Fox-Übernahme durch Disney abgeschlossen: Die Simpsons, Deadpool & Co. wechseln den Besitzer

14
Die Übernahme von 21st Century Fox durch Disney ist abgeschlossen.
Die Übernahme von 21st Century Fox durch Disney ist abgeschlossen.
Anzeige

Es ist vollbracht! Die 71 Milliarden US-Dollar Übernahme von 21st Century Fox durch Disney ist vollzogen und Micky Maus bekommt viele neue Freunde. Beliebte Film- & Serien-Franchises wechseln nämlich zur Walt Disney Company. 


Anzeige

Die Übernahme von 21st Century Fox durch die Walt Disney Company wurde bereits Ende 2017 abgesegnet. Damit erweitert das US-Unternehmen sein Produkt-Portfolio um interessante Franchises und Dienste um dem Kunden noch mehr qualitativ hochwertige Entertainment-Optionen bieten zu können. „Deadpool“, „Alien“, „Avatar“, „X-Men“, „Ice Age“ oder „Independence“ Day sind nur einige der „Marken“ die zukünftig von Disney vertrieben werden. Auch TV-Serien wie „Die Simpsons“, „Family Guy“, „American Horror Story“, „Atlanta“ oder „Akte X“ werden jetzt von Goofy und Co. verwaltet.

Von Avatar bis X-Men

Die Anhäufung beliebter Inhalte ist natürlich gewollt und soll dem zukünftigen Streaming-Dienst „Disney+“, der noch in diesem Jahr in den USA starten wird, noch mehr Vielfalt verleihen. Kombiniert mit Blockbustern aus dem Marvel und Star Wars Franchise, könnte Disney bald zu einem der wichtigsten Filmstudios heranwachsen. Universal Pictures, Warner Bros. und co. dürfen sich auf jeden Fall schon einmal Warm anziehen. Auch die Streaming-Konkurrenz wie Prime Video oder Netflix sollte sich vorsehen. Beliebte Inhalte wie Disney-Klassiker, Pixar-Animationsfilme oder Marvel Highlights werden nämlich nach dem Start von „Disney+“ aus deren Angebot verschwinden. Zudem ist Disney nun Hauptaktionär am US-Streamingdienst HULU mit 60 Prozent – sozusagen doppelte Konkurrenz!

Todesstoß für HDR10+?

Das Filmstudio 20th Century Fox ist der einzige Anbieter, der 4K UHD Blu-rays mit dynamischen HDR10+ auf den Markt gebracht hat. Da Disney bereits in der Vergangenheit sich vom dynamischen HDR-Format Dolby Vision losgesagt hat, wäre ein ähnlicher Schritt auch für neue Veröffentlichungen aus dem Fox-Portfolio denkbar. Ohne Unterstützung eines Filmstudios ist HDR10+ so gut wie gestorben.

Fox-Übernahme durch Disney abgeschlossen: Die Simpsons, Deadpool & Co. wechseln den Besitzer
5 (100%) 5 Bewertung[en]

14 KOMMENTARE

  1. Ich bin in meiner Meinung dazu komplett gespalten. Meiner persönlichen und politischen Überzeugung nach sind zu gigantische Konzerne keine gute Sache, aber als Nerd bin ich begeistert.

    Endlich sind alle Star Wars- und die meisten Marvel-Rechte wieder unter einem Dach. Endlich ist (nächstes Jahr) eine Star Wars Nonalogie 4K-BD-Sammlung möglich. Und, sorry Sebastian, aber sowas wie einen Avengers-X-Men-Crossover fände ich schon cool, wenn man ihn richtig macht. Das hat mit Avengers-Spider-Man ja auch geklappt und in den Comics ist sowas eh Standard.
    Abgesehen davon bedeutet das noch mehr mögliche Inhalte für Disney+. Auch da kann das mehr Vielfalt geben. Schließlich hat Fox auch die Rechte zu Filmen, die für Disney absolut untypisch sind, wie z. B. die Alien(s)-Franchise und die Predator-Franchise.
    Da Disney die Marvel-, Pixar-, und Star Wars-Filme nicht grundsätzlich verändert hat, glaube ich auch, dass die wissen, dass man etwas, das funktioniert, in Ruhe lassen sollte. Darum mache ich mir keine Sorgen um z. B. zukünftige Deadpool- oder Alien-Filme. Dass Disney James Gunn doch wieder für Guardians of the Galaxy Vol. 3 engagiert hat, zeigt doch wohl, dass die jetzt ernsthaft über ihr altes Image nachdenken.
    Darum ist hier auf meiner Nerd-Seite alles okay.

  2. Ich hoffe, dass für HDR10+ mit der Fox Übernahme der HDR10+ Todesstoß kommt, damit Ssmsung endlich Dolby Vision HDR in Ihre TVs einbauen müssen. Mann sieht, dass sich auch Amazon mittlerweile klar auf die Dolby Vision Seite geschlagen hat, wenn mann nur die Verpackung vom neuen 4K-Stick sich anschaut. Dort wird groß Dolby Vision beworben und mit keiner Silbe HDR10+ erwähnt, auch wenn er dieses technisch Unterstützt. Ich vermute, dass Amazon die HDR10+ Unterstützung bald einstellen wird bei zukünftigen Filmen. Dolby Vision ist technisch gesehen auch besser als HDR10+. Alle außer Samsung setzen auf Dolby Vision HDR, selbst Philips und Panasonic wie auch Medion (Lenovo). Philips z.B. hört auf Kundenwünsche und baut Dolby Vision im Prinzip in Ihre komplette zukünftige UHD-TV-Palette ein.

    • Aber ehrlich: wer braucht derzeit eigentlich noch einen Samsung Fernseher? Sollten erstmal QD OLED zur Serienreife bringen! Denn bis dahin wird zumindestens bei mir, die Anschaffung eines Samsung TVs in Frage nicht in Frahmge kommen und es werde noch einige Jahre vergehen! Wer will schon halbgare LCDs und Betatester spielen?
      Wenn dann auch erst in 3-4 Jahren Dolby Vision Supportet wird, wen soll das stören? Dann sehen die Käufer wenigstens, was Samsung da vermarktet. Nämlich nichts was das Geld wert wäre.

      • Sollten erstmal QD OLED zur Serienreife bringen! Denn bis dahin wird zumindestens bei mir, die Anschaffung eines Samsung TVs nicht in Frage kommen! – und es werden sicherlich noch einige Jahre vergehen! 

      • Komisch, für meine Anforderungen und mein Wohnzimmer macht ein Samsung Direct LED wesentlich mehr Sinn als ein OLED. Ich bin sogar sehr zufrieden. Und nun?

        • Nun bist du raus!!!
          Kannst doch hier kein Fanboy so anmachen…. Lach! Das einzige was zählt ist der Schwarzwert, auch wenn man den bei sehr heller Umgebung nicht sieht…..

          • schaust du deine Serien und Filme in heller Umgebung ? *lach*
            Falls du mal daddelst, auch in heller Umgebung?
            Beschwerst du dich im Kino auch darüber, dass es so dunkel ist? 😉

          • Jep, mach ich alles in heller und dunkler Umgebung!!! Bin Schichtarbeiter, und zu sehr unterschiedlichen Zeiten zu Haus.
            Und ich beschwere mich überhaupt über nichts!!! Mit keinem Wort. Oder?
            Aber mit Fald hast du auf nem LCD gute Schwarzwerte und bei heller Umgebung genug Reserven um vernünftig zu sehen!!!

  3. Bald ist es soweit! Wenn Disney+ hierzulande startet, dürfen wir uns endlich auf Avengers und Co. in Dolbys Dynamischen HDR Format „Dolby Vision“ erfreuen.
    Dolby bleibt weiterhin ein starker Partner von The Walt Disney Cooperation und wenn jemand die Bitrates im Streamuing-Sektor anzieht, dann wahrscheinlich Disney um auch bei der Qualität der Benchmark zu werden. Die zur UHD BD beigelegte Digital Copy des Filmes Infinity War (mit Dolby Vision) soll ja deutlich besser sein als Netflix, Itunes und Co. Der OV Ton ist eigentlich nur bei Marvel Studios nicht so berauschend, hat wahrscheinlich nicht direkt etwas mit Disney zu tun.
    Wir dürfen gespannt sein!

  4. Hauptsache die machen auch weiter hin Comicverfilmungen für Erwachsene! Nich das der nächste Deadpool mit Fsk 12 daher kommt! Und die sollen bloß nicht die X Men mit dem MCU vermischen!!! Das wäre ja echt ne Katastrophe!
    Genau so hätte Venom ne Fsk 16 sehr gut getan…. Was mit Disney jetzt nichts zu hat!

  5. Netter Nebeneffekt:

    Die Simpsons gibts ja Weltweit nicht bei einem Streaming Anbieter. (Man kann die Staffeln ja nur Digital kaufen.) Aber da ja Dinsey+ dieses Jahr kommt könnte sich das endlich ändern.

    Den der kauf der Staffeln ist es mir nicht Wert aber wenns schon dabei sind freut mich das 🙂

  6. Sehe ich ähnlich, das wird HDR10+ den Rest geben.

    Beim Ton war FOX ja nie sonderlich gut, oft nur DTS… hier sollte man dann ein Upgrade erfahren auf DD+, naja.

    Mal sehen wohin das führt, da FOX aber schon immer eine bockige Ziege war, die gern ihr eigenes Ding macht, wird das unter Disney sicherlich nicht schlechter.

    • Was den Ton angeht bin ich skeptisch… Okay Disney bringt DD+ aber die Tonspuren sind oftmals einfach nur großer Müll.. Keine Dynamik, alles nur Wohnzimmertauglich gemacht…

      • Das sehe ich genau so. Und sollte das Horrorszenario Wirklichkeit werden, dass die Zukunft dem Streaming gehört, dann gibt es nur noch Wohnzimmertauglichen Sound.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein