Google Chromecast HD: Neue Informationen zum günstigen Mediaplayer

Google könnte im Oktober 2022 einen neuen Chromecast vorstellen. Dabei soll es sich allerdings um ein preisgünstiges HD-Modell handeln.

Am 6. Oktober 2022 wird Google ein digitales Event abhalten. Bekannt ist bereits, dass das Unternehmen an jenem Datum die neuen Smartphones Pixel 7 und Pixel 7 Pro vorstellen wird. Auch eine Pixel Watch steht im Raum. Dazu gesellen könnte sich ein neuer Mediaplayer. Der offizielle Name ist noch offen, aber alles deutet auf einen preisgünstigen Chromecast HD hin. Demnach soll der neue Stick nur maximal 1080p unterstützen. Als Oberfläche werde erneut Google TV herhalten.

Somit würde das neue Modell unterhalb des Google Chromecast mit Google TV rangieren, der bekanntermaßen für Ultra HD / 4K gerüstet ist. Außerdem werden wohl nur Wi-Fi 5 und Bluetooth 5.2 an Bord sein, wie durch die Firmware durchgesickert ist. Die neueren Standards Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.3 bleiben demnach draußen. Als SoC soll der Amlogic S805X2 dienen, welcher dem Chip des 4K-Modells klar unterlegen wäre – außer, dass er die AV1-Decodierung beherrscht. 1,5 GByte RAM sind wohl für den Chromecast HD angedacht.

Der Google Chromecast mit Google TV kostet 69,99 Euro.
Der Google Chromecast mit Google TV kostet 69,99 Euro.

Der „normale“ Google Chromecast mit Google TV ist bereits ein recht günstiger Streaming-Player: Der Preis beträgt 69,99 Euro. Die HD-Version hat aber noch etwas Spielraum, das zu unterbieten. Offenbar will Google mit dem neuen Produkt diejenigen ansprechen, die noch mit betagten 1080p-TVs unterwegs sind und nach Möglichkeiten suchen, ihre Fernsehgeräte etwas smarter zu machen.

Google Chromecast: Kein 4K-Nachfolger in Sicht

Wer hingegen auf einen Nachfolger des Google Chromecast mit Google TV mit 4K-Unterstützung hofft, muss sich wohl noch gedulden. Da zeichnet sich aktuell leider gar nichts ab. Viele Leser würden ein neues Modell mit mehr Performance sicherlich begrüßen. Auch an der Oberfläche könnte man Optimierungen vornehmen, denn der aktuelle Fokus auf Empfehlungen (= Werbung) passt sicherlich nicht jedem. Hier können wir aber dann vorerst nur auf 2023 hoffen.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge