Keine 4K-Übertragung der Fußball-WM 2018 via Satellit

13
Eine Übertragung der Fußball-WM 2018 in 4K-Qualität via Satellit ist unwahrscheinlich
Überträgt Sky ausgewählte Spiele der Fußball WM 2018 in 4K Ultra HD?

Wie es aussieht erteilt die ZDF-Produktionsdirektion der Fußball WM 2018 in Russland eine Absage – zumindest wenn es um die Übertragung in 4K Qualität mit High Dynamic Range (HDR) via Satellit geht. Es ist noch nicht final geklärt, in welcher Bildqualität wir unsere Nationalelf zu sehen bekommen. 


Anzeige

Wir haben bei ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky ein Statement zum Thema Fußball-WM 2018 in 4K/HDR angefragt und auch eine Antwort bekommen. Dabei wiederholt sich die allgemeine Ausrichtung der Öffentlich-Rechtlichen in Bezug auf 4K Ultra HD: „Zurzeit planen wir noch keine Ausstrahlung von UHD-Inhalten über Satellit. Was die Verbreitung von UHD-Inhalten betrifft, so erfolgt diese derzeit ausschließlich über die Mediathek.“

Unser erster Gedanke zu diesem Statement war: Gibt es vielleicht 4K-Übertragungen der WM 2018 via HbbTV? Wohl nicht, da die Verzögerung bei der Übertragung im Gegensatz zu klassischen Übertragungstechniken wie Satellit, Kabel oder Antenne viel zu hoch wäre. Und der Qualitätsgewinn steht sicherlich nicht in Relation zum Gefühl das einem überkommt, wenn die Nachbarn immer eine Minute früher jubeln.

Das ist sehr schade, wird doch allen Lizenznehmern ein 4K-Stream mit Hybrid-Log Gamma-HDR (HLG) von der FIFA zur Verfügung gestellt. Das Thema UHD ist aber bereits bei ARD/ZDF platziert und findet auch Beachtung. Herr Bereczky verweist auf erste Produktionen, die im neuen Format realisiert wurden: „Wir glauben, dass UHD sich am Markt durchsetzen wird, da es für den Zuschauer deutliche Verbesserungen mit sich bringt. Das ist vorrangig weniger die hohe Bildauflösung als vielmehr eine erhöhte Bilddynamik – „High Dynamic Range“ genannt – und der erweiterte Farbraum, in der Fachwelt als „Wider Color Gamut“ bezeichnet. Das ZDF hat  bereits mehrere Staffeln der Serien „Bergretter“ und „Bergdoktor“ in UHD mit dem HDR-System HLG produzieren lassen…“

Am Ende ist die Auflösung vielleicht gar nicht so relevant. Die erhöhte Bilddynamik mit HDR in Kombination mit einer Übertragung mit 50 Vollbildern würde das Seherlebnis sicherlich verbessern. Erinnert wir uns an die Fußball WM 2014 in Brasilien zurück, dann müssen wir an die Fußball-Begegnungen am Nachmittag denken, an denen die Stadien zur Hälfte im Sonnenschein, zur anderen Hälfte im Schatten lagen. Die Übertragung in SDR (Standard Dynamik Range) erlaubte es meist nur einen Teil des Stadions detailreich darzustellen. Die extrem hellen oder dunklen Bildbereiche wurden dabei oft übersteuert. Besonders schlimm war es, wenn die Fußball-Action immer wieder zwischen diesen Lichtverhältnissen wechselte.

ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky verweist ebenfalls nochmal auf den Mehrwert, den HLG-HDR für den Zuschauer und die Produktion bietet: „…viele weitere Produktionen liegen bereits heute im Format 1080p50 (2K) inkl. HLG vor. Wir setzen bei der Bilddynamik auf HLG, da es abwärtskompatibel ist, d. h. auch alle UHD-Endgeräte ohne HDR-Funktion geben ein korrektes Bild wieder und es entfällt ein aufwendiges und kostenintensives Handling von Metadaten über den gesamten Produktionsprozess.“

Das letzte Wort über die Planung und Realisierung der Übertragungen der Fußball-WM 2018 in Russland wird auf der ARD/ZDF Pressekonferenz am 23. April 2018 gesprochen.

Keine 4K-Übertragung der Fußball-WM 2018 via Satellit
5 (100%) 3 Bewertung[en]

13 KOMMENTARE

  1. hallo
    nur mal zur Info …ARD und ZDF und weitere öffentlichen Kanäle senden nicht in full HD,
    sondern in S HD aus!!! Das ist für mich Röhrentechnick des 20 st Jarhunderst. Das ist bei mir auf
    jeder Linux Box sichtbar. Full HD ist 1920-1080mps, SHD bedeutet 1280x720mps bei öffenlichen
    Anbietern. Das ist für mich eine Verarschung der Kunden, die dann auch GEZ Gebührenen
    zahlen müssen!!!!!!
    ARD UBD zdf UND Alle Öffentlichen Rundfunkanstalteten sollten sich privatisieren, um
    (Werbung) bessere Filme zu zeigen. Es geht da um Marktwirtschaft und um nichts anderes.
    Ich fine es eine Frechheit 20,00€ monatlich dafür zu zahlen.

    Gruß Tetsche

  2. Tja, das Leben ist eine lange Folge verpaßter guter Gelegenheiten … !
    Und das trotz TV-Zwangsgebühr und HD+ Abo …

  3. 1080p mit HLG ist mit dem H.264 Codec nicht realisierbar! Man benötigt dementsprechend neue Hardware oder ARD/ZDF senden einen normalen und einen HLG Stream.

    Allerdings ist bei Fussball sicherlich nicht HDR oder gar der Farbraum entscheident sondern die Auflösung! Gerade das Bild in der Totalen zeigt in 1080p viel zu wenig Details. Bei Fussball ist 4K im Grunde schon ein „Muss“!

  4. Kein Problem für mich. Mein 75″-TV skaliert eh auf 4K hoch. Und Fußball über ZDF/ARD sieht hier stets absolut spitze aus. Besser würde es auch nicht bei nativem 4K sein. Und HDR ist eh Unsinn. Sieht man keinen Unterschied, außer, dass alles schön kunterbunt ist.

    • Wenn du auf 75 Zoll keinen Unterschied zwischen 4K und FullHD siehst, machst du irgendwas gewaltig falsch!
      Und gerade Fussball profitiert ungemein von der höheren Auflösung! Der Artikel ist an der Stelle völlig falsch.

    • @Franky: Also wenn Du HDR als Unsinn ansiehst und der erweiterte Farbraum siehst Du als „kunterbunt“ an, dann zeigt das, wie professionell und wertig Deine Aussagen sind…

  5. Ich finde, dass man die Fußball WM 2018 schon über HbbTV senden könnte in UHD/HLG.
    Wenn ich mir Kabelfernsehen oder auch Telekom Entertain TV, Dazn, YouTube oder den Eurosport Player ansehe haben wir auch nicht wirklich ein Live Bild.
    Fast Live ist nur SAT oder DVB-T2.
    Vielleicht sendet ja auch z.B. Eurosport die WM 2018 in UHD über UHD-1 by HD+. Es wurde ja schon angekündigt, dass weitere große Sportereignisse bei Eurosport in UHD in 2018 folgen sollen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass sich da ARD, ZDF und Eurosport absprechen bezüglich UHD.
    Manchmal habe ich so den Eindruck, dass Deutschland in technischen Dingen ein Entwicklungsland ist.
    Ich hoffe, dass ZDF etc. bei UHD Regelbetrieb 2022 in 4K oder besser gleich in 8K mit HFR, HLG, WGA, BT2020 und Dolby Atmos/DD+ senden, damit die Umstellung, die einiges Kostet auch wirklich zukunftsträchtig ist.

    • Ein paar kleine Anmerkungen:
      8K ist sehr unwahrscheinlich. Vielleicht wenn man irgendwann die Kameras mal austauscht. Der Vorteil, der sich durch die 8K-Technik zum aktuellen Zeitpunkt ergibt, ist einfach sehr gering und die Technik extrem viel teurer. Dafür müsste der Anteil der Zuschauer mit einem 80+ Zoll 8K TV schon zweistellig sein. Im TV-Bereich wird man außerdem auf Dolby AC-4 als Audioformat zurückgreifen, welches ebenfalls objektbasiert arbeiten kann. Aber HFR, HLG (einzige mögliche Alternative zu HDR10 für TV), rec.2020 werden wohl unterstützt werden. HFR-Übertragungen wird man aber wohl eher selten erleben. Macht halt eigentlich nur bei Sport oder SlowMotion Sinn.
      … mit WGA und rec.2020 ist glaube ich das selbe gemeint?!

    • Hört mir auf mit dem Thema 8k….völlig unrealistisch für den Privat User….hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht 8k überhaupt zu übertragen….das geht schon mit Kabeln los…der Datenaufwand steht in keiner Realation zum Nutzen….wenn man 4k mal als System an sich ausreizen würde, braucht kein Mensch 8k, zumal der .h265 Codec mit 8k völlig überfordert ist, mal abgesehen abgesehen von der übrigen Hardware.

  6. Die WM wird zwar in UHD HLG-HDR in Russland gefilmt, hier aber nur in HD von den ÖR weiterproduziert. 1080p@50Hz ist auf jeden Fall bei heutigen Inhalten schon eine gute Basis für den zukünftigen vorläufigen Mischbetrieb. Alles oberhalb des HD-Standarts (1080p@50Hz, HLG usw.) benötigt aber halt Technik (vom Sender und Zuschauer), die erst für UHD vorgesehen ist… ich frag mich gerade, wie es bei Sport zukünftig vielleicht sogar mit 100Hz aussehen wird.

    • Sind es nicht auch wie in Deutschland 720p@50Hz?
      Gerade Fussball wirkt in 720p mittlerweile echt traurig! Klar immer noch besser als 480p aber Fussball profitiert in der Totalen so wahnsinnig von einer hohen Auflösung! 4K hat ja die 9-fache Auflösung von 720p!!!

  7. Ich geh mal soweit voraus zu sagen, das auch die WM 2022 in 720p SDR übertragen wird. Alles andere wäre eine echte Sensation im „Neuland“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here