Panasonic LZW2004 mit Master OLED Pro Panel und 77 Zoll angekündigt (CES 2022)

20
Der Panasonic LZW2004 mit Master OLED Display ist erstmals in 77 Zoll erhältlich
Der Panasonic LZW2004 mit Master OLED Pro Display ist erstmals in 77 Zoll erhältlich

Panasonic kündigt mit dem LZW2004 seinen neuen 4K OLED TV mit „Master OLED Pro“-Panel an. Innerhalb der LZW2004-Serie erscheint auch Panasonics erster 4K OLED TV mit 77 Zoll.

Viele haben darauf gewartet, jetzt ist es endlich so weit. Mit dem 2022 Premium 4K OLED TV der LZW2004-Serie bekommt man die großartige Bildqualität des japanischen Herstellers erstmals auch mit 77 Zoll (195 cm) angeboten – zusätzlich zu den 55 und 65-Zoll-Varianten. In diesem Jahr bietet Panasonic nicht nur anspruchsvollen Filmliebhabern Neuerungen innerhalb des Lineups, sondern konzentriert sich in diesem Jahr noch mehr auf die Gamer. Ein Info-Overlay namens „Game Control Board“, eine automatische Erkennung von NVIDIA Grafikkarten, ein Modus der die Latenz von 60Hz-Games deutlich verbessert und die HDMI 2.1-Schnittstelle machen den LZW2004 zum Gaming-Kraftpaket.

Panasonic LZW2004 mit Master OLED Pro-Display

77 Zoll LZW2004 4K OLED TV von Panasonic
Beim LZW2004 kommt ein neues OLED-Panel von LG Display zum Einsatz

Die Basis für die visuelle Qualität bei Filmen, Serien, Fernsehen und Gaming liefert das neue „Master OLED PRO“-Display. Dabei handelt es sich um die jüngste Generation von OLED-Displays (produziert von LG Display) die wiederum ein spezielles Tuning von Panasonics Ingenieuren erfahren. Eine optimierte Bildverarbeitung soll für nie dagewesenen Detailreichtum und noch mehr Helligkeit, bei den Spitzenlichtern sowie bei der Gesamthelligkeit. Perfekt für die Wiedergabe von HDR-Material. Panasonic arbeitet bei der Feinabstimmung der Hardware erneut mit Hollywood, namentlich Film-Koloristen Stefan Sonnenfeld, zusammen.

Auto AI-Modus optimiert Bilddarstellung (Umgebungslicht)

Der LZW2004 unterstützt nicht nur etablierte HDR-Formate wie HLG, HDR10, Dolby Vision und Dolby Vision IQ, sondern auch HDR10+. Zudem ein von Panasonic für die Fotografie entwickeltes Format HLG Photo, mit dem die Fotografie in die HDR-Welt eindringt. Doch eine noch so genaue Wiedergabe von HDR-Material kann nicht wirken, wenn das Umgebungslicht die Darstellung stört. Deshalb kommen beim LZW2004 fortschrittlichste Sensoren zum Einsatz, die nicht nur die Helligkeit des Umgebungslichts, sondern auch deren Farbtemperatur präzise erfassen können. Der im letzten Jahr eingeführte Auto AI-Modus nutzt diese Daten und kombiniert diese mit der automatischen Genre-Erkennung des Contents und liefert so immer die beste Einstellung für das Bild. Angetrieben wird dieses (und viele weitere Features) vom HCX Pro AI-Prozessor.

Das integrierte Soundsystem des LZW2004 wurde von den Profis von Technics kalibriert.
Das integrierte Soundsystem des LZW2004 wurde von den Profis von Technics kalibriert.

Optimierte Raumakustik mit „lenkbarem“ Sound

Ähnlich läuft es auch bei der automatischen Akustik-Optimierung innerhalb des Auto AI-Modus ab. Der Content wird erkannt und ein entsprechendes Klangprofil über die hochwertige, integrierte Audioanlage ausgegeben. Zudem lässt sich der Klang „leiten“ und bündelt sich da, wo der Zuschauer sitzt. Eine praktische Angelegenheit, vor allem, wenn der LZW2004 aus verschiedenen Sitzpositionen genutzt wird. Diese Funktion nennt Panasonic übrigens „Pinpoint“-Modus. Im „Area“-Modus lässt sich der Klang dagegen auf einen größeren Bereich des Raumes hin optimieren, z.b. wenn man zusammen mit seinem Partner einen Film schaut, oder ein Fußballspiel mit Freunden verfolgt.

360°-Soundscape-All-in-One-TV mit Dolby Atmos

Das neue Lautsprecher-Array an der Front des LZW2004 4K OLED TV
Das neue Lautsprecher-Array an der Front des LZW2004 4K OLED TV

Für ein einnehmendes, dreidimensionale Sounderlebnis bedarf es mehrerer Lautsprecher sowie einer guten Signalquelle. Beides ist beim LZW2004 4K OLED TV defintiv gegeben. Panasonic hat die Lautsprecher, vor allem die nach vorne gerichteten Treiber unterhalb des Displays komplett überarbeitet, um ein noch überzeugenderes Klangergebnis abliefern zu können. Die räumliche Wahrnehmung soll durch mehrere nach oben gerichtete, seitliche und vorne abstrahlende Lautsprecher gewährleistet werden. Vor allem das Treiber-Array an der Front soll eine noch breitere Klangbühne ermöglichen.

Ultimative Gaming-Erfahrung

Wie angesprochen schenkt Panasonic der Zielgruppe der Gamer in diesem Jahr noch mehr Aufmerksamkeit. So kann (und soll) der LZW2004 4K OLED TV gerne als Gaming-Monitor eingesetzt werden. Als Schaltzentrale für die unzähligen Zocker-Features dient das „Game Control Board“. Alle relevanten Spieleinstellungen wurden in diesem Bord untergebracht, welches als Overlay über dem Spielinhalt eingeblendet und über den programmierbaren „My App“-Knopf auf der Fernbedienung aufgerufen werden kann.

Panasonic liefert viele neue Features die speziell auf die Gaming-Zielgruppe abzielen
Panasonic liefert viele neue Features die speziell auf die Gaming-Zielgruppe abzielen

Darauf werden unter anderem alle Informationen zur Signalquelle wie die Bitrate, HDR-Metadaten, Chroma-Subsampling usw. angezeigt. Mit dem zuschaltbaren „Dark Visibility Enhancer“ kann die Schwarzdarstellung insoweit verändert werden, als das Feinde in dunklen Ecken besser zu erkennen sind. Über HDR Tonemapping kann der TV das Tone-Mapping der Konsole, das Tone-Mapping des Fernsehers oder einen dynamischen HDR-Modus nutzen. Dabei analysiert das System auf Frame-by-Frame-Basis und erstellt eine dynamische HDR-Anpassung, selbst wenn ein statisches HDR-Signal anliegt.

Der LZW2004 ist ein fast perfekter Gaming-TV

Auch sehr wichtig, ist die Möglichkeit den Input-Lag und die VRR-Einstellungen anzeigen lassen zu können. Und im Anzeigemodus bekommt der Nutzer die Veränderungen der Einstellungen in Echtzeit präsentiert und kann sich so den perfekten Bildmodi zusammenstellen.

Der SPD Auto Game Mode erkennt automatisch über die HDMI 2.1-Schnittstelle, ob z.B. ein Gaming PC mit Nvidia Grafikkarte (RTX30-Serie) angeschlossen wird. Daraufhin optimiert der LZW2004 die Eingangsverzögerung als auch die VRR-Einstellungen automatisch für ein perfektes Spielerlebnis. Sehr interessant fanden wir den „60Hz-Refresh-Modus“. Bei diesem wird der Input-Lag bei Spielen mit 60fps deutlich reduziert. In der Präsentation auf unter 2ms. Einen Wermutstropfen haben wir jedoch gefunden. 4K@120Hz-Signale können mit VRR (Variable Refresh Rate) verarbeitete werden, jedoch nicht mit zusätzlichem HDR/Dolby Vision. 4K-Gaming mit HDR/Dolby Vision kann mit VRR mit maximal 60Hz wiedergegeben werden.

Neuer Penta-Tuner mit Twin-Funktion und IPTV (TV>IP)

Die kleineren Varianten (55 und 65 Zoll) des LZW2004 werden mit einem drehbaren Standfuß ausgeliefert
Die kleineren Varianten (55 und 65 Zoll) des LZW2004 werden mit einem drehbaren Standfuß ausgeliefert

Was den TV-Empfang anbelangt, war Panasonic schon immer Vorreiter. Mit dem weltweit ersten Penta-Tuner (5-Eingänge) mit Twin-Funktion zeigen die Japaner erneut, wie ein TV-Gerät ausgestattet sein sollte. Über Kabel, Satellit und Antenne greift das Twin-Konzept. Während ein Programm live verfolgt wird, kann ein Zweites aufgezeichnet werden. Für die Entschlüsselung von Pay-TV-Programmen stehen gleich zwei CI-Slots bereit. Mit TV>IP Server & Client sowie IPTV stehen zwei weitere TV-Empfangswege bereit. Das Programm wird dabei über das Heimnetzwerk oder das Internet empfangen. So ist man ein Stück wei unabhängig von den klassischen Übertragungswegen. Mit der HbbTV Operator App des IPTV-Anbieters wie Zattoo oder HD+ IP könnte sogar komplett auf Satellit, Antenne und Kabel verzichtet werden.

My Home Screen 7.0

Gesteuert wird mit der neuen Panasonic Fernbedienung
Gesteuert wird mit der neuen Panasonic Fernbedienung

Zuletzt präsentieren sich die 4K OLED TVs der LZW2004-Serie mit dem neusten My Home Screen 7.0 Betriebssystem. Alle wichtigen Streamingdienste werden unterstützt und Panasonic hat auch weitere Verbesserungen bei der Zugänglichkeit der unterschiedlichen Signalquellen vorgenommen. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenbund wurde die Barrierefreiheit des Betriebssystems optimiert. So ist z.B. eine Menüführung per Sprachbefehl möglich, das Aufrufen von Adiobeschreibungen, Dialogverbesserungen, Untertitel für Hörbeschädigte uvm.

LZW2004 Preis & Termin

Panasonic stellt die neuen 4K OLED Fernseher für den Sommer 2022 in Aussicht. Einen genauen Liefertermin gibt es leider noch nicht. Auch die unverbindlichen Preisempfehlungen wurden noch nicht kommuniziert. Diese werden mit nahendem Verkaufsstart veröffentlicht.

  • TX-77LZW2004, voraussichtlich erhältlich ab Sommer 2022
  • TX-65LZW2004, voraussichtlich erhältlich ab Sommer 2022
  • TX-55LZW2004, voraussichtlich erhältlich ab Sommer 2022
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

20 KOMMENTARE

  1. Mal abwarten, wie es beim EZW1504 und EZW1004 aussieht. Auch mit der 77 Zoll Größe. Die eingebaute (aber sicherlich gute) Soundbar brauche ich nicht. Die 500 Euro Aufschlag kann ich mir sparen. Leider lassen die sich bei den Geräten immer noch ein paar Monate Zeit.

    • Bin auch gespannt ob es den 77 Zoll als 1004 und somit ohne Soundbar gibt. Hat jemand schon das komplette Lineup von Panasonic gesehen?

      • wie unterschiedlich doch die Interessen sind …gerade die integrierten LS sind es, die mich ansprechen
        (und Technics ist ja schon wieder mindestens Oberklasse!)

        • Da hast du absolut Recht. Schon interessant, genau das macht es für die Hersteller umso schwieriger. Sie werden es eh nicht allen recht machen können. Einige haben bestimmt schon ein Soundsystem und brauchen deshalb keine interne Lösung. Wobei die Kombination wahrscheinlich einige bestehende Soundlösungen mühelos übertreffen wird.

          • Stimmt, meine Soundlösung würde in der Bucht landen, obwohl die schon ziemlich gut ist, gibt es doch immer eine Steigerung 🙂

  2. Mich würde interessieren ob es endlich eine Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung gibt bei den Panasonic Geräten.Alles grösser und besser wohl nur bei den Geräten nicht bei den kleinen und auch wichtigen sachen.Sie sollten mal die Konsumenten fragen was wichtig ist.

  3. Ich bin mit dem 65 Zoll JZW aus 2021 immer noch top Zufrieden. Mit entsprechenden Zuspielmazerial staune ich auch nach einem halben Jahr immer noch über die atemberaubende Bildqualität. Freunde sind ebenfalls immer noch begeistert beim gemeinsamen Filmabend.

    Die Verbesserungen im neuen Jahr halten sich vom JZW zum LZW in Grenzen. Aber was will man innerhalb von einem Jahr auch erwarten. Für viele wird die 77 Zoll nun Kaufgrund sein. Aber diese Größe kriege ich schlicht nicht bei mir unter.
    Meinen PC schließe ich nicht an meinen TV an. Also ist die Grafikkartenunterstützung für mich uninteressant.

    Mit 3700 Euro war die 65 Zoll Variante auch nicht gerade billig. Dir 77 Zoll werden vermutlich bei 4200 Euro aufwärts liegen.

    Erst wenn wieder 3D Bildmaterial abspielbar wäre, würde es einen Neukauf für mich rechtfertigen. Aber das wird – wenn überhaupt- noch ein paar Jahre dauern.

  4. Year, nachdem 77EZW1004 aus dem Jahr 2017, endlich wieder ein 77 Zoll OLED von Panasonic. Wird sicher wieder einer der besten TVs 2022, wie der JZW und HZW aus den Vorjahren. Bin gespannt was preislich aufgerufen wird. Der 77EZW1004 war einfach drüber 😉

  5. Year, nachdem 77EZW1004 aus dem Jahr 2017, endlich wieder ein 77 Zoll OLED von Panasonic. Wird sicher wieder einer der besten TVs 2022, die der JZW und HZW aus den Vorjahren. Bin gespannt was preislich aufgerufen wird. Der 77EZW1004 war einfach drüber 😉

    • Leider zählten die Panasonic OLED TVs nicht zu „den Besten“. Die Ansteuerung des OLED-Panels war nicht ganz sauber und beim Thema HDMI 2.1 hinkte man ebenfalls hinterher. Ich hoffe natürlich, dass Panasonic wieder „Referenzqualität“ erreicht. Derzeit liegen diese aber hinter Sony, womöglich sogar hinter LG Electronics, so mein Eindruck von den letzten Reviews.

      • Danke für deine Einschätzung. Gehe ich mit.
        Gaming Features und die HDMI 2.1 Schnittstellen haben Panasonic 2020 und 2021 das Leben schwer gemacht.
        Sony hat in den letzten Jahren wirklich starke TVs auf den Markt geschmissen. Egal ob OLED oder LED. Bleibt ein spannendes TV / Technik Jahr. Jeder wird seinen Fernseher finden.

        • Teile ich nicht ganz: mein Eindruck ist vielmehr, dass TV-Hersteller aus Südkorea mit ihrer Preispolitik ziemlich Druck ausgeübt haben.
          Diverse Testssiege der LG OLED und Empfehlungen taten den Rest.
          Da wird es ziemlich schwer Käufer zu überzeugen, denen 2.1, kurze Latenz und bla bla so wichtig war, dass man einen Bogen um das Panasonic-TV Portfolio gemacht hat, und wenn diese Käufer dann auch noch langfristig mit dem zufrieden sind , dann kann ich nur viel Glück wünschen.

          Ohne allerdings mehr über den LZW2004 zu wissen, habe ich die Absicht den TV in 65″ zu kaufen und spare schon Mal drauf

      • Bist du sicher, dass HDMI 2.1 bzw. 4K 120 Hz nicht unterstützt wird? Panel-Ansteuerung und Wärme-Ableitung nicht Sauber? Und kein Refenezklasse? Beim Vincent Teoh TV-Shoutout war der 2004 auf Platz 2.

        • Der JZW2004 hat eine halbierte vertikale Auflösung laut Testbericht von Vincent: https://youtu.be/bWIqvVt-UFQ?t=947
          Angeblich soll ein Fix kommen, aber ich habe dazu noch nichts gelesen. Zudem war er skeptisch, dass es via Update gefixt werden kann. Beim Sony XH90 wartet man ja auch immer noch auf ein solches Update bzw. Sony wird keines nachliefern können. 4K 120Hz geht nicht mit VRR soweit ich weiß, ebenfalls ein Manko.
          Vincent macht das TV-Shootout schon ganz gut, aber es ist eben nur eine subjektive Momentaufnahme von vier Leuten. Zwei davon wissen womöglich welches Produkt welches ist. Schau dir das Video zum JZW2004 Test nochmals an, da war nicht alles optimal. Wenn du der Überzeugung bist, der JZW2004 und der kommende LZW2004 sind „die Besten“ dann müssen wir auch eigentlich nicht weiter darüber schreiben. Ich gebe dir nur mit, was ich in meiner täglichen Recherche so mitbekomme, mehr nicht.

          • Sorry wenn deine täglichen Recherchen 5 Monate Alt sind, es gibt seit 5 Wochen Neuigkeiten :

            https://youtu.be/eHARN1sTj_Q

            Ich habe keine Meinung geäußert eher gegen Fragen zu deiner Aussage gestellt. Mich hat es einfach nur gewundert, wie du etwas Herabwürdigend dich geäußert hast.

            Also VRR, 4K 120 und Dolby Vision Gaming geht auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein