Limitierte Aston Martin-Sonderedition „James Bond: Keine Zeit zu sterben“ 4K Blu-ray jetzt vorbestellbar!

In Deutschland erscheint eine limitierte Sonderedition der 4K UHD Blu-ray von „James Bond: Keine Zeit zu sterben“ mit einer Replika des Aston Martin DB5 Sportwagens. 


Update: Die limitierte Edition ist ab sofort auf Amazon.de vorbestellbar!

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben - Limited Edition mit Aston Martin (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]
Preis: 299,00 €
(Stand von: 15. August 2022 21:20 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von 299,00 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)
Preis: 25,99 €
(Stand von: 15. August 2022 23:23 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 1,00 € (4%)
15 neu von 25,99 €1 gebraucht von 27,98 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Amazon hat sich eine weitere Sammleredition auf 4K UHD Blu-ray gesichert. Diesmal konnte der Webshop einen großen Fisch an Land ziehen. Die jüngste James Bond-Veröffentlichung, welche erst 2022 erscheinen soll, wird in einer nummerierten Special-Edition ausgeliefert. Orientiert sich diese an der bereits angebotenen Variante aus Großbritannien, wird diese in einer schicken, schwarzen Box ausgeliefert. Diese beinhaltet neben der 2-Disc 4K UHD Blu-ray von „James Bond: Keine Zeit zu sterben“ zusätzlich eine Replika des Aston Martin DB5 Sportwagens. Jede dieser Boxen kommt mit einer durchnummerierten Echtheitsbescheinigung. Die limitierte Edition könnte als innerhalb kürzester Zeit vergriffen sein. Noch ist der Artikel nicht auf Amazon.de vorbestellbar.

In Großbritannien wird die limitierte Edition bereits für 230 Britische Pfund, umgerechnet rund 270 Euro angeboten. Nicht gerade wenig für eine 30 Euro 4K Blu-ray einer Box und einem „Spielzeugauto“. Womöglich ist dieser Preis jedoch gerechtfertigt, könnte nicht nur das Bundle als solches im Wert steigen, sondern auch das Modellauto für den ein oder anderen Sammler interessant sein.

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben - Limited Edition mit Aston Martin (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]
Preis: 299,00 €
(Stand von: 15. August 2022 21:20 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von 299,00 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)
Preis: 25,99 €
(Stand von: 15. August 2022 23:23 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 1,00 € (4%)
15 neu von 25,99 €1 gebraucht von 27,98 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Die limitierte Sonderedition beinhaltet eine Replika des Aston Martin DB5 Sportwagens, welcher natürlich auch im neuen „James Bond: Keine Zeit zu sterben“ zu sehen ist. Das Modell kam schon einmal in „James Bond 007: Goldfinger“ zum Einsatz.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

4 Kommentare
  1. Der schlechteste Bondfilm aller Zeiten.
    Möchte besonders woke und zeitgenössisch sein, zeigt sich allerdings eher reaktionär und altbacken.
    Die Essenz eines James Bond schimmert hier trotzdem nur noch an wenigen Stellen durch.
    Die Fein ausgearbeiteten Frauenrollen aus Skyfall weichen einem Frauenbild aus der Steinzeit.
    Sicher, es gibt eine schwarze Doppelnullagentin.
    Aber was genau darf sie tun?
    Nach den überheblichen Sticheleien gegen Bond, die keine Früchte zu tragen scheinen wirkt sie geradezu eingeschüchtert.
    Im Finale indes darf sie noch nicht einmal eine gleichwertige Partnerin für Bond sein, sie darf seine Drecksarbeit erledigen.
    Und Madeleine?
    Die darf tun, was Frauen eben so tun sollen.
    Kinder groß ziehen, und sich von Männern beschützen lassen.
    Miss Moneypenny hingegen darf irgendwelche Akten sortieren, wohlgemerkt DIE Miss Moneypenny, die eigentlich ja mehr auf dem Kasten hat wie sie im Skyfall zeigte.
    Eine modernisierte Moneypenny weicht wieder jener aus den 60ern.
    Und Q darf nur andeuten dass er auf Männer steht, nicht jedoch zeigen.
    Man möchte mutig sein, knickt jedoch trotzdem ein.

    Das war kein Bond, James Bond.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge