Kick-Ass erscheint endlich auf 4K Ultra HD Blu-ray mit Dolby Atmos

Die Superhelden-Actionkomödie Kick-Ass erscheint erstmals auf 4K Ultra HD Blu-ray inkl. Dolby Atmos 3D Sound. Veröffentlichungstermin ist der 15. September 2022.

Update: Kick-Ass ist bereits auf jpc.de vorbestellbar:

Wieso gibt es eigentlich keine echten Superhelden? Dachte sich Dave Lizewski (Aaron Taylor-Johnson) und sorgt fortan als „Kick-Ass“, in der gleichnamigen Actionkomödie, für Recht und Ordnung auf den Straßen seiner Stadt. Zumindest versucht er es, denn sein erster Versuch, seine Stimme gegen das Böse zu erheben, endet im Krankenhaus. Doch alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei und kurz darauf ist Kick-Ass nicht mehr allein im Kampf gegen das Verbrechen. Hit-Girl (Chloë Grace Moretz) und Big Daddy (Nicolas Cage) erscheinen bald auf seinem Radar. Und ein Superbösewicht ist auch nicht weit…

Kick-Ass mit Dolby Atmos 3D Sound

Kick-Ass (2010) wurde in den USA bereits 2017 auf 4K Ultra HD Blu-ray veröffentlicht. Hat also nur fünf Jahre gedauert, bis das Remaster hierzulande erscheint. Freut euch auf eine 4K UHD Blu-ray inkl. Blu-ray, die beide die Kinofassung (Uncut) mit 117 Minuten Laufzeit umfasst. Der erweiterte Dynamikumfang sollte in HDR10 sowie Dolby Vision abliegen. Die englische und deutsche Tonspur soll dank Dolby Atmos 3D-Sound (nur auf der UHD Blu-ray überzeugen).

Leider haben wir die Kick-Ass 4K Blu-ray bei noch keinem Online-Shop erspähen können. Mit einem Release Mitte September 2022 ist aber auch noch etwas Zeit, um sich den Titel als Vorbesteller zu sichern. Bleibt zu hoffen, dass Universal Pictures Home Entertainment auch bereits den zweiten Teil „Kick-Ass 2“ als restaurierte Fassung bereithält. Beide Titel würde ich mir persönlich sofort in die Filmsammlung holen.

Diesen und noch viele weitere Filme auf 4K Ultra HD Blu-ray findest du auch in unserer Komplettauflistung. Mit einer Bestellung über einen der angegebenen Links, unterstützt ihr unsere Seite, da wir eine kleine Provision von den Verkäufen erhalten. Für euch ändert sich dabei natürlich nichts, auch nicht der Preis.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

25 Kommentare
  1. Wow, das hat aber gedauert! Fast fünf Jahre nach der US-Version von Lionsgate!
    Bei der US Version liegt der Hauptunterschied zur 2K-Blu-ray bei Dolby Vision.
    Die Benutzung von DNR ist für rmeinen persönlichen Geschmack ziemlich deutlich aber nicht extrem.
    Review der Lionsgate-US-Version: https://www.blu-ray.com/movies/Kick-Ass-4K-Blu-ray/184662/#Review
    Es ist natürlich nicht absolut sicher, dass die deutsche Version vom Bild her mit der von Lionsgate identisch sein wird, aber angesichts des Riesenaufwands der Erstellung eines neuen Masters halte ich das für sehr wahrscheinlich.

        • Manche bevorzugen halt das Original statt eine Verfremdung.
          Jedem das seine.

          Mal im Ernst, jeder Fernseher kann das Bild per Knopfdruck glätten, wer das will muss nur einen Blick in die Einstellungen werfen.
          Aber weggefilterte Details kann man mit keiner Bildeinstellung der Welt zurückbekommen.

          Wer DNR befürwortet hat absolut keinen Respekt vor der Arbeit der Filmschaffenden.

          Eine unverfälschte Version eines Films ist doch für alle gut, TrueMotion-DNR-Dynamic-Mode Fetischisten wie du können sich das Bild nach Belieben verstümmeln, verfremden, nachschärfen und zu einem Babypo glätten.
          Und wahre Cineasten schauen den Film wie vom Regisseur und Kameramann ursprünglich intendiert.
          Win-Win-Situation.
          Ob Algorithmen das Bild durch Rauschfilter und Edge-Enhancement das Bild vorher verstümmeln oder ob das dein LG MegaOLEDProEvoDeluxeMasterXR erledigt, spielt für dich doch keine Rolle.

          • „Mal im Ernst, jeder Fernseher kann das Bild per Knopfdruck glätten, wer das will muss nur einen Blick in die Einstellungen werfen.“
            Ja, aber bei Echtzeit-Kornfilter durch den TV gehen immer mehr Inhaltsdetails verloren als durch professionelle DNR-Systeme, die sich viel mehr Zeit nehmen können und durch menschliches Personal überprüft werden.

            Aber weggefilterte Details kann man mit keiner Bildeinstellung der Welt zurückbekommen.“
            Nein, aber man kann die ungefilterte Version aufheben, um sich zu entscheiden, später nachmal eine Version mit weniger oder ohne DNR rauszubringen.

            „Wer DNR befürwortet hat absolut keinen Respekt vor der Arbeit der Filmschaffenden.“
            Ach, so ist das! Wenn die Filmschaffenden gegen DNR sind, ist das respektlos, es anzuwenden, aber wenn sie für DNR sind, wie Cameron und Jackson, dann verdient diese Meinung keinen Respekt?
            Typisch Heuchler mit Doppelstandards.
            Abgesehen davon möchte ich mal wissen, wo DNR gegen den Willen der Filmschaffenden angewendet worden sein soll.

            „Eine unverfälschte Version eines Films ist doch für alle gut, TrueMotion-DNR-Dynamic-Mode Fetischisten wie du können sich das Bild nach Belieben verstümmeln, verfremden, nachschärfen und zu einem Babypo glätten.“
            Du musst gerade andere fetischistisch nennen!
            Ich befürworte TrueMotion nicht grundsätzlich. Ich bin nur im Falle von OLEDs bei 24 fps für die User-Einstellungen, weil das 24fps-Bild bei OLEDs viel stärker ruckelt als bei anderen Fernsehern oder Projektoren.
            “ […] verstümmeln, verfremden, nachschärfen und zu einem Babypo glätten […]“ tue ich alles nicht, egal was Leute wie Du für Lügen über mich verbreiten.
            „Und wahre Cineasten schauen den Film wie vom Regisseur und Kameramann ursprünglich intendiert.“
            Und natürlich bestimmt Ihr Filmkorn-Fundamentalisten, was das ist, statt es den Filmemachern selbst zu überlassen.

            „Win-Win-Situation.“
            Wenn Du qualifiziert oder willens wärst, das zu breurteilen, wäre das so. Stattdessen kommst Du mit dem Dogma, alle Filmschaffenden wären genau solche Grain Junkies wie Du.
            Das sind aber nicht alle von denen. Damit musst Du leben.

            „Ob Algorithmen das Bild durch Rauschfilter und Edge-Enhancement das Bild vorher verstümmeln oder ob das dein LG MegaOLEDProEvoDeluxeMasterXR erledigt, spielt für dich doch keine Rolle.“
            Oh doch, genau das macht es, weil das in letzterem Fall in Echtzeit sein muss und von Maschinen mit sehr viel weniger Rechenleistung gemacht werden muss. Wenn Du das nicht kapierst, ist Dir echt nicht zu helfen.

    • Großartige Verschlechterung sehe ich nirgends, eher umgekehrt
      https://caps-a-holic.com/c.php?d1=11826&d2=5960&c=2423

      Keine Ahnung warum einige hier bei UHD BD Release gleich wieder die Bildverstümmelungskeule rausholen müssen

      Und generell zu denken zu wissen was der Regisseur ect…will, ist schon recht seltsam. Die müssen sich an das richten was das Budget für die Technik hergibt. Ginge es nach deren Willen, würde ganz andere Technik zum Einsatz kommen. Vaughn hätte bei seinen Filmen sicherlich gerne auf UHD gesetzt, wie sowie viele andere auch, gab es aber damals noch nicht^^

        • „Was der Regisseur will, wird so im Kino gezeigt & das ist ohne DNR.“
          Übrigens ist in IMAX-Kinos für in 35mm aufgenommene Filme ein Verfahren namens DMR (Digital Media Remastering) Standard, zu dem auch DNR gehört. Schon alleine deswegen ist Deine Behauptung falsch.

          • Ich rede auch von früher, heutzutage gibt es mit Ausnahme weniger Überbleibsel überhaupt keine Kinos mehr.
            Das was fälschlicherweise noch als Kino bezeichnet wird, ist Fernsehen in der Öffentlichkeit, in Groß.
            Nolans Interstellar beispielsweise wurde in genau 5 Kinos in Europa gezeigt.

            • Klar, DU bestimmst, was ein Kino ist und was nicht. 😀
              Und wie war es, als Du das Universum geschaffen hast? War das sehr anstrengend? 😉

          • Kino ist ein Ort, an dem von einer Filmrolle auf eine Leinwand projiziert wird.
            Das hat nichts damit zu tun, was ich bestimme, das ist eine feste Definition.

            • Und wer definiert das so?
              Der Duden tut das z. B. so:
              „Raum, Gebäude, in dem vor einem Publikum Filme gezeigt werden, in dem Filmvorführungen stattfinden“
              https://www.duden.de/rechtschreibung/Kino
              Da steht nicht „von einer Filmrolle“. Das hast Du in Deinem Analog-Fundamentalismus nur erfunden.

          • „Raum, Gebäude, in dem vor einem Publikum Filme gezeigt werden, in dem Filmvorführungen stattfinden“

            Da hast du es doch, „Filme“.
            Und die sind nunmal auf Rollen.
            Überall sonst werden Videofiles gezeigt.

            • Mach dich bitte nicht lächerlich Hans Georg. Einigen wir uns doch darauf, dass der Begriff „Film“ in diesem Zusammenhang veraltet ist. Nur weil sich die Aufnahmemethode weiterentwickelt hat, heisst das nicht, dass das aufgenommene Material kein Film ist. Wenn etwas Digital aufgezeichnet wurde, ist es trotzdem ein Film.

            • Unsinn! Video hat nichts mit digital oder analog zu tun. Klassiche Videokassetten wie VHS waren auch noch analog. Aber wahrscheinlich findet Ihr die darum auch noch besser als Blu-rays. 😉
              Es geht hier um den Unterschied zwischen der Kunstform Film und dem physischen Medium Film. Aber diese Unterscheidung ist verkalkten Analog-Fanatikern anscheinend zu subtil.

            • Laut Duden ist „Video“ übrigens unter anderem eine Kurzform von „Videofilm“.
              https://www.duden.de/rechtschreibung/Video
              Dieser Begriff kann bedeuten:
              a) mit einer Videokamera aufgenommener Film
              b) Kinofilm auf Videokassette
              https://www.duden.de/rechtschreibung/Videofilm
              Man kann also sehen, dass es da keine klare Abgrenzung in der Definitionen der Begriffe Video und Film gibt, es sei denn, man meint das jeweilige physische Medium.

              Ach ja, und man kann (Kurz-)Videos übrigens auch auf Film aufnehmen, wenn man will. 😉

          • Diese Glattgeleckte-Bilder-Fetischisten immer.
            Was ist daran so schwer zu verstehen, dass es Leute gibt die alte Klassiker unverfremdet und unverfälscht sehen möchten?

            • Wir verstehen das schon. Das Problem ist nur, dass diese Leute das Ganze behandeln, als wären sie religiöse Fundamentalisten. Total verbohrt, und es ist ihnen vollkommen egal, ob es stimmt, was sie sagen, oder nicht. Und sie versuchen dabei ständig, uns Anderen den Spaß daran kaputtzumachen, weil sie in ihrem Fanatismus und ihrer verkalkten Einstellung so verbittert sind, dass sie nicht merken, dass sie sich das selbst antun.

          • Eine gute VHS sieht in der Tat besser aus als eine schlechte DNR-(4K) Blu-Ray.
            So etwas wie die Predator Blu-ray oder noch schlimmer, die Terminator 2 oder Star Wars Ep 1 UHD, geht einfach gar nicht.

            Ich würde ja auch 35mm Prints direkt von Disney oder Warner kaufen, aber da das nicht geht, hat die UHD originalgetreu ohne DNR zu sein!

            • Du bist einfach nur realitätsgestört, wenn Du das behauptest. Das hat mit individuell verschiedenen Meinungen nichts mehr zu tun. Diese Diskussion hat offensichtlich keinen Sinn mehr. 🙁

  2. Habe beide auf Blu-Ray. Sind gut vor allem Teil 1. Aber habe mir abgewöhnt filme wo ich schon habe nochmals in 4k zu kaufen. Sehe einfach kaum bis gar keine Verbesserung zur Blu-Ray. Der film bleibt eben der gleiche. Würde man bei 4k exklusive Extendet Fassungen bringen würden bestimmt mehr nochmals einen Kauf erwägen.

    • „Sehe einfach kaum bis gar keine Verbesserung zur Blu-Ray. Der film bleibt eben der gleiche.“
      Das ist extrem vom Einzelfall anhängig, aber in diesem Fall liegt der Hauptunterschied am Dolby Vision HDR und dem Dolby Atmos Sound, wie so oft.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge