„Ghostbusters: Ultimate 4K Ultra HD Collection“ motzt die Filme um Dolby Vision auf

Exklusiv bei Amazon.de erscheint am 10.02.2022 eine Ultimate 4K Ultra HD Collection zu „Ghostbusters“. Sie enthält neue Discs der ersten beiden Filme, die nun auch Dolby Vision bieten.


Mittlerweile sind auch die neuen Extras bekannt, die in diesem Set exklusiv vorhanden sein werden. Beispielsweise wird es den ersten Film jetzt auch in einer speziellen Preview-Schnittfassung zu sehen geben – leider allerdings nur in SD. Für Fans dürfte jene Version mit exklusiven Szenen, noch unfertigen Effekten und alternativen Takes aber sicherlich einen Blick wert sein. Zudem gibt es die TV-Cuts des ersten und zweiten Films, ebenfalls in SD, welche für das US-Fernsehen erstellt worden sind und einige Szenen leicht abändern.

Außerdem hat sich Sony Pictures Home Entertainment ein Herz für Puristen gefasst: Die Tonspuren der ersten beiden Filme werden im englischsprachigen Original nun in der Original-Abmischung in Stereo vorliegen, so wie sie damals im Kino verwendet worden sind. Ebenfalls enthalten die UHD Blu-rays zu „Ghostbusters“ und „Ghostbusters II“ nun Dolby Vision. Die bisher erhältlichen Discs mussten mit HDR10 auskommen.

Das ist es dann fast nebensächlich, dass auch der neuere Film „Ghostbusters: Afterlife“ im Set enthalten ist. Auch dieser Film erhält eine 4K-Umsetzung mit Dolby Vision. Der Originalton wird auch in Dolby Atmos verfügbar sein. Der neue Film stieß bei Fans und Kritikern auf eher gemischte Reaktionen, war jedoch finanziell erfolgreich.

„Ghostbusters: Ultimate 4K Ultra HD Collection“ erscheint in Sonderverpackung

Aktuell ist die „Ghostbusters: Ultimate 4K Ultra HD Collection“ bei Amazon.de ausverkauft, es ist aber gut möglich, dass noch weitere Einheiten hereintröpfeln. Das Set enthält eine Sonderverpackung im Geisterfallen-Design und auch einen Nachdruck des 220-seitigen Buches „Making Ghostbusters“ aus dem Jahr 1985.

Die Ultimate Collection ist in Deutschland nur via Amazon.de verfügbar.

Das weitere Extramaterial haben wir für euch unten aufgelistet, so wie Sony es auch in der englischsprachigen Pressemitteilung für uns übermittelt hat. Die Sammlung mit den drei Filmen erscheint am 10. Februar 2022 und kostet 84,99 Euro.

GHOSTBUSTERS 4K BLU-RAY

  • Feature presented in 4K resolution with Dolby Vision, Dolby Atmos + 5.1 + Theatrical Stereo

GHOSTBUSTERS BLU-RAY

  • Feature presented in high definition, from the 4K master, 5.1 + Theatrical Stereo
  • Commentary Featuring Director Ivan Reitman, Star/Co-Writer Harold Ramis and Associate Producer Joe Medjuck
  • Fan Commentary Moderated by Ghost Corps‘ Eric Reich
  • Slimer Mode Picture-in-Picture Track

GHOSTBUSTERS II 4K BLU-RAY

  • Feature presented in 4K resolution with Dolby Vision, Dolby Atmos + 5.1 + Theatrical Stereo

GHOSTBUSTERS II BLU-RAY

  • Feature presented in high definition, from the 4K master, 5.1 + Theatrical Stereo
  • Commentary Featuring Director Ivan Reitman, Star/Co-Writer Dan Aykroyd and Executive Producer Joe Medjuck

GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE 4K BLU-RAY

  • Feature presented in 4K resolution with Dolby Vision, Dolby Atmos

GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE BLU-RAY

  • Feature presented in high definition
  • Includes all special features from the standalone Blu-ray

SPECIAL FEATURES DISC 1 – GHOSTBUSTERS (1984)

  • NEW Rare 114-minute Preview Cut of the Film (in Standard Definition) – an unearthed early cut of the film with alternate takes, additional scenes, early effects and more. A unique must-see experience for any Ghostbusters fan!
    With optional commentary by Associate Producer Joe Medjuck and Editor Sheldon Kahn
  • NEW „Reitman Squared“ Scene Commentary – a look at two scenes from the film with Ivan & Jason Reitman
  • NEW Dana’s Lost Auditions – eight auditions for the role of Dana Barrett, featuring Denise Crosby, Kelly LeBrock and more!
    Special thanks to Brandon Kleyla
  • NEW „Ghostbusters: Behind Closed Doors“ Documentary – a 90-minute documentary about the making of Ghostbusters and the history of the franchise!
  • NEW Ghostbusters Dailies – over an hour of raw dailies, encompassing 7 scenes from the film
  • NEW Full TV Broadcast Version of the Film (in Standard Definition) – featuring alternate TV-safe takes
  • 16 Deleted Scenes
  • TV Commercial from the Film + Commercial Outtakes
  • 1984 ShoWest Exhibitor Reel
  • „A Moment With the Stars“ Original EPK Featurette
  • 1984 Featurette
  • SFX Team Featurette
  • Cast and Crew Featurette
  • Who You Gonna Call: A Ghostbusters Retrospective
  • Ecto-1: Resurrecting the Classic Car
  • Ruth Oliver’s Library Ghost Scream Test
  • Multi-Angle Explorations
  • Storyboard Comparisons
  • Photo Galleries
  • „Ghostbusters“ Music Video by Ray Parker, Jr.
  • Theatrical Trailers & Promo

SPECIAL FEATURES DISC 2 – GHOSTBUSTERS II & GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE

GHOSTBUSTERS II

  • NEW „Reitman Squared“ Scene Commentary – a look at two scenes from the film with Ivan & Jason Reitman
  • NEW 19 Deleted Scenes – a collection of never-before-seen deleted scenes!
  • NEW Ghostbusters II Soundtrack Promo – a scene from the film with commentary from composer Randy Edelman
  • NEW Full TV Broadcast Version of the Film (in Standard Definition) – featuring alternate TV-safe takes
  • 7 Additional Deleted Scenes
  • „The Oprah Winfrey Show: Cast of Ghostbusters II“ – June 1989
  • Time Is But A Window: Ghostbusters II and Beyond
  • Ghostbusters II Original EPK
  • „On Our Own“ Music Video by Bobby Brown
  • Theatrical Trailers

GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE

  • Jason’s Sneak Peek from Set
  • Theatrical Trailers
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

23 Kommentare
  1. @Le-matya
    Dieses klapprige Ding, dessen Laufwerk dazu noch lauter ist als die Aufschreie von 3D Fans wenn keine 3D Blu-ray erscheint?
    Außer Oppo kommt mir nichts mehr ins Haus, hoffentlich hält der noch einige Jahrzehnte. 😉

    • Das Laufwerkgeräusch meines 824 ist absolut vertretbar. Im Grunde während eines Films nicht wahrzunehmen. Evtl. hattest du ja ein defektes Gerät.

      • Solche Gummidämpfer-Füsse wie es sie für Lautsprecher etc., oder für was sie alles gedacht sind, gibt, sind wie ein Wunder an jedem Blu-ray Player. Selbst bei denen die ohnehin sehr leise sind, wird es dann noch leiser bzw. unhörbar.

        Ich habe seit einigen Wochen den Sony UBP-X800M2 und dieser ist praktisch nicht wahrnehmbar, erst recht mit so zusätzlichen Gummifüßen. Davor hatte ich den Sony UBP-X700 welcher trotz den zusätzlichen Gummifüßen gefühlt doppelt so laut war, aber immer noch mehr als vertretbar! Und vor ihm hatte ich den Panasonic DP-UB424 welcher in etwa gefühlt gleich laut wie der Sony X700 war.

        Aber insgesammt muss ich klar sagen: alle sind leise genug für das Heimkino/Wohnzimmer und alle um Welten leiser als jedes Laufwerk welches man bei PS3/PS4/Xbox360/XboxOne zu hören bekommt (PS5/Xbox Series habe ich noch nie live erleben können). Das kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen so groß ist da der Unterschied in der Lautstärke zu den 4K UHD Blu-ray Playern. Und ich meine nur das Laufwerkgerüch, die Lüfter nicht.

        Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt. Lautstärke des Laufwerks varriert von Disc zu Disc natürlich. Da Blu-rays, auch UHD Blu-rays, nicht immer perfekt produziert werden. Also Dics eine kleine Unwucht haben. Bei DVDs war es zwar noch gefühlt schlimmer als bei Blu-ray, aber ab und zu habe ich sowas auch noch bei Blu-ray/UHD Blu-ray. Dann nimmt man schon ein minimal stärkeres hörbares brummen wahr, welches aber sobald der Film Ton ausgibt untergeht. Aber klar, logisch das ein AppleTV ode Firestick immer leiser ist. 😀 Sie müssen ja keine Disc mit bis zu 5000 upm drehen!

      • Ich reagiere auf derartige Frequenzen sehr empfindlich, ähnlich wie bei günstigen Beamern. Bei meinem Oppo ist alles mucksmäuschenstill, egal welche Disc.
        Da ich sehr viele ruhige Dramen und dialoglastige Arthouse-Filme sehe, hat jeder Player davor extrem den Filmgenuss beeinträchtigt.

        • Der Oppo zaubert aber nicht, innen ist das Laufwerk auch nur mit simplen Mitteln entkoppelt, die Plastik/Metall-Ummantlung etwas dicker. Auch bei Oppo wurde nicht mit Dämmmatten gearbeitet wie bei Silent PC’s. Hauptsächlich ist Oppo leiser wegen den Füßen, und diese kann man ja an jedem anderen gümstig und einfach Player nachrüsten! Es wirkt wirklich Wunder bei den günstigeren Playern.

          Zu dem ist Oppo ja in der Regel keine Option bei Neuanschaffung mehr. Außer man möchte für Geräte die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, unzählige Stunden Discs mit tausenden Umdrehungen abgespielt haben kaufen. Zu Preisen die sogar über Neugeräten liegen. Meiner Meinung nach keine gute Idee. Keine Garantie, nichts mehr bei so gebrauchten Geräten trotz hohem Preis.

          • Bei Gebrauchtkäufen kann ich zum Verkäufer hinfahren, mir ein eigenes Bild machen. Das Gerät vor dem Kauf testen.
            Ich erfahre aus erster Hand, dass ich ein Gerät erwerbe, welches wirklich zuverlässig funktioniert.
            Bei Elektronik kauf ich mittlerweile fast nichts mehr neu, ständig muss ich Geräte wieder zurückbringen, die von Anfang an rumzicken, fehlerhaft konstruiert sind usw.
            Den Oppo hab ich einem netten Heimkinobesitzer abgekauft, der seine Datenträger vollständig digitalisiert und auf ein NAS gepackt hat.
            Hat mir einen super Preis gemacht, und ein netter Filmabend bei ihm im Heimkino war auch drin.
            Man darf sich halt nicht abziehen lassen. 😉

            • Wenn man aus vertraunerswürder Quelle kaufen kann, dem man auch glaubt wie oft der Player lief ist es ja gut. Aber die Option hat auch nicht jeder. Im schlimmsten Fall erwischt man ein so genanntes Vorführ-Gerät aus einem Laden wo der Player 8 Std. täglich in endlosschleife eine Disch abspielte. Letztlich ist so ein Laufwerk ja ein Abnutzungsgegenstand der von heute auf Morgen seine Grenze erreicht hat.

              Ich kaufe auch gebraucht, aber keine Geräte die mich an die 1000 Euro oder sogar mehr kosten. Aber das kann ja jeder für sich entscheiden. Sollte ja jedem Bewusst sein das gebraucht auch gebraucht ist.

              Aber jedes Jahr das mehr verstreicht wird es schwieriger werden einen Oppo zu finden der wenig gebraucht wurde. Mag also aktuell für den einen oder anderen die beste Lösung/Wahl als Player sein. Aber langfristig ist Oppo nun mal weg vom Markt der UHD Player. Aber gibt ja inzwischen Alternativen wie von Reavon.

            • Also ich habe, wie gesagt, den Panasonic 9004 und Sony X1100 im Einsatz und beide sind leise. Da hört man nur die Ladeklappe ein und ausfahren.

        • Wenn Du diese Probleme mit einem 824er hattest, hattest Du mit Sicherheit ein Montags-Exemplar erwischt. Ich habe noch nie Geräusche vom Player gehört, wenn der Content einmal lief, egal wie laut oder leise er war. Nervige Geräusche macht meiner nur manchmal beim ersten Lesen einer Disk.

          • Naja dieses ganz leise Rauschen beim abspielen das man eigentlich nur wahrnimmt wenn man den Ton des Films auf mute setzt, ist bei Panasonic Playern außer deren High End Modell schon etwas lauter als bei der Konkurrenz. Aber von laut und störend kann keine Rede sein.

            • Ich habe gestern und heute noch einmal darauf geachtet, wenn der Ton von der Disk null war. Ich habe auf knapp 2m Entfernung absolut nichts gehört. Wie gesagt, die lauteren Exemplare sind wahrscheinlich Montags-Exemplare. Die einzige andere Erklärung, die ich sehe, ist, dass mein Exemplar für einen 824er besonders leise sein könnte. Wenn ich genau darüber nachdenke, ist das auch möglich. Ich habe mein Exemplar direkt am Erstverkaufstag beim Düsseldorfer Saturn gekauft, nachdem ich ihn vorher reserviert hatte. Der Laden hatte an dem Tag nur zwei Exemplare, die als Demo-Geräte gedacht waren. Eins davon haben sie mir verkauft. Vielleicht werden solche Exemplare ja sorgfältiger hergestellt als andere. Wenn das so ist, habe ich mit meinem einen sehr guten Fang gemacht.
              Jedenfalls würde ich mir aktuell wieder einen 824er kaufen, wenn meiner kaputt gehen würde, bzw. versuchen, meinen reparieren zu lassen.

            • @Le-matya das ist weder böse noch negativ gemeint. Aber wenn du in einen absolut stillen Raum aus 2 Meter Entferung nicht hörst wie dein Player eine UHD Disc mit 5000 upm dreht, dann ist dein Hörvermögen nicht mehr optimal. Das ist ja nichts schlimmes bei daher faslch verstehen. Aber man hört defintiv jeden Player aus 2 Meter in einen absolut stillem Raum wenn er eine Disc mit 5000 upm dreht. Ja es ist je nach Gerät sehr leise und kaum wahrnehmbar, aber garnichts zu hören, dann stimmt etwas nicht.

            • Ich kann nicht ausschließen, dass das zum Teil an meinem Gehör liegt. Schließlich bin ich Jahrgang 1971.
              Trotzdem kann mein UB824 nicht besonders laut sein. Ich kann z. B. jetzt in diesem Augenblick das leise Dröhnen meines Kühlschranks, der ca. 2m entfernt um die Ecke steht, deutlich hören.

  2. Aktuell kann man diese Sammlung bei Amazon.com und Amazon.co.uk vorbestellen und nach Deutschland importieren lassen. Anscheinend haben da, laut blu-ray.com zumindest die ersten beiden Filme auch deutschen Ton auf den 4K-Disks.

    • An sich kannst du dir auch einen Sony Player zulegen da unterstützen auch welche Dolby Vision…allerdings wird das nicht automatisch eingeschaltet man muss es immer im Menü Ein- und wieder Ausschalten. Bzw. wird dann jeder Film in Dolby Vision abgespielt obwohl der Film kein DV an Bord hat.

    • Kommt auch darauf an wieviel Geld man ausgeben will/kann! Rein vom Bild her reicht jeder aus der Modelle die auch Dolby Vision können (was ja einige der ganz günstigen nicht können. Nur HDR10).

      Preistipp ist der Sony UBP-X700 (170 Euro) der in Sachen Bild wunderbar ist, auch Dolby Vision schon dabei hat. Leider ist er verglichesweise recht laut, was einfach der Bauart geschuldet ist. Der X700 wiegt z.B. ca. nur ein Drittel des X800!

      Möchte man etwas mehr ausgeben ist es schon schwieriger. Panasonic DP-UB824 (380 Euro) hat in Sachen Bild die Nase vorn im Vergleich zum Sony UBP-X800M2 (260 €). Dafür kostet der Sony auch über 100 € weniger und ist erheblich leiser und wertiger verarbeitet. Also steht man hier vor der Wahl Bild oder Lautstärke/Verarbeitung. Für mich war der 824 deshalb und wegen der Retro Fernbedienung aus den Mid-1990er Jahren (Design und billigste Verarbeitung wie man sie selbst bei NoName Ramsch-Herstellern oft besser findet), gerade auch noch in Verbindung mit dem satten Aufpreis zum Sony X800 absolut keine Option. Da mag er noch so einen tollen Bildprozessor haben.

      Wer Modelle möchte die in jeder Hinsicht top sind, muss dann schon mehr als das 2-3 fache ausgeben. Preise die sich für normale Filmfans die nicht in jedem Bereich auf tueres High-End setzen, kaum rechtfertigen. Reavon UBR-X100 (800 €) oder Panasonic DP-UB9004 (1000 €) sind dann wohl die beste Wahl.

      • Danke für die Infos an alle, echt nicht leicht sich da zu entscheiden. Denke mal ich werde mich für Sony entscheiden, Panasonic hat bei mir leider extrem viele Minuspunkte gesammelt, nachdem damals mein 1500Euro DVD HDD Rekorder von denen kurz nach Ablauf der Garantie den Geist aufgegeben hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge