Hisense lässt OLED für seine ULED XD DualCell TVs fallen

32
Hisense ULED XD 65 Zoll
Die ULED XD Präsentation (hier das 65 Zoll Modell) auf der CES 2020 fanden wir mehr als beeindruckend

Hisense hat sich dazu entschieden der hochgelobten OLED-Technologie den Rücken zu kehren, um sich voll und ganz auf die Entwicklung und Produktion seiner ULED XD Dual-Cell-Fernseher zu konzentrieren.

Die Displaytechnologie mit selbstleuchtenden, organischen Pixeln hatte bei Hisense nur einen ganz kurzen Auftritt. Nach dem Debüt-TV O8B, der 2019 auf den Markt kam, ist auch schon wieder Schluss mit OLED. Das ist ziemlich verblüffend, setzen doch so gut wie alle TV-Hersteller im High-End Segment auf OLED (Sony, LG, Panasonic, Philips). Der Grund für diese Entscheidung soll in der erfolgreichen Entwicklung der proprietären DualCell ‚ULED XD‘-Panels liegen. Zwischen einem 4K Display und der Hintergrundbeleuchtung wird eine zusätzliche LC-Schicht in 2K Auflösung angebracht, was die Dimming-Zonen auf 2 Millionen erhöht. Je nach Displaygröße soll sich die Anzahl der Dimming-Zonen auf bis zu 24 Millionen erhöhen lassen. Hisense ist mit der DualCell-Technologie in der Lage, ein helles, kontrastreiches und farbenfrohes Bild darstellen und das zu günstigeren Preisen als OLED.

ULED XD beeindruckt auf der CES 2020

Hisense ULED XD Dual Cell TV
Auch der Blickwinkel der Hisense ULED XD Dual-Cell-TV Modelle war viel besser als bei konventionellen LCD TVs

Wir fanden, dass die Präsentation der ULED XD Modelle auf der CES 2020 doch recht beeindruckend war. Wir würden fast vermuten, dass viele Besucher die Dual-Cell-Technologie gegenüber einem OLED bevorzugt hätten. In Kombination mit dem Quantum Dot Materialien (ULED steht bei Hisense für Quantum Dot) gab es subjektiv betrachtet eine beeindruckende Bildpräsentation. Anbei haben wir euch ein kurzes Video zusammengestellt, um den Bildeindruck und Funktionsweise der ULED XD Technologie zu verdeutlichen:

Ist der DUAL CELL ULED XD TV von HISENSE die Antwort auf OLED? (CES 2020)

„Wir konzentrieren uns derzeit darauf, ULED XD aufgrund seiner starken PQ-Leistung (Picture Quality = Bildqualität) und seines Mehrwerts gegenüber OLED erfolgreich zu machen“, sagte ein Hisense-Vertreter in einer Erklärung gegenüber TechRadar.

Hisense tauscht OLED gegen ULED XD

Der ursprüngliche Plan der TV-Division von Hisense sah vor, weitere OLED-Geräte in den wichtigen Märkten Nordamerika, Großbritannien, Australien und ausgewählte Länder in Europa einzuführen. Hisense hat diese Pläne komplett verworfen und wird die angepeilten High-Performance-Geräte durch äquivalente ULED XD Modelle tauschen. Die Aussage betreffend des nordamerikanischen Marktes sagt eigentlich alles aus: „OLED ist derzeit nicht Teil der US-Strategie“

Hisense ULED XD in 65, 75 und 98 Zoll
Das 65 Zoll Modell der ULED XD Modelle wird in weitere Märkte eingeführt. Bei den 75 und 98 Zoll Varianten handelte es sich noch um Prototypen

Hisense hat sich mit seinem O8B OLED TV nicht unbedingt einen Gefallen getan. Ehrlich gesagt, hatte das Modell bis auf sein gutes Preis-/Leistungsverhältnis nur wenig zu bieten. Vor allem die Bildverarbeitung, die bei einem OLED ja den Unterschied zu den Konkurrenzprodukten ausmacht (da alle auf die gleichen Panels von LG Display zugreifen), konnte nur als „schwach“ beschrieben werden. Kunden, die sich im High-End-Segment umsehen, sind sicherlich nicht auf den günstigen Preis von Hisense hereingefallen. Nicht umsonst verkaufen sich aktuell OLED-TVs von Sony am zweitbesten, da der Hersteller eine sehr gute Bildverarbeitung abliefert.

Verliert OLED langsam seine Zugkraft?

Samsung scheut die OLED-Technologie wie ein gebranntes Kind das Feuer (noch). Nach den ersten Produktionsversuchen hat sich Samsung Display schnell dazu entschieden, den Fokus auf LCD und QLED (LCD + Quantum Dot) zu setzen. Auch TCL hat auf der CES 2020 bewiesen, dass man die Zukunft nicht in OLED, sondern in neuen LCD-Displaytechnologien z.B. mit MicroLED-Backlight, sieht. Mit Hisense bekommt die „Anti-OLED-Liga“ einen weiteren Mitstreiter. Versteht uns nicht falsch, OLED TVs liefern aktuell wirklich ein großartiges Bild ab. Die Technologie hat jedoch unüberwindbare Grenzen. Zum einen kann die Helligkeit nicht weiter erhöht werden, was eine optimale Farbdarstellung in den hohen Luminanzen unmöglich mahct, zudem sind große Displaydiagonalen immer noch sehr teuer und werden auch teuer bleiben. LG Display kann und will den Preis auch nicht weiter drücken. OLED soll Premium bleiben und nicht irgendwann zur „Massenware“ werden. Denn spätestens dann wird sich die OLED-Technologie nicht mehr rechnen.

Was haltet ihr von der Entscheidung von Hisense. Schlägt der chinesischen TV-Hersteller den richtigen Weg ein oder manövriert er sich damit auf lange Zeit gesehen ins Abseits?

32 KOMMENTARE

  1. Ich glaube nicht das Hisense jetzt das gelbe vom Ei gefunden hat. Du sxhreibst es ja selbst, eine grottige Sw. Und OLED ist sicher auch nicht am ende, es entwickelt sich ebenso weiter wie alle Dinge der Welt. Die Helligkeiten werden auch weiterhin steigen, einzig der Preis wird sich absehbar nicht in LCD Segmenten bewegen, leider. Und die Helligkeit ist doch schon sehr gut, wenn auch nicht auf Top LED Niveau. Aber da brennen einem dann Spät Abends ja fast die Augen aus. Also, es bleibt spannend!

    Ich besitze drei OLED TV, keiner hat auch nur die geringsten Einbrennspuren. Manche saugen sich da wohl ziemlich übertrieben was aus den Fingern…

    OLED rocks 😉

    Volldoll!

  2. wieder die substanzlosen LCD Fanboys, die ihrer bald sterbenden Technologie hinterhertrauern.
    Das ist hier wie Comedy. Zum Glück attestieren quasi ALLE TESTS, dass LCDs abstinken xD
    Können Die noch so oft im Dreieck hüpfen. Für Spielfilme und Serien ist LCD einfach nur veraltet. widerlich schlechte Ausleuchtung und dann die CINEMASCOPE BALKE bei Spielfilmen.. wäääh

    Und dann noch die extreme Panel Lotterie, wobei eigentlich alle LCD extreme Mängel aufweisen…^^ der eine sieht sie sofort, der andere muss seine Fehlinvestition (LCD TV) verteitigen…
    aber lasst die 5 selbgemachten Opfer ruhig bellen.. 2021 ist vorbei mit dem Schrott und dann werden die 4K Filme Profi Kalibrierer und HIFI Forum Messias endlich verstummen und selbst in „Selbstleuchtend“ investieren 😀

    • Oled Hansel gibt wieder seine Weisheiten zum Besten!!! Man kann es nicht mehr lesen!?
      Nen 55 Zöller an der Wand und ein zwei Testvidos auf YouTube gesehen…. Nun denkt er, er der Bildprofi schlecht hin!!!
      Mach doch deine eigene Website auf! Aber bitte hör auf, immer und immer wieder den gleichen Mist zu schreiben! Bitte!

            • Dann wird ich dir mal raten, richtig zu lesen!
              Ich verteufel Oled nicht, wie ihr LED/LCD! Sag immer, dass jede Technik seine Vor und Nachteile hat! Aber das das bei den Fan Boys nicht ankommt, egal wie man es sagt!!! Da gebe ich dir recht! Schönen Tag noch!

  3. Grunsätzlich finde ich die Idee dieser Technologie sehr gut, aber das Ergebnis muss eben auch passen. An die Schaltgeschwindigkeit von OLED kommt es trotzdem nicht ran. Vorausgesetzt, man kann sie ausnutzen 😉 Sobald es sich um einige tausend Dimming-Zonen handelt, kann OLED seine Vorteile immer seltener ausspielen. Samsung krepst aber selbst bei den neuen Top 8K TVs (Q950TS) bei 480 rum. Sowas ist in diesem Vergleich schon ziemlich erbärmlich, bei einem Gerät ab 5.999 Euro UVP.

    „Je nach Displaygröße soll sich die Anzahl der Dimming-Zonen auf bis zu 24 Millionen erhöhen lassen.“
    Moment, 24 Millionen Zonen bei 8 Millionen Pixeln? Erklärt mir bitte mal jemand die Sinnhaftigkeit?! 😀

    • Ein 4K Display hat etwas mehr als 8 Millionen Bildpunkte und jeder davon 3x Subpixel für RGB
      bei QLED sind es scheinbar sogar 6 Stück
      für ein weiteres Farbtriplet RGB mit leicht anderer Färbung!

      Wobei es natürlich mit der Ausrichtung dieser kleinen Flächen bei dem zusätzlich unpassenden Seitenverhältissen von 3:1 schwierig wird!
      Muss man eben die Produktion umstellen!

      Wie auch immer:
      OLED funktioniert ja eigentlich,
      zumindest für die Farben, auch nur mit einem LCD-Panel das ein „Dimming“ betreibt, aber die OLED Fanboys wissen das halt nicht! ;-P

      P.S.: Ein Q9FN mit 480 Zonen FALD hat rabenschwarze Cinemascopebalken und beim Abspann tiefschwarzen Hintergrund mit kaum störenden Blooming und den Text

  4. OLED brennt fast nicht ein ? Ein Witz oder, meiner war nach 3 Monaten futsch und ich habe mein Geld von LG wieder bekommen da sie keine Ersatzteile liefern können…. Am Rande gesagt, es war ein E8 und wurde normal benutz ohne Standbilder und so. PixelRefresh ist ein Witz und hat nix gebracht.

  5. Vielleicht will der normale Konsument, einfach nur TV Schauen? Ohne den ganzen technischen Schnickschnack. Wir sind von Plasma auf OLED umgestiegen und was soll ich sagen, Top auch am Tage. LED fanden wir zu Grell.

  6. OLED ist entwicklungstechnisch einfach am Ende. Bisher schafft kein einziger Hersteller selbst mit den WRBGs die HDR1000 und das vergleichsweise geringe Farbvolumen gegenüber den Premium QD LCDs ist leider auch nicht vom Tisch zu wischen. Bei der LCD Technik ist anscheinend noch ne Menge Entwicklungspotential mit den Mini- und Micro-LEDs und die Hisense Dualtechnik. Mal sehen was noch kommt.

  7. Zitat: „Wir würden fast vermuten, dass viele Besucher die Dual-Cell-Technologie gegenüber einem OLED bevorzugt hätten“

    Der geilste Satz, den ich seit langem gelesen habe. Meinem Deutschprofessor würden sich die Nägel aufrollen. Kommt dem politischen „ich würde meinen…“ sehr nahe.

    Gratulation.

  8. Können ja machen was sie wollen, für die Mittelklasse kann man sich vielleicht einen Platz erkämpfen aber mehr nicht.

    Hisense hat eine wirklich schlechte Bildverarbeitung, verglichen mit Sony, Panasonic und ebenso auch LG. Man kann einen Hisense schlecht kalibrieren da hier einfach zu viel fehlt u.a. ein 3D-LUT. Dann kommt noch der zu hohe Stromverbrauch der DUAL-LCD Technik hinzu usw.

    Ist zwar nett aber schlichtweg eine tote Kuh 😀

  9. Stand jetzt (2020) sind die OLED TV’s die mit Abstand besten Geräte. Das wird 2020 wieder einmal mehr deutlich bei den absolut enttäuschenden Neuvorstellungen von Sony, Samsung und anderen LCD/LED Konsorten.

    Insbesondere LG rockt den Laden mit seinen OLEDs.

    Bis wir vergleichbare mini-/micro LED oder auch dualcell TVs bekommen, welche auch noch bezahlbar sind, werden noch einige Jahre vergehen. Mindestens 2-3 Jahre.

    Einen 77er LG C9 bekommt man jetzt schon teilweise für unter 4000 Euro. Das war beim C8 auch schon so. Vergleicht man das mal mit der LCD/LED konkurrenz ist ja wohl klar wer derzeit das Nachsehen hat.

    Einzig bei >77 Zoll Geräten könnte man sich überlegen das Lager zu wechseln. Aber ein 85XG ist dann halt auch was die Bildqualität angeht nicht wirklich zu vergleichen… und die anderen Lösungen (Z Serie oder Samung) sind dann auch schon wieder nicht mehr bezahlbar. Da kommt man schon wieder nahe an die 88er OLEDs ran.

        • Was ist das beste Gerät? Das hängt von Umgebung und Präferenzen ab. In einigen Szenarien ist Oled unschlagbar, in Anderen hinkt Oled hinterher. Da ändert auch das reliogiöse Wiederholen der immer gleichen Aussagen nichts.

          Dazu kommt noch: enttäuschende Vorstellungen von Sony und Samsung. Welche von den Tvs konntet ihr bereits testen? Dass Lg alles wegrockt, da werden auch viele Oled Fans widersprechen, da viele z.B. Sonys Bildverarbeitung klar besser finden.

          Alles in allem also ein unqualifizierter Marketing Kommentar ohne Hand und Fuß. Wenn dafür kein Geld kassiert wurde, sollte man mal bei LG anfragen.

          • Kannst du auch normale Kommentare schreiben? Also ohne Unterstellungen? Bist du so gefrustet?

            Im welcher Situation soll ein OLED denn bitte ungeeignet sein? Burn-in unter normalen Umständen gibt es quasi nicht, insbesondere nicht bei den halbwegs aktuellen Modellen. Und fang bloß nicht mit der Helligkeit an.

            Klar sind die anderen OLEDs auch gut und in einigen Nischenkategorien sogar teilweise besser. Das habe ich meinem ersten Post auch gar nicht ausgeschlossen. Lesen hilft.

            Aber LG hat das mit Abstand rundeste Gesamtpaket und das mit einer deutlich besseren P/L.

            Sony und Panasonic bekommen es ja 2020 noch nicht einmal geschissen vollwertiges HMDI 2.1 zu implementieren… einfach nur peinlich.

            Die Eckdaten der neuen relevanten TVs – ich sage mal unter 10.000 Euro sind teilweise bekannt. Außerdem kann man sich da auch ganz gut an den letzten 2 Jahren orientieren. Da kam von Samsung und insbesondere Sony nur ganz wenig. Aber sie haben ja jetzt ein neues Zugpferd… 8k… wenn man sonst nicht mithalten kann. Dann halt so. Das war 2013/2014 nicht anders. Nur damals waren es halt die ZT/VT60 und PS64 Plasma TVs die man mit den buzzword 4k ausstechen wollte.

            Schönen Abend noch.

            • Sony bekommt es nicht „geschissen“ da es für 4k vollkommen unnötig ist und alle wichtigen 2.1 features trotzdem schon integriert werden können.

              warum sollte ich nicht mit Helligkeit kommen? Weil es ein valides Argument ist? Und das widerum passt nicht in den Marketing Kommentar?

              Im komplett dunklen Raum ist Oled klar die beste Technologie. Da reicht auch die Helligkeit vollkommen aus, da die Pupillen so eh eher geweitet sind, Dolby Vision ist aber Pflichtm da sämtliche Filme für höhere Spitzenhelligkeit gemastered sind und dann zum Teil extrem dunkel auf einem OLED wirken. Ein Algo im Tv tuts auch halbwegs.
              Mit ambience/Hintergrund Beleuchtung machst du dann kaum noch einen Unterschied zwischen einem guten Fald und einem oled aus. Oled hat hier noch einen geringen Vorteil, den man eher im direkten Vergleich sieht. Blooming hast bei Fald minimal bis nicht wahrnehmbar. Black Crush der Oleds wird langsam störend, die Highlights könnten etwas heller gehen.
              Dann noch eine Stufe mehr Ungebungslicht oder gar tageslicht und der Oled stinkt komplett ab. Maximale Helligkeit und die Weißwerte wandern hin und her, ABL greift ein, grauschleier, Details saufen ab. Hier ist ein guter Fald in allen belangen besser.

              Daher kommt es darauf an: schaust du Filme und hast kein Problem mit abdunkeln oder bevorzugst das sogar und willst dabei bestmögliche Bildquali? Oled! Schaust du auch mal was im Hellen ohne abzudunkeln und möchtest trotzdem ein absolutes Topbild (z.B. im Sommer Film, spät Nachmittag was zocken)? Schaust du viel helles Material (Sport, Anime)? Bist du empfindlich für Änderungen des Weißwertes? Ein guter Fald wird hier eher passen. Wer den Tv auch noch nebenbei als Rechner Monitor nutzen möchte, sollte sich Oled auch klar überlegen, ansonsten ist Burn In bei eingeschalteter Standby Nutzung sicher nicht das größte Problem.

              Es kommt ganz klar auf die Umgebung des Tvs und die Präferenzen des Nutzers an. Beide Technologien haben ganz klare Vor- und Nachteile. Keine von beiden ist generell klar besser. Wer etwas Anderes behauptet, hat noch nie beide Technologien von aktuellen Top Modellen bei sich gehabt.

              Willst du maximale Bildquali: mach deinen Raum dunkel und schwarz und kauf Oled. Hat man eine regelmäßigere und breitere Nutzung im Sinn ist Oled nicht mehr zwangsweise die beste Lösung.

              ps: ich bin nicht gefrustet, im Gegenteil, habe nach sehr ausführlichen Tests bei mir, die für mich derzeit beste Lösung zu Hause und bin zum Großteil zufrieden. Ich bin aber genervt von den uninformierten Marketing Opfern, die allen anderen ihre einzig wahre Kaufentscheidung aufdrücken (wie kann man so doof sein und heute noch lcd kaufen), dabei aber keinerlei weitere Faktoren abfragen und die Wahrheit einfach ausblenden. nervig!

            • btw 8k ist keine Sony oder Samsung Erfindung, auch Lg bringt 8k. Damit ist die „wenn man sonst nicht mithalten kann“ Argumentation hinfällig. Ist halt das neue Verkausargument. Muss ja immer alles weiter gehen. Für den Großteil wird 8k wohl vollkommen sinnlos sein

            • Falkit kann dir bei deiner Aussage nur zustimmen! Gut und verständlich erklärt und geschrieben!!!! Aber das kannst du noch etliche Male machen…. Das kommt bei den Oled Fan Boys nicht an. Nur ihre Meinung ist die einzig Wahre!!!

    • Nach was richtest du deine Preisaussagen, nach dem UVP ??? Wenn man mal die genannten Größen vergleicht bzgl LCD und OLED, zahlt mal nahezu immer mindestens 50% Aufpreis bei OLEDs. Nah dran ist ist da ein FALD jetzt nicht wirklich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein