LG Electronics registriert Marken ‚MOLED‘, ‚PELED‘, ‚MicLED‘ und ‚i-LED‘

1
LG Electronics registiert mehrere Wortmarken für LED, OLED und Micro-LED Entwicklungen
LG Electronics registiert mehrere Wortmarken für LED, OLED und Micro-LED Entwicklungen

LG Electronics hat vier neue Wortmarken im Europäischen Patent- und Markenamt (EUIPO) angemeldet. ‚MOLED‘, ‚PELED‘, ‚MicLED‘ und ‚i-LED‘ beziehen sich dabei auf neue Displaytechnologien für Smartphone und TV. 

LG Electronics leistet Vorarbeit und sichert sich schon einmal ein paar „attraktive“ Wortmarken um aktuelle und zukünftige Entwicklungen von LG Display vermarkten zu können. LG Display arbeitet Hand-in-Hand mit der Consumer-Sparte LG Electronics, um neue Produkte umzusetzen und zu testen. Auf der diesjährigen CES 2020 wurde z.B. ein 80 Zoll 8K TV Prototyp mit Mini-LED Backlight präsentiert. Das Unternehmen arbeitet jedoch auch an anderen Technologien. Was sich genau hinter ‚MOLED‘, ‚PELED‘, ‚MicLED‘ und ‚i-LED‘ verbirgt, darüber können wir aktuell leider nur spekulieren.

Prototypen wie dieser 8K Mini LED TV könnten bald in den Handel gelangen
Prototypen wie dieser 8K Mini LED TV könnten bald in den Handel gelangen

Die Display-Sparte von LG hat im 4. Quartal letzten Jahres wieder heftige Verluste hinnehmen müssen, die jedoch zum Teil kalkuliert sind. Das Unternehmen möchte sich auf lange Sicht von LCD verabschieden und OLED weiter fokussieren. Doch allein mit OLED wird LG nicht am Display-Markt überleben können, vor allem da es bei den TV-Displays in den letzten Jahren keinerlei Verbesserungen gab, weder bei der Displayhelligkeit noch bei der Farbdarstellung. Es besteht die Gefahr, dass andere Technologien die Bildqualität der OLED-Displays bald übersteigen. Mit neuen Technologien möchte man sich frühzeitig absichern.

‚MOLED‘ wird wohl eine Kombination aus Micro und OLED sein. Kleinste organische OLED-Pixel könnten extrem hochauflösende und vor allem platzsparende Displays ermöglichen. Der Einsatz dieser Technologie ist vor allem in Smartphones, Smart-Watches und weiteren mobilen Anwendungen zu suchen.

LG hat bereits ein 130 Zoll LED-Display mit HDR10 für den Pro-Bereich angekündigt

‚PELED‘ könnte eine neue LED-Variante sein, die in Monitoren und TV-Displays zum Einsatz kommt. Aber auch hier sind wir momentan komplett blank was den technischen Aufbau der Displaytechnologie betrifft. Von einem platzsparenden LED-Backlight bis zu einem auf LED-Subpixel basierenden Display ist alles möglich. Einzig die Begriffe ‚MicLED‘ und ‚i-LED‘ weisen uns eine Richtung. MicroLED Displays werden bereits seit Jahren von Herstellern wie Samsung, Sony und auch LG fokussiert. Viele Analysten sehen in MicroLED einen der Display-Trends für das neue Jahrzehnt. LG wird in diesem Feld sicherlich nicht untätig bleiben und neben Prototypen (die wir bereits auf der IFA und CES zu sehen bekommen haben) vielleicht bald eine Consumer-Variante vorstellen.

1 KOMMENTAR

  1. Wohl mal schnell Samsung zuvorkommen, bevor die sich wieder irgendwelche bescheuerten Marketingnamen ausdenken, um damit technische Innovation vorzutäuschen (siehe LED-TV, SUHD, QLED, usw.).
    SOLED fehlt noch – das wäre für Samsung sonst ein gefundenes Fressen!! :-))

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein