LG arbeitet angeblich an Micro-LED-TV – Präsentation auf der IFA 2018?

6
Präsentiert LG seinen ersten Micro-LED-TV auf der IFA 2018?
Präsentiert LG seinen ersten Micro-LED-TV auf der IFA 2018?

Laut dem Newsportal businesskorea arbeitet LG Display an einem riesigen Micro-LED-Fernseher der Samsungs 146 Zoll „The Wall“-TV in den Schatten stellen soll. Bereits auf der IFA 2018 könnte LG sein Micro-LED-Debüt feiern. 

Lt. industrienahen Quellen investiert LG Display bereits in die Entwicklung und Produktion von großflächigen Micro-LED-Displays. Am 21. Februar soll LG Displays Vizepräsident Cho Seong-Jin persönlich die TV-Produktionsstätten Pyeongtaek in der Gyeonggi Provinz besucht haben um den Auftrag für einen riesigen Micro-LED-Fernseher anzuweisen (basiert auf Innotek’s Micro-LED Technologie). Dabei soll es klare Vorgaben vom Vizepräsident gegeben haben: Das Display soll größer sein als der 146 Zoll „The Wall“ Micro-LED-TV von Mitbewerber Samsung und spätestens bis September 2018 als funktionsfähiger Prototyp bereitstehen. Der Kampf um die Vorherrschaft auf dem TV-Markt könnte bald einen neuen Schauplatz bekommen. Bislang bekriegten sich die erfolgreichen Hersteller LG und Samsung mit „QLED gegen OLED“, jetzt könnten die „Reibereien“ im neuen Micro-LED-Segment fortgeführt werden.

Ist Micro-LED der OLED-Technik überlegen?

Während Samsung bereits ganz klar einen zweigleisigen Kurs mit LCD (QLED) und Micro-LED angekündigt hat, hat sich LG noch nicht offiziell zu den angeblichen MLED-Plänen geäußert. In der Kommunikation war OLED lt. LG Display immer die überlegene Display-Technologie. Ein Umschwenken auf Micro-LED würde einem Eingeständnis gleichkommen, dass das Bildschirme mit organischen Leuchtdioden doch Einschränkungen haben (z.B. maximale Helligkeit & Farbraum).

 

Das 146 Zoll Modell zeigt, dass es fast keine Einschränkungen für "The Wall" gibt
Der 146 Zoll „The Wall“-TV von Samsung war der Star der CES 2018. Das vielversprechende Micro-LED-Marktsegment könnte LG Display dazu bewegen, ebenfalls in die neue Technologie zu investieren.

Micro-LED-Markt soll bis 2025 explodieren

Micro-LED-Displays bestehen aus LED-Subpixeln in Größen von Micrometern die zusammen ein echte RGB-Pixel ergeben. Die Pixel sind selbstleuchtend und kommen ganz ohne Farbfilter aus. Hohe Spitzenhelligkeiten, perfekte Schwarzwerte, breite Betrachtungswinkel, und eine realistische Farbdarstellung sollen dabei ein besseres Seherlebnis als aktuelle LED- und OLED-Fernseher bieten. Erste Hochrechnungen von Marktforschungsunternehmen sagen dem Micro-LED Segment eine rosige Zukunft voraus. Das Marktvolumen könnte von um die 7 Millionen $US auf bis zu 4.500 Millionen $US in 2025 wachsen. 

Wir sind gespannt was an den Gerüchten von businesskorea dran ist und ob wir zur IFA 2018 auf dem Messestand von LG einen Micro-LED-Fernseher jenseits der 146 Zoll präsentiert bekommen.

LG arbeitet angeblich an Micro-LED-TV – Präsentation auf der IFA 2018?
5 (100%) 7 Bewertung[en]

6 KOMMENTARE

  1. @Tobi

    Du verwechselst da was. Plasma ist dich tot und ist OLED IN ALLEM Haushoch ungerlegen, extrem im Schwarzwert und der Gesamthelligkeit.
    Das OLED dieses Jahr keine Sprünge macht liegt daran das es keine neue Panelgen. gibt, die erscheint erst 19.
    Aktuell reicht due Helligkeit der OLED schon dicke aus, ich bin bon einem DXW904 auf den FZW954 umgestiegen und finde das es zwar weniger Spitzenhelligkeit gibt, aber durch das sattere Schwarz wird das mehr als ausgeglichen. Ein wesentlich himogeneres Bild erscheint am OLED.

    MLED wird sicher wieder eine Schippe drauflegen, bis das dann soweit ist werden jedoch noch einige Jahre ins Land gehen, die Entwicklung läuft ja gerade erst an.

  2. Zitat aus dem Bericht: „Micro-LED-Displays bestehen aus LED-Subpixeln in Größen von Micrometern die zusammen ein echte RGB-Pixel ergeben. Die Pixel sind selbst leuchtend … “ kommt Euch das bekannt vor?

    Ich behaupte jetzt mal ganz frech: MLED wird Plasma 2.0 😉 …

    Ich besitze aktuell noch einen Pana 65″ Plasma, den ich schon überlegt habe, durch OLED zu ersetzen … da der Pana jedoch noch wunderbar funktioniert, warte ich lieber das neue System (MLED) ab. Ich glaube auch, das kann was Großes werden, zumal es die selben Vorteile hätte, wie seinerzeit Plasma gegenüber LCD … ich zitiere abermals: „Hohe Spitzenhelligkeiten, perfekte Schwarzwerte, breite Betrachtungswinkel, und eine realistische Farbdarstellung sollen dabei ein besseres Seherlebnis als aktuelle LED- und OLED-Fernseher bieten.“

    … na, schaun mer mal 🙂

  3. War doch klar das OLED’s zum Scheitern verurteilt sein werden auf die Dauer hin. Man sieht es ja an dem „Sprung“ bei den 18 er Modellen den es nicht gibt in Form von Display Qualität. Helligkeiten, Farbräume.
    Jetzt wird Samsung schnell nachgeahmt und sie OLED Besitzer, sind auf einmal so ruhig hier, Klasse ist das.

    • Du weißt aber schon das LG Groß Kunden geangelt hat mit OLED, zum einem Apple für ihre Zukünftigen Smartphones. Denn Apple kann mit LG ihre OLED Displays frei Planen und kreieren wie sie wollen, was bei Samsung bisher nicht möglich ist. Und das neuste, Mercedes, die ab 2022 alle Serienfahrzeuge mit OLED Displays ausstatten. Also OLED wird es noch lange geben.
      Zudem ist Micro LED noch in den Kinderschuhen, in den nächsten Jahren wird da nicht viel passieren. Auch wenn Samsung im Herbst damit anfangen will an Kunden auszuliefern, werden die Preise wohl über dem liegen was zB. der 100 Zoll ZD9 kostet von Sony. Dieser kostet „immer noch“ 69.999 Euro und gibt es schon seit über ein Jahr. https://www.sony.de/electronics/fernseher/zd9-series/buy/kd100zd9baep Zumal diese Technik nicht so neu ist wie Micro LED.

    • „Of course they can. This is a 0.8mm pitch modular panel. So they can make a 49″ 1280×720 panel or a 73″ 1920×1080 panel.

      This is news, but it isn’t new. Mechanically assembled micro-LED walls have existed for a while and have been very gradually going down in size. LG had a 173″ at ISE 2017 (1.0mm pitch), Leyard a 162″ at CEDIA 2017 (0.9mm pitch). 0.8 is of course a gain.“

      Wirklich schade das Samsung seine Weltneuheit nach allen anderen präsentiert hat…..oder Moment…haben sie diese etwa „schnell nachgeahmt“?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here