basiertes Atmos von Netflix auch mit ARC übertragen kann. Mein Fernseher (LG49SK8500LLA) kann m. E. gar kein eARC. Mein AV-Receiver (AVR-X4500H) kann von ihm mit Netflix allerdings Atmos verarbeiten. Für den AV-Receiver ist schon lange ein eARC-Update angekündigt, aber ich kann mangels passender Hardware und Signalquelle im Moment nicht testen, ob er das schon hat. Weiß da jemand Genaueres?
    Für die Zukunft finde ich, wie gesagt, eARC echt vielversprechend, aber kann man es aktuell überhaupt schon konkret gebrauchen?

    • eARC vereinfacht vieles. Es ist ja im 21. Jahrhundert eigentlich ein Witz, dass man sich mit so etwas auseinandersetzen muss. Zack, einstecken, funktioniert… so müsste das sein. Aktuell liefern die Streamingdienste DD+ basiertes Atmos korrekt, jedoch wissen wir ja nicht, was in der Zukunft auf uns wartet. Habe hierzu aber noch keinen genauen Insight.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein