LG BX 65 Zoll OLED für nur 1.753,67 Euro – Günstiger geht (fast) nicht!

11
LG BX 4K OLED in 65 Zoll zum
LG BX 4K OLED in 65 Zoll zum "Bestpreis"

MediaMarkt.de reduziert den Preis des OLED65BX9LB 4K OLED TV mit 65 Zoll (165cm) auf 1.753,67 Euro! Günstiger bekommt man einen 65 Zoll OLED TV (fast) nicht! 

Mit der B-Serie (2020 BX) liefert LG Electronics den Händlern ein zusätzliches OLED-Modell für den Herbst/Winter, mit dem Aktionen gefahren werden können. Die B-Serie ist schon immer der OLED-Einstieg von LG gewesen, seit 2 Jahren erscheinen die Modelle jedoch nicht parallel zu den anderen Modellreihen im Frühjahr (in diesem Jahr CX, GX, WX), sondern immer erst im Oktober. Kleinere Abstriche bei der Ausstattung, wie z.B. nur zwei HDMI 2.1 Anschlüsse oder der kleinere Alpha 7 (Gen 3) Prozessor, dessen „schwächere“ Performance im Vergleich zum Alpha 9 (Gen 3) jedoch vernachlässigt werden kann, erlauben einen günstigeren Preispunkt. Die wichtigsten Features wie z.B. Dolby Atmos, Dolby Vision 4K@120Hz, G-Sync, VRR, ALLM usw. sind aber alle mit dabei. Wer sich jetzt einen wirklich günstigen 65 Zoll OLED ins Haus holen möchte, der hat im aktuellen Angebot von mediamarkt.de jetzt die Möglichkeit dazu!

LG OLED65BX9LB 4K OLED TV (65 Zoll, Dolby Vision, Dolby Atmos webOS 5.0 | 2020)

MediaMarkt Preis: € 1.935,54
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Online auf Lager.
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 1.935,54
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Online sofort verfügbar
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 28. Oktober 2020 um 10:34 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

4K OLED in 65 Zoll gibt es günstiger – aber nicht besser!

Die Variante mit 65 Zoll (165 cm) kostet gerade einmal 1.753,67 Euro und ist damit der günstigste OLED TV in dieser Größe am Markt. Wirklich der günstigste? Nicht ganz. Laut Preisvergleich auf idealo.de gibt es noch zwei Modelle die günstiger sind. Zum einen das Vorjahresmodell OLED65B9PLA für ca. 1666 Euro und dann den Grundig GOB 9089 für gerade einmal 1.297 Euro. In puncto Ausstattung und Bedienfreundlichkeit kann Letzterer jedoch nicht mit dem LG-Pendant mithalten. Es fehlen die HDMI 2.1 Anschlüsse, die Bildverarbeitung ist wohl nicht die beste und die Integration des Fire TV Betriebssystem von Amazon dürfte auch nicht jedem schmecken. In Ausblick auf die neuen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X fehlen wohl auch wichtige Features wie VRR (Variable Refresh Rate), ALLM (Auto Low Latency Mode) sowie eARC (enhanced Audio Return Channel). Also in keinster Weise ein würdiger „Gegner“ für den LG BX OLED TV.

LG OLED55BX9LB 4K OLED TV (55 Zoll, Dolby Vision, Dolby Atmos webOS 5.0 | 2020)

MediaMarkt Preis: € 1.363,73
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Online auf Lager.
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 1.363,73
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Online sofort verfügbar
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 28. Oktober 2020 um 01:54 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wem es an Platz und ggf. auch finanziellen Mitteln fehlt, für den ist die 55 Zoll-Variante womöglich interessant. Im 55 Zoll-Segment gibt es jedoch einige interessante Gegenspieler von Philips mit Ambilight, die günstiger sind, dafür aber auch keine HDMI 2.1 Schnittstelle haben!

11 KOMMENTARE

  1. Danke für die Aufklärung @schmuser @dominic.
    Youtuber wie “quantumtv” reden LG Tv’s in 2020 schlecht gegenüber 2019.
    Ich möchte noch einen TV kaufen fûr die PS5 und bin nun unsicher.

    • Würde ich mal, nachdem ich nur die Video-Übersicht gesehen habe, als Clickbait-Drama-Youtube-Kanal bezeichnen. Da sollte man sich lieber an Quellen wie Vincent Teoh von hdtvtest.co.uk halten.

    • QuantumTV ist auch absoluter Müll.
      Clickbait, Scam usw..

      Er hat auch mal ein Video gemacht zum zu zeigen, wie kacke HDR ist und es dann mit der SDR Version des Films verglichen. Nur blöd, dass sein „HDR Film“ mit der HDR Effekt Funktion konvertiert wurde. Umd dementsprechend kein echtes HDR war.

      Generell verarscht er auch die Leute mit seinen Bildsettings. Er behauptet professioneller Kalibrierer zu sein und haut dann irgendwelche Bildsettings raus, wo r die Farbe auf 100 dreht usw..

      Dementsprechend sollte man dem auch keine Klicks geben.

      • Amen! Jetzt im nachhinein habe ich den Typ erst wieder erkannt. Er schießt auch gegen wirklich jeden… gegen Vincent, Rtings usw. Hauptsache Reichweite und dann nicht sein Gesicht zeigen als professioneller Kalibrierer. Absoluter BS.

        • Ja, das ist leider ein echtes Trauerspiel, dass Leute auf solche Hampelmänner wie Quantum TV reinfallen. Konnte
          mir erst vor ein paar Tagen wieder anhören, wie einer ihn für „seriös“ wahrgenommen hat und er einfach nur über „die unangenehme Wahrheit berichtet, die manche nicht hören wollen“. Da wurde mir auch schon fast schlecht, dass es eben Leute gibt, die ihn als eine Art Robin Hood sehen 😀

          Verwechseln sollte man ihn übrigens nicht mit Quantum OLED. Der ist Deutscher und macht ordentlichen Content. Hat nur einen falschen Namen gewählt, weswegen er oft verwechselt wird.

    • Bei dem Schuppen musst du aber aufpassen, dass sie dir keine Grauimporte aufschwatzen. Der Service und die Lieferzeiten sind auch nicht sonderlich geil. Kenne schon ein paar Leute, die auf die günstigen Preise reingefallen sind, ihren TV erst Wochen später bekommen haben, nachdem PayPal eingeschaltet wurde und dann irgendwelche Geräte aus Polen bekommen haben. Und die meisten Hersteller schreiben ja in die Garantiebedingungen, dass die Garantie nur auf Produkte gilt, die von der deutschen Niederlassung in Umlauf gebracht wurden.

    • Ich kann mir nicht vorstellen, dass in normalen Nutzungsszenarien die fehlenden 8Gbit/s wirklich ein Problem darstellen werden. Hast du vielleicht ein Beispiel, wo die 40 Gbit/s ein Problem darstellen könnten, also nicht nur für 1% die mit ner RTX3090 herumprobieren? Mir fallen
      aktuell nur die neuen Konsolen als Signalgeber ein und da werden wir sicher kein Problem mit der Bandbreite bekommen.

    • Das macht keine Probleme.
      Gibt ja nun auch schon genug Leute, die
      das in der Praxis entsprechend testen konnten.

      Man ist halt maximal auf 10 Bit limitiert, wenn es um 4K@120@444 geht.
      12 Bit würde noch minimal bessere Abstufungen sorgen. Mehr aber auch nicht, da
      die TVs ja eh nur ein 10 Bit Panel haben.

      Von daher ist das nicht wirklich von Relevanz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein