Infuse 7.5 für Apple TV 4K: Erweiterte Dolby Vision-Unterstützung und neue Funktionen

Infuse, die führende Media-Player-Anwendung für Apple TV (tvOS) wurde auf Version 7.5 aktualisiert und bietet fortgeschrittene Dolby Vision-Unterstützung, Vorschau-Trailer, intelligente Gruppierungen und Verbesserungen bei der Videowiedergabe.

Dolby Vision ist facettenreich. Beispielsweise wird Dolby Vision Profil 5 für Videostreaming im Internet von Netflix und anderen Anbietern eingesetzt, während Profil 7 exklusiv auf UHD Blu-ray-Discs genutzt wird (und von keinem Streaming-Player gänzlich unterstützt wird). Dolby Vision Profil 8 verfügt über zusätzliche abwärtskompatible Unterprofile: Profil 8.1 ist rückwärtskompatibel mit HDR10, Profil 8.2 mit SDR und Profil 8.4 mit HLG (womit iPhone 12 oder neuere Modelle Dolby Vision-Videos aufzeichnen).

Infuse stellt sich dem „Dolby Vision-Mammut“

Ihr merkt, das Thema „Dolby Vision“ ist doch etwas komplizierter und weit weg von einem „funktioniert oder funktioniert eben nicht“. Für Anbieter von Media-Player-Apps stellt diese komplizierte Integration von Dolby Vision oft eine Mammutaufgabe dar. Infuse, welche sicherlich eine der beliebtesten Apps für die Wiedergabe lokaler Medien auf dem Apple TV 4K sein dürfte, hat jetzt die Unterstützung für Profil 8 eingeführt. Dennoch werden manche Dolby Vision-Videos weiterhin nur mit HDR10 wiedergegeben.

„Dolby Vision präsentiert sich in vielen unterschiedlichen Ausprägungen, und heute erweitern wir die Unterstützung für Dolby Vision Profil 8“, verkündete Infuse. „Standardmäßig wird die beste Videowiedergabeoption automatisch basierend auf der Videodatei und dem verwendeten Gerät ausgewählt. Sie können dies anpassen, indem Sie die erweiterte Dolby Vision-Option unter Infuse > Einstellungen > Wiedergabe modifizieren.“

Infuse: Folgende Dolby Vision-Einstellungen sind verfügbar

  • Erweitertes Dolby Vision (gilt lediglich für DoVi Profil 8) Auto (bevorzugt Kompatibilität) – Konvertiert P8 zu P5 (falls möglich) und versucht, andere P8 als P8 mittels des Systemplayers abzuspielen (Ausgabe wechselt meist auf DoVi)
  • Eingeschränkt (bevorzugt Genauigkeit) – Konvertiert P8 zu P5 (falls möglich) und spielt andere P8 als HDR ab (Ausgabe wechselt je nach Video auf DoVi oder HDR)
  • Deaktiviert – Ignoriert sämtliche DoVi-Details und spielt P8 als HDR ab (Ausgabe wechselt stets auf HDR)

Neu: Filmtrailer und „Smart Groups“

Indexierte Filme werden bei Infuse (Pro-Abo) jetzt mit Trailern versorgt
Indexierte Filme werden bei Infuse (Pro-Abo) jetzt mit Trailern versorgt

Infuse 7.5 integriert zudem Unterstützung für Filmtrailer aus einem Katalog von über 250.000. Eine neue Trailer-Schaltfläche erscheint automatisch bei indexierten Filmen. Die Trailer-Funktionalität ist für alle Pro-Abonnenten verfügbar. Wer die Trailer-Schaltfläche länger gedrückt hält, bekommt zusätzliche Trailer angezeigt.

Ein weiteres neues Feature sind „Smart Groups“, die verschiedene Versionen desselben Films gruppiert, beispielsweise unterschiedliche Auflösungen (1080p, 4K) oder verschiedene Veröffentlichungen (Director’s Cut, Kinofassung).

Infuse gruppiert alle Varianten des gleichen Films (Auflösung, Ausstattung, Spielzeit etc.)
Infuse gruppiert alle Varianten des gleichen Films (Auflösung, Ausstattung, Spielzeit etc.)

Zuletzt hat das Team von Infuse mitgeteilt, dass sie „einen beträchtlichen Teil der internen Wiedergabemechanismen überarbeitet“ haben, um die Videowiedergabeleistung insgesamt zu optimieren – auch um Videodateien mit Kordierungsproblemen doch zum Laufen zu bringen. Das App-Update ist ab sofort im Apple TV App Store verfügbar.

Infuse Player auf Apple TV

Dank dieser Verbesserungen bietet Infuse seinen Nutzern ein noch umfangreicheres und vielseitigeres Medienerlebnis. Wenn ihr also im Besitz eines Apple TV 4K seid und auf der Suche nach einer leistungsstarken Media-Player-App seid, die mit einer Vielzahl von Dolby Vision-Profilen umgehen kann, solltet ihr Infuse 7.5 eine Chance geben. Mit der erweiterten Dolby Vision-Unterstützung, den Filmtrailern und den intelligenten Gruppierungen von Filmen hebt sich Infuse von anderen Media-Player-Apps ab und hebt euer Heimkinoerlebnis auf ein neues Niveau.

2022 Apple TV 4K Wi‑Fi + Ethernet mit 128 GB Speicher (3. Generation)
Preis: 179,00 €
(Stand von: 3. Dezember 2023 21:44 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 10,00 € (5%)
2 neu von 179,00 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Zusätzlich zu den oben genannten Funktionen bietet Infuse auch eine intuitive Benutzeroberfläche, die das Durchsuchen Ihrer Mediensammlung erleichtert. Die App unterstützt eine Vielzahl von Video- und Audioformaten, sodass man sich keine Sorgen um die Kompatibilität Ihrer Mediendateien machen muss. Die Integration von Metadaten, wie Filmbewertungen, Schauspielerinformationen und Coverbilder, trägt ebenfalls zur Verbesserung des Benutzererlebnisses bei. Die automatische Synchronisierung über verschiedene Geräte hinweg, einschließlich der Möglichkeit, Ihre Wiedergabe auf einem Gerät zu starten und auf einem anderen fortzusetzen, macht Infuse zu einer bequemen Lösung für diejenigen, die auf verschiedenen Geräten Medien konsumieren.

Insgesamt ist Infuse 7.5 eine ausgezeichnete Wahl für Apple TV 4K-Besitzer, die nach einer vielseitigen und leistungsstarken Media-Player-App suchen, die sich nahtlos in das Apple-Ökosystem einfügt. Mit ständigen Updates und Verbesserungen zeigt das Infuse-Team sein Engagement für die Bereitstellung einer erstklassigen Media-Player-App, die die Erwartungen der Benutzer erfüllt und übertrifft.

Changelog Infuse 7.5:

Neue Features

  • Film- und Serien-Trailer abspielen
  • Mehrere Kopien eines Films mit „Smart Groups“ zusammenführen
  • Erkennung von Tags in Dateinamen für Schnitte/Teile
  • Metadaten-Sprache bei der Suche nach Film-/Serientiteln auswählen
  • Dateien direkt aus der Dateien-App speichern

Verbesserungen

  • Erweiterte Unterstützung für Dolby Vision (Profil 8) Videos
  • Verbesserte Bibliothekssuchzeiten
  • Verbesserte Handhabung von HDR/DoVi-Videos mit ungültigen Zeitstempeln
  • Verbesserte Handhabung von yuv444p10le-Videos
  • Verbesserte Wiedergabe einiger HEVC RExt-Videos
  • Viele weitere interne Player-Verbesserungen

Fehlerbehebungen

  • Behebung der Indexierung von Besetzung und Crew
  • Behebung der Sortierung der „Nach Bewertung“-Kategorie auf dem Home Screen
  • Behebung der Abfrage von DoVi-Tags von Plex
  • Behebung des Imports mehrerer Dateien hintereinander aus der Dateien-App
  • Behebung des Indexierungsstatus-Umbruchs auf dem Bibliotheksbildschirm
  • Behebung von Problemen bei der Wiedergabe von RLE-Videos
  • Behebung von Abstürzen im Zusammenhang mit UPnP/DLNA bei der Entdeckung von Freigaben
  • Behebung von Problemen mit einigen DVD (VobSub) Untertiteln
  • Behebung der kontinuierlichen Wiedergabeeinstellung für Sammlungen
  • Behebung des Erscheinungsbilds der Wiedergabe-Cache-Leiste
  • Behebung von Abstürzen während der Metadatenabfrage
  • Weitere kleinere Fehlerbehebungen und Verbesserungen
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

9 Kommentare
  1. Könnte man hiermit theoretisch eigentlich softwareseitig eine Art „HD-Fury Arcana“ emulieren und dann z.B. auf einem HDR fähigen Projektor via LLDV ein DV Film wiedergeben?

  2. Mal zur Info: Bei Kodi für ATV sieht ds nicht viel besser aus. selbst bei 20.1 ist noch nichtmal HDR möglich. Infuse ist jetzt nicht Schick aber es erfüllt seinen zweck meines Nas-System

  3. Wenn jetzt der Apple TV noch TrueHD Passthrough unterstützen würde, wäre ich sofort dabei. Solange bleibe ich beim Shield Pro. Schade.

    • Ja, ich verstehe auch nicht weshalb Apple immer noch auf reines PCM setzt. Haben die irgendein Abkommen mit der Cintentindustrie, dass man ja nicht die bestmögliche Audioqualit wiedergeben soll oder ist es mal wieder irgendein spezieller „Wir sind Apple und machen Dinge anders als andere“ Apple-Spleen?

      • Apple muss sich ja immer etwas Raum für Verbesserungen lassen. Der nächste Apple TV 4K unterstützt dann unkomprimierte Audiostreams bei Dolby Atmos etc. obwohl das bei Konkurrenzprodukten bereits seit Jahren möglich ist =D

      • Ich meine mal gelesen zu haben, dass PCM sein muss, um Siri während der Wiedergabe von Filmen „sprechen“ zu lassen.
        Und das PCM Signal ist verlustfrei, einzig Dolby Atmos aus ner True HD Spur geht nicht.
        Ich wäre ja auch für ein passtrough aus diesem Grund, aber sonst hat man eigentlich keine Einschränkung bezüglich der Audioformate.

        • Habe ne Dolby Atmos Anlage und es gibt inzwischen zig Filme (quasi jeder 2te) und mit infuse müsste ich darauf verzichten… klingt scheisse, pun intended.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge