Loewes erster OLED TV unterstützt Dolby Vision HDR

0
Loewe Bild 7 mit Dolby Vision
Loewe Bild 7 mit Dolby Vision

Loewes Highlight in diesem Jahr, der Bild 7 4K OLED TV unterstützt nicht nur HDR10 sondern auch Dolby Vision HDR. Die ersten OLED TVs von Loewe werden erstmals auf der IFA 2016 in Berlin dem breiten Publikum vorgestellt. 

Loewe gehört bald zu einen der wenigen TV-Hersteller die das High Dynamic Range Format „Dolby Vision“ unterstützen. Bislang sind lediglich die 4K OLED TVs und Super UHD Fernseher von LG in der Lage Dolby Vision-Inhalte zu verarbeiten (Zudem noch Vizio und TCL in den USA). Angeblich sei Philips auch daran interessiert, TV-Geräte mit Dolby Vision auf den Markt zu bringen. Die Konkurrenz-Technologie zum weit verbreiteten HDR10 Standard soll mit einer erhöhten Farbtiefe und einem erweiterten Dynamikumfang eine noch bessere Bildqualität abliefern. Das Dolby Vision-Feature wird aber erst mit einem Firmware-Update kurz nach der Auslieferung der ersten Geräte zur Verfügung stehen. Loewe hat auch bereits die Ultra HD Premium Zertifizierung beantragt, was dem 4K OLED eine gut Bildqualität bescheinigt.

Klasse Ausstattung – klasse Design

Der Loewe Bild 7 verfügt auch über einen Twin-Tripile-Tuner und einer integrierten 1 TB Festplatte für Aufzeichnungen. Der 120 Watt Soundbar liefert einen kraftvollen Klang und verschwindet hinter dem Bildschirm sobald der TV ausgeschaltet wird. Auch das schlanke Design mit gerade einmal 7mm Tiefe und den hochwertigen Aluminium-Applikationen kann überzeugen.

Jetzt vorbestellen und 1.300 Euro Preisvorteil sichern

Wer seinen Bild 7 OLED TV jetzt vorbestellt, kann sich Preisvorteile bis zu 1.300 Euro sichern. Den Bild 7 gibt es mit 55- und 65- Zoll Diagonale zu einem Preis von 4.990 und 6.990 Euro.

Bild 7 im Video:

Loewes erster OLED TV unterstützt Dolby Vision HDR
3.7 (73.33%) 6 Bewertung[en]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here