Google Stadia erreicht aktuelle Smart TVs von LG

2
Google Stadia erreicht die 4K-Fernseher von LG.
Google Stadia erreicht die 4K-Fernseher von LG.

Google Stadia steht ab sofort direkt als App für Smart TVs von LG zur Verfügung. Berücksichtigt werden die Modelle aus den Jahren 2020 und 2021.

Konkret erscheint die App fürs Cloud-Gaming also nur für TV-Geräte mit webOS 5.0 oder aber 6.0 Das heißt, dass etwa auch die beliebten LG C9 aus dem Jahr 2019, die zu den allerersten Fernsehern mit HDMI 2.1 zählten, nicht berücksichtigt werden. Google Stadia erlaubt es euch dabei, Spiele ohne Downloads oder anderweitige physische Hardware wie eine Konsole oder einen PC zu zocken.

Ihr benötigt also nur einen Controller und einen Bildschirm. Freilich müsst ihr dabei aber dann technische Kompromisse eingehen: 4K ist bei Stadia meistens eine Mogelpackung und die Videokompression tut ihr Übriges. Auch erhöhte Latenzen sind in Kauf zu nehmen. Anspruchsvollere Gamer sind also weiterhin mit einem Gaming-PC oder einer aktuellen Konsole besser bedient.

Google Stadia will über Cloud-Gaming Kunden überzeugen.
Google Stadia will über Cloud-Gaming Kunden überzeugen.

Zumal Stadia sich zwar per se kostenlos nutzen lässt, dann aber maximal in 1080p. Wer in Sachen Auflösung höher hinaus will, muss ein Pro-Abonnement abschließen. Außerdem enthält Google Stadia keine Spiele-Flatrate. Titel müssen also einzeln gekauft werden – das Preisniveau ist verhältnismäßig hoch, wenn man es mit Konkurrenzplattformen vergleicht.

Google Stadia richtet sich an Gelegenheitsspieler

Für Gelegenheitsspieler, die keine Konsole oder einen PC erwerben möchte, kann Google Stadia aber eine nette Option sein, um mal eben ein aktuelles Spiel mit verhältnismäßig wenig Aufwand zu zocken. Dass dies nun direkt an den TVs von LG funktioniert, könnte noch mehr Interessenten locken. Google Stadia steht dafür nun über den LG Content Store an TV-Geräten von 2020 bzw. 2021 zur Verfügung. Wir wünschen allen Besitzern entsprechender Fernseher natürlich viel Spaß beim Zocken!

QUELLELG
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

  1. “ Außerdem enthält Google Stadia keine Spiele-Flatrate. Titel müssen also einzeln gekauft werden “

    Bei Pro sind doch zur Zeit 43 Spiele dabei, man muss also keine Spiele kaufen wenn man das Abo hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein