LG OLED C2: Limitierte „Star Wars“-Edition für Deutschland jetzt bestellbar! (OLED65C2SW)

Wer hätte das gedacht? LG wird seine limitierte „Star Wars“-Sonderedition des C2 OLED auch in Deutschland veröffentlichen!


Update (03.06.2022):

Mittlerweile ist der LG Star Wars C2 4K OLED TV (OLED65C2SW) trotz des bis Montag laufenden Countdowns auf der LG-Website, direkt bei Saturn für 3.270 Euro bestellbar.

LG OLED65C2SW Star Wars Edition OLED TV (Flat, 65 Zoll / 164 cm, UHD 4K, SMART TV, webOS 22 mit ThinQ)

LG OLED65C2SW Star Wars Edition OLED TV (Flat, 65 Zoll / 164 cm, UHD 4K, SMART TV, webOS 22 mit ThinQ)

Saturn Versand: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 4 - 6 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 3. Juli 2022 um 15:34 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Update (03.06.2022):

LG Deutschland hat bestätigt, dass der Vorverkauf des TVs am Montag startet. Auch die deutsche Version der Star Wars Edition des OLED C2 ist auf 501 Exemplare limitiert. Zu haben sein wird der Fernseher sowohl direkt über LG als auch via Saturn.

Originalartikel:

Wir hatten bereits über die US-Version des OLED-TVs berichtet: Unter anderem hat LG das Design des Fernsehers und der Fernbedienung leicht angepasst. Weitere Optimierungen betreffen die Software. Beim Start des LG OLED C2 hört ihr das Röcheln von Darth Vader. In der Galerie finden sich passende Bilder aus dem „Star Wars“-Universum und generell gibt es ein paar kleinere Anpassungen am UI.

Für Deutschland will LG den OLED C2 in dieser Sonderauflage am 6. Juni 2022 offiziell mit allen weiteren Details enthüllen. Auf der entsprechenden Landing-Page zählt bereits ein Countdown herunter. In den USA ist der Fernseher auf 501 Einheiten limitiert. Der Preis ist dort noch völlig offen. Wie streng die Limitierung in Deutschland ist und wie viel der LG OLED C2 als Star Wars Edition bei uns kosten soll, erfahren wir ebenfalls erst nächste Woche.

Auf der Rückseite des Star Wars OLED TV prangert das Logo des Galaktischen Imperiums
Auf der Rückseite des Star Wars OLED-TVs prangt das Logo des Galaktischen Imperiums

Die limitierte Version des LG OLED C2 wird es mit 65 Zoll Diagonale geben. Die reguläre Preisempfehlung des C2 mit 65 Zoll steht bei 3.099 Euro. Der Straßenpreis liegt natürlich niedriger, aktuell bei zwischen 2.500 bis 3.000 Euro. Im weiteren Jahresverlauf dürfte man da noch einen erheblichen Verfall erleben.

LG OLED C2 Star Wars Edition: Wie tief muss man in die Tasche greifen?

Für die Star Wars Edition dürfte ein Premium-Aufschlag notwendig sein. Da der LG OLED C2 in der limitierten Auflage, inklusive evo-Panel, technisch ansonsten aber identisch zum Standard-Modell sein sollte, wird sich der Aufpreis wohl nur für erhebliche „Star Wars“-Fans wirklich lohnen. Die können dann im Übrigen auch mit einem Lichtschwert statt des normalen Cursors durch das System navigieren.

Die LG Fernbedienung mit Star Wars Logo. Leider leuchtet diese nicht wie angenommen in Rot wie auf dem Bild
Die LG Fernbedienung mit Star Wars Logo. Leider leuchtet diese nicht wie angenommen in Rot wie auf dem Bild

Die Auslieferung es LG OLED C2 in der Star Wars Edition soll im Übrigen nach der Enthüllung am 6. Juni 2022 noch eine Weile dauern. Bis zu einem Monat könne dies anschließend noch dauern. Wir werden übrigens den „normalen“ C2 bald einem Test unterziehen und für euch berichten. Er sollte heute noch in unserem Testlabor eintreffen.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

20 Kommentare

  1. Solange wie sich der jetzt schon vorbestellen lässt, bin ich überzeugt davon dass viele Scalper auf die Schnauze fallen werden – würde mich auch freuen, ein Unding der Gegenwart – schade dass die Behörden hier nicht genauer hinschauen, zumal das die meisten ja „privat“ machen und kein Gewerbe dafür angemeldet haben.

    • Vielleicht werden auch einfach nur wieder zu viele Vorbestellungen angenommen. Kennt man ja von anderen Vorbestelleraktionen, wie bspw. bei der PS5 oder Series X. Und auch in anderen Bereichen ist es ja so. Man denke nur an die bewusste Überbuchung von flügen, weil ja immer irgendwer kurzfristig abspringt.

  2. Hab auch mal einen Vorbestellt! Bin zwar kein Fan def Ebay-Aktion aber hey, man muss gucken wo man bleibt. Steinigt mich nicht :(((

  3. 3270 € zzgl. 29,90 € Versand und wohl exklusiv bei Saturn laut deren Newsletter, ab 03.06. soll er „enthüllt“ werden.

  4. Also gefallen würde mir das auch, aber wegen der Fernbedienung und dem Menü doch zu teuer garantiert. Die Rückseite würde ich nie wirklich sehen, da der TV an der Wand steht.

    • Eben. Deswegen muss man sich das echt schnell überlegen, wenn man so ein Teil haben will.
      Argh! Ich spiele schon wieder Whack-A-Mole mit dem SW-Fan in mir.

      • Du willst das Ding doch nicht mal auspacken, sondern bestens gesichert bei dir lagern, um es irgendwann für ein Vermögen bei Bares für Rares zu verhökern 😀

        • Da kennst Du mich aber schlecht. Ich bin sehr viel mehr Fan als Sammler und habe bisher noch kein Sammlerstück eingepackt gelassen.
          Glaub’s oder nicht, für mich ist Geld ein Mittel zum Zweck, und einer der Hauptzwecke ist mein Hobby.
          Und selbst wenn es nicht so wäre, wer ist je durch Merchandise-Spekulation reich geworden?

          • Ach, da gibt es doch einige. Guck dir mal die Leute an, die irgendwelche seltenen Marvel Comics verkauft haben usw.. Oder Pokemon-Karten 😀

            • Vereinzelt machen Leute an einzelnen Ausgaben oder Kartensätzen fett Kohle, das stimmt. Das sind aber Ausnahmen. Das gelingt den Meisten von denen nur ein- oder zweimal im Leben und dann ist es fraglich, ob die bei dieser Art Spekulation langfristig insgesamt Gewinn gemacht haben.
              Der 90er Jahre US-Comic Sammlermarkt Boom ist natürlich ein Beispiel dafür. Allerdings ging der dann Anfang des Jahrtausends zu Ende und hat sich nie wieder erholt.
              Bei Pokemon-Karten war das meines Wissens hauptsächlich die erste Auflage, weil deren Populatität so unterschätzt wurde.
              Anscheinend hat der aktuelle Vinyl-Boom auch damit zu tun:
              „Among old-school record types, there have long been suspicions that many new fans buy vinyl for a collectible thrill but never actually drop a needle. […]
              “We noticed during Covid that we got a lot more mail-order complaints like, ‘The jacket has a 10th-of-an-inch bend on the corner,’” said Brian Lowit of Dischord Records, the Washington label behind post-punk icons like Fugazi. “We ask them if the record is playing well and they’ll say, ‘I don’t know, I just keep it in the shrink wrap.’”
              Quelle: https://www.nytimes.com/2021/10/21/arts/music/vinyl-records-delays.html
              Das muss den echten Vinyl-Fans, die das Medium wirklich bevorzugen, einfach nur das Herz brechen.

            • Ja. Deswegen dann ordentlich im Wert steigern lassen und Später für Unsummen das Ding verticken.

            • Klar, falls das bei diesem Gerät tatsächlich der Fall ist. Es ist nur so, dass sowas normalerweise nur da funktioniert, wo niemand damit rechnet, wie z. B. die Pokémon-Karten damals gezeigt haben.
              Aber Du kannst es ja versuchen, wenn Du so überzeugt davon bist.

        • Danke für den Hinweis. Soviel sollte man nicht in Merchandise investieren, das technisch schnell veraltet. Ich erinnere mich nur an den R2-D2-DVD-Beamer. Der scheint auch auf EBay nie mehr als 2500,-€ zu kosten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge