LG Display stellt lokale LCD-Produktion bis Ende 2020 ein

0
LG Display beendet LCD Produktion
Große Verzögerungen bei der neuen OLED-Fabrik (Südkorea) von LG Display

LG ist ein großer OLED-Fan, das ist bestens bekannt. Und so will der südkoreanische Hersteller bzw. dessen Tochter LG Display dann 2020 offenbar auch die LCD-Fertigung aufgeben.

Wie die Analysten von IHS Markit prophezeit haben, steht in diesem Jahr ein Wandel im LCD-Markt bevor. Demnach werde LG Display die Fertigung von LCD-Panels für Fernsehgeräte noch vor Ende 2020 in seinem Heimatland Südkorea einstampfen. Zunächst war dies nur ein Gerücht, doch mittlerweile hat der CEO von LG Display jene Meldung bestätigt.

Ursache? Laut dem Manager seien die Preise für LCDs zu sehr gefallen und es gebe ein Überangebot am Markt. Bekanntermaßen haben da ja die Chinesen ein Wörtchen mitzureden und die haben eben auf LG einen erheblichen Druck ausgeübt. Jeong Ho-Young, der CEO von LG Display, erklärt: „Wir beenden unsere LCD-Produktion in Südkorea bis zum Ende des Jahres. Dann werden wir uns auf unsere LCD-TV-Produktion in China konzentrieren.

Erste Abbildung des TCL MINI-LED QLED und 8K QLED
Erste Abbildung des TCL MINI-LED QLED und 8K QLED

Ganz raus ist LG Display also nicht aus dem LCD-Markt. Trotzdem setzt man da eben ein deutliches Zeichen. Die mittlerweile betagte LCD-Technologie hat aber schon lange durchgehalten und wurde immer weiter verbessert – sei es etwa durch Quantum Dots, verbesserte LED-Hintergrundbeleuchtungen mit vielen Zonen oder auch Dual-LED– oder Mini-LED-Technik.

Die Zukunft gehört nicht mehr den LCDs

In Zukunft dürfte die LCD-Technik allerdings abdanken. Neben OLEDs gibt es auch andere Techniken, welche die Flüssigkristallbildschirme vom Thron stoßen möchten. Ein ganz heißer Kandidat sind die Micro LEDs, welche quasi die Vorteile von LCD und OLED miteinander verknüpfen – ohne die Nachteile einer der beiden Techniken aufzuweisen.

Größen Micro LED TV Samsung 75, 88, 92, 110 Zoll
JH Han, President of Visual Display Business bei Samsung präsentiert das Micro LED TV Lineup von 75 bis 292 Zoll

Bis Micro LED jedoch für den normalen Kunden erschwinglich sind, dürften noch viele Jahre vergehen. LG Display wird da sicherlich auch mitmischen wollen, steht aber nach drei aufeinander folgenden Quartalen mit Verlusten vor einem Wendepunkt. 2020 will man wieder schwarze Zahlen schreiben – eben auch durch den Verzicht auf die LCD-Fertigung in Südkorea und die damit verbundenen Einsparungen.

OLEDs, die höhere Margen bringen, werden für LG Display zusätzlich immer wichtiger. 2021 sollen die OLEDs bereits für 50 % der Einnahmen des Herstellers stehen. Da will man die Massenfertigung in China vorantreiben und im ersten Quartal 2020 loslegen. Samsung Display ist übrigens schon ähnlich vorgegangen und stellte einen Teil seiner LCD-Produktion in Südkorea ebenfalls bereits ein. Stattdessen kommen da wohl QD-OLED auf uns zu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein