HbbTV, Fire TV und Samsung Tizen machen sich in deutschen Haushalten breit

1
Welche Smart TV-Plattformen und OTT-Streamer setzen sich in Deutschland durch?
Welche Smart TV-Plattformen und OTT-Streamer setzen sich in Deutschland durch?

HbbTV, Amazon Fire TV, Samsung Tizen und Playstation sind die beliebtesten Plattformen für Streaming, digitales Fernsehen und Internet via TV. Dabei setzt sich sich HbbTV in knapp 13 Millionen deutschen Haushalten durch. 


Anzeige

Eine neue Reichweitenstudie der TeraVolt GmbH bringt ganz interessante Zahlen über die Nutzung von Smart TV Plattformen und Over-the-top-Content (OTT) zutage. So liefert HbbTV die in Deutschland größte, konsistente Hardwarebasis. Bis zum Jahr 2023 sollen sich HbbTV-Geräte (vor allem Fernseher) in über 20 Millionen Haushalten finden lassen. Ob die Besitzer entsprechender Technik auch wirklich HbbTV nutzen ist eine andere Frage. Fernsehsender bilden über HbbTV oft ihre Mediatheken ab (roter Knopf auf der Fernbedienung) oder bieten dem Nutzer interaktive Inhalte und zusätzliche Informationen zum Programm. Danach folgt bereits Samsung mit seiner Tizen OS TV-Plattform, die bereits in fast 5.1 Millionen Haushalten genutzt wird. Die webOS Plattform des Mitbewerbers LG Electronics kommt auf ca. 2.4 Millionen.

© TeraVolt | TV Plattformen wie Samsung Tizen und Fire TV sichern sich Marktanteile
© TeraVolt | TV Plattformen wie Samsung Tizen und Fire TV sichern sich Marktanteile

Bei der zusätzlichen Hardware wie Adaptersticks und Streamingboxen gibt es einen ganz klaren Gewinner. Die Amazon Fire TV Geräte sind bereits in 3.7 Millionen Haushalten präsent und sollen bis 2023 auf rund 6 Millionen anwachsen. Die Konkurrenzprodukte Apple TV und Google Chromecast kommen aktuell auf je 1 Million und werden auch auf absehbarer Zeit weit hinter den Fire TV Geräten bleiben. Als „klassische TV-Plattform“ setzt sich MagentaTV von der Deutschen Telekom an die Pole Position mit 3 Millionen Haushalten.

 

© TeraVolt Verteilung der Smart TV Plattformen in Deutschland (2019)
© TeraVolt Verteilung der Smart TV Plattformen in Deutschland (2019)

Nicht zu verachten ist auch der Anteil der Spielekonsolen Playstation und Xbox, wobei die Playstation sich in rund 3.5 Millionen Wohnungen eingenistet hat. Die Xbox liegt hier weit hinter der PS-Plattform und ist in um die 830.000 Haushalten zu finden.

Fazit & Ausblick

In den letzten Jahren konnten sich vor allem die Smarten TV-Plattformen Tizen, webOS und Android TV weiter ausbreiten. HbbTV ist ja fast schon Standard in jedem TV-Gerät, ob die Plattform jedoch stark genutzt wird, wagen wir zu bezweifeln. Zudem haben in den letzten Jahren die Verkäufe von Konsolen die der Playstation 4 und Xbox One abgenommen. Mit der Veröffentlichung der neuen Spielekonsolen Ende 2020 wird der Anteil der Gaming-Konsolen sicherlich wieder stark ansteigen.

1 KOMMENTAR

  1. Das ist die logische Konsequenz von langweiliger programmkost,der Konsument will selbst entscheiden wann er sich was anschaut,die Arbeitszeiten sind sehr flexibel und so Muss sich der TV und Filmgenuss auch anpassen.Ich sehe gern politische Satire aber nicht so gern nach 22Uhr,da ist die Mediathek genau das richtige für mich,da mach ich das Programm selbst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein