13 Marvel-Filme im IMAX-Enhanced-Format auf Disney+

37
Marvels Shang-Chi erscheint als limitiertes 4K Blu-ray Steelbook am 13. November 2021
Marvels Shang-Chi erscheint als limitiertes 4K Blu-ray Steelbook am 18. November 2021

13 Marvel-Blockbuster werden auf Disney+ im bildfüllenden IMAX-Enhanced-Format abrufbar sein! Auch IMAX-Enhanced DTX:X 3D-Audio soll bald über den Streamingdienst angeboten werden.

Dreizehn Marvel-Filme sollen davon profitieren. Darunter sind „Black Panther“ und auch der neue Streifen „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“. Das Gros der Filme wird allerdings nicht komplett im bildschirmfüllenden Format zu sehen sein. Vielmehr betrifft die Veränderungen ausgewählte Szenen, die im IMAX-Format gefilmt worden sind.

13 Marvel Filme im IMAX-Format!

Disney+ hat auch bereits aufgeschlüsselt, welche Marvel-Blockbuster vom erweiterten IMAX-Format profitieren. So ist  z.B. „Guardians of the Galaxy Vol. 1&2“, „Captain Marvel“, „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ mit von der Partie.  Sehr erfreulich, wurden die meisten Filme doch nur im regulären Widescreen-format (meist 2.39:1 oder 2.40:1) auf 3D Blu-ray oder 4K UHD Blu-ray gebracht. Dieses Format füllt 16:9-TVs übrigens nicht komplett aus, die schwarzen Balken oben und unten verschwinden jedoch stark.

Die Filme, welche bei Disney+ mit IMAX-Erweiterung landen, sollen ein entsprechendes Label erhalten, das sie kennzeichnet. Wer keine Lust auf das wechselnde Bildformhat hat, wird nach wie vor die Option haben, alternativ die bisherige Widescreen-Variante zu starten. So findet nicht jeder gefallen daran, wenn das Bildformat während der Wiedergabe umschaltet. Gerade Beamer-Besitzer können davon ein Liedchen singen.

IMAX Enhanced DTS-Sound startet bald bei Disney+

Wann sollen die Marvel-Filme denn nun bei Disney+ im erweiterten Bildformat erstrahlen? Am 12. November 2021, dem sogenannten „Disney Day“ will man den Schalter umlegen. Dann könnt ihr auch prüfen, welche Filme indessen umgestellt worden sind. Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen Zuschauer ein Anlass, dem MCU nochmal einen neuen Anlauf zu verpassen. Übrigens: neue Szenen wird es nicht zu sehen geben, auch das kommt ja ansonsten teilweise bei solchen Blockbustern vor. Beispielsweise erhielt „Transformers 2 – Die Rache“ damals einige exklusive IMAX-Szenen. Zudem soll IMAX Enhanced auch das immersive und verbesserte DTS:X-Audioformat mit sich bringen. Das Unternehmen hält sich zu DTS:X auf Disney+ noch bedeckt. Aus der Meldung geht nicht ganz genau hervor, wann das Konkurrenzformat zu Dolby Atmos starten soll.

IMAX Enhanced-Filme auf Disney+:

  • Ant-Man and the Wasp
  • Avengers: Infinity War
  • Avengers: Endgame
  • Black Panther
  • Black Widow
  • Captain America: Civil War
  • Captain Marvel
  • Doctor Strange
  • Guardians of the Galaxy 1 & 2
  • Iron Man
  • Thor Ragnarok
  • Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings


QUELLEEngadget
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

37 KOMMENTARE

  1. IMAX ist eine super Sache allerdings haben mit IMAX gefilmte Szenen eine höherere Bitrate, zumindest bei physischen Medien. Die niedrigere Disney + Auflösung macht zwar die IMAX Szenen im geöffneten IMAX Format, aber eben durch die niedrige Bitrate ist der IMAX Genuss dadurch nicht so effektiv. Da ist dann das HDR 4K Bild auf einer UHD-Disc meiner Meinung nach immer noch stabiler aufgrund höherer Bitrate. Es wäre viel immersiver wenn im Streaming mit bedeutend höheren Bitraten gearbeitet werden würde, wie Sony es z.B. bei den neuen Bravia Flagschiffen in ihrer App anbietet – es wäre also möglich mehr Bitrate zu liefern, aber das würde mehr Serverkosten verursachen schätze ich. Von echten Atmos Tonspuren fange ich jetzt nicht an…

  2. Ich habe Eternals inzwischen zweimal im Kino gesehen.
    Das erste mal war deutsch synchronisiert in IMAX. Das Seitenverhältnis wechselte zwischen 1.90:1 und 1.43:1. Bild und Ton waren in wunderbarer Qualität und der Film hat mir sehr gut gefallen.
    Darum bin ich gestern noch mal in einem normalen Kino im englischen Original gewesen. Bild und Ton waren nicht in IMAX-Qualität, aber sie waren überdurchschittlich. Das Seitenverhältis war 2.39:1.
    Ehrlich gesagt habe ich auch bei diesem Seitenverhältnis, bei dem oben und unten Details gefehlt haben müssen, nichts im Bild vermisst. Diese Filme werden ja von vorne herein so produziert, dass sie in beiden Formaten Sinn ergeben. Dazu kam noch, dass die Dialoge, wie so oft, im englischen Original deutlich besser waren. Die deutsche Synchro wirkte einfach hölzern dagegen und es ging zu viel vom Humor des Films verloren. In der englischen Version fand ich Eternals noch deutlich besser als synchronisiert.
    Mir ist klar, dass die Meinungen über diesen Film extrem geteilt sind, aber ich persönlich finde ihn phantastisch, vor allem auch, weil er sich auf IMHO positive Weise von anderen MCU-Filmen abhebt.

  3. Wie es aussieht, sind diese Filme alle mit Dolby Vision und Atmos. Okay, die Leute von IMAX Enhanced haben gesagt, dass es keine Bestimmungen gibt, welches HDR-Format verwendet werden darf.
    Aber dass hier im Gegensatz zu den 4K-Scheiben Dolby Atmos verwendet wird, dürfte die Leute bei DTS sehr ärgern. Es gab da mal Andeutungen, dass eine DTS-HD HR basierte Variante von IMAX DTS:X für Streaming in der Entwicklung sei. Aber die wird hier anscheinend nicht benutzt. Entweder ist die noch nicht marktreif oder DTS:X ist für IMAX Enhanced doch nicht so exklusiv, wie bisher behauptet.

  4. Hab heute mal reingeschaut und muß sagen macht schon einen Unterschied. Das Bild gibt viel mehr her. Schade das es so nicht auf Scheibe ist. Cool wäre ein neuer Release mit dem Bildformat. Dann würde ich mir die 4k Version davon noch holen.

    • Grundsätzlich gebe ich Dir da Recht. Die 1.90:1 Szenen in Black Widow sehen z. B. sehr gut aus.
      Aber wenn ich mir 13 dieser Filme neu auf Scheibe kaufen soll, genügt mir das alleine nicht. Wenn die dann noch Dolby Vision hätten, würde ich schon eher drüber nachdenken. Und dann vielleicht noch IMAX DTS:X …

      • IMAX DTS:X bringt dir aber nur etwas, wenn du eine vollständige IMAX Enhanced fähige Kette hast, sonst verlierst du Dynamik und Tiefbass, wie Reviews von Bad Boys 3 oder Jumanji: The Next Level hervorheben.
        Mit IMAX Enhanced bei Disney Plus zu werben ist momentan noch Unsinn, einzig das Bildformat hat sich geändert.
        Wenn man sich die Spezifikationen von IMAX Enhanced anschaut ist das nur die Spitze des Eisbergs.

        • Ich weiß. Darum habe ich IMAX DTS:X bei diesem Kommentar auch nur im Zusammenhang mit Scheiben erwähnt. Damit sind 4K-Blu-rays gemeint.
          Siehe meinen anderen Kommentar weiter oben.

      • Ich hab sie alle in 3d bei mir. Deswegen würde mir das Bild Format reichen. Dolby Vision brauch ich nicht, weil ich über Beamer schaue. Da macht mein Panasonic das dynamische HDR.
        Kann dich aber verstehen wenn du die alle in 4k hast. Aber wie von Disney gewohnt, wird das Exklusiv für Disney + sein.

        • Ja, irgendwie hoffe ich das fast. Solange ich ein Abo bei Disney+ habe, kann ich mich ja jederzeit entscheiden, welche Version ich mir angucken will.

  5. Wieder einmal wird auf die UHD BD Käufer extra nochmal drauf gespuckt. Erst unverschämt hohe Preise zahlen und dann im Nachhinein ein noch schlechteres Produkt zu bekommen als vorher schon im Vergleich zu Disney+. Disney ist wahrlich das Nestle von Hollywood.

    • Wegen der paar Bildzeilen oben und unten würde ich noch von keinem schlechteren Produkt sprechen. Ich glaube kaum, dass in denen irgendwas Wichtiges versteckt ist.
      Diese Filme werden ja produziert, um in 2.39:1 und 1.90:1 Sinn zu ergeben.
      Wahrscheinlich werde ich mir am Freitag oder Wochenende mal Shang-Chi auf Disney+ angucken und später mit der 4K-BD vergleichen. Mal sehen, ob ich da irgendwas vermisse.
      Bei Eternals könnte der Unterschied schon größer sein. Mal sehen, was Disney da mit der 4K-BD macht.

      • Iron Man mit den IMAX Szenen hat schon Spaß gemacht. Auch wenn ich eine Maskierbare Cinemascopeleinwand hab, und mich solche Bildformatwechsel für gewöhnlich auf die Palme bringen, da schwarze Balken gerade auf einer Leinwand eher unschön sind.
        Die IMAX Versionen sind schon heute bei Disney Plus.

        • Ich hab’s schon gesehen und auch schon mal in Iron Man reingeguckt. Die Präsentation gefällt mir, aber der Grund, warum eine 1.90:1 Version von dem Film überhaupt möglich ist, ist offensichtlich, dass er in Super 35 gedreht wurde. Leider hilft das der effektiven Auflösung nicht gerade.
          Ich werde mir wahrscheinlich heute Abend mal Shang-Chi in 1.90:1 angucken. Mal sehen, wie der rüberkommt.

          • Shang-Chi sieht klasse aus, komplett in 1.90:1.
            Da ich in den Staaten lebe hab ich es mir nicht nehmen lassen den ersten Iron Man im IMAX anzusehen. (vor ich glaube 2 Jahren)
            Das sah schon sehr gelungen aus, die Algorithmen und Filter haben das Bild deutlich besser aussehen lassen als es ist, quasi kein Korn war mehr zu sehen, und die Formatwechsel waren mir vorher überhaupt nicht bekannt, umso überraschter war ich dann auch.
            Unterschiede zu anderen Marvelfilmen waren was die Bildqualität angeht nicht festzustellen.
            Ob das selbe Bildmaster für die Disney Plus Version verwendet wurde ist mir allerdings nicht bekannt.
            Für digitale IMAX Vorstellungen werden 35mm Filme ja bekanntlich in 6K eingescannt und anschließend durch Rauschfilter und dezente Nachschärfungen für die riesigen Leinwände optimiert.

            • Ich habe mir Shang-Chi gestern Nacht auch mal in 1.90:1 angeguckt.
              Gut fand ich, dass er ganz in diesem Seitenverhältnis zu sehen war und die Dolby Vision Farben und Schattierungen gefielen mir auch sehr.
              Allerdings hat die Auflösung währenddessen zum Teil extrem geschwankt. Ich hatte den Eindruck, dass ca. ein Viertel des Planeten den Film gleichzeitig geguckt hat. 😉
              Die Direktionalität des Sounds war nicht schlecht. Allerdings hat da, wie so oft, die Dynamic Range gefehlt.
              Nächste Woche werde ich dann mal sehen, wie die 4K-BD im Vergleich wirkt.
              Meine vorläufige Meinung dazu: Diese Präsentation ist für einen Streaming Service wirklich in Ordnung. Aber ich glaube nicht, dass sie mich je davon abhalten wird, mir Filme, von denen ich Fan bin, auf 4K-BD zuzulegen.

    • Danke für den Link. Klingt aber nicht so, als wäre IMAX DTS:X da vorgesehen. Es sieht auch so aus, als wären die IMAX-Szenen ganz einfach in 1.90:1, statt 1.43:1.

        • Eternals hat das definitiv. Den habe ich selbst gestern in IMAX gesehen.
          Wurde das nicht auch mal von Avengers: Infinity War und Endgame behauptet? Jedenfalls haben hier damals einige sehr gemeckert, dass die 4K-BDs nur in 2.39:1 sind. Ich habe die beiden Filme nie im IMAX Kino gesehen, aber wenn es stimmt, dass die nur in 1.90:1 sind, (was die IMAX Treiler zu bestätigen scheinen) dann finde ich das damalige Gemecker noch alberner. Da ist der Unterschied zu 2.39:1 ja wirklich nicht gigantisch.

          • Ah sehr interessant.
            Infinity War und Endgame sind definitiv nur 1.90:1 hab beide im IMAX gesehen.
            Dass Eternals Szenen in 1.43:1 beinhaltet war mir nicht bekannt, ist damit der erste und bis dato einzige MCU Film.
            Hab mich nach den mieserablen Kritiken allerdings auch noch nicht reingetraut.
            Ist der wirklich so schlecht und langweilig?

            • Tja, das ist wie immer Geschmackssache. Ich persönlich finde ihn so gut, dass ich nächstes Wochenende noch in eine englische OV gehen werde. Das ist dann nach Dune erst der zweite Film dieses Jahr, den ich zweimal im Kino gesehen habe.
              Er fühlt sich definitiv sehr anders an als die anderen MCU-Filme. Wenn man der Meinung ist, dass die bisherigen sich zu ähnlich sind, ist dieser Film auf jeden Fall eine Abwechslung, wahrscheinlich eine willkommene.

  6. Was für einen Player braucht man, um die IMAX Enhanced Tonspur abzuspielen? (Entsprechender Receiver ist vorhanden) DTS:X geht ja wohl nicht ohne weiteres überall…

    • Eine gute Frage. Wird abhängig von den TV-Modellen und deren integrierten Disney+-Apps sein. Die Sony TVs 2021 und der TCL X915 sowie der Hisense U8G Oder meinst du, welche AV-Receiver/Soundbars die IMAX Enhanched Tonspur verarbeiten können? Du kannst hier mal checken, welche Endgeräte und Services IMAX Enhanced verarbeiten können: https://www.imaxenhanced.com/

      • Ne, ich meinte schon alles Richtung Abspielgerät. Wenn’s wirklich nur die genannten Geräte können, wäre die Option ja doch eingeschränkt. Und wenn man sich überlegt, dass LG bei seinen OLEDs (und anderen Fernsehern?) den DTS Support eingestellt hat, brauch man sich da ja eigentlich auch keine Hoffnung machen, dass da was kommt. Oder gibt’s ne Möglichkeit, das irgendwie zu umgehen? Kann ich mir so eigentlich nicht vorstellen…

        • IMAX DTS:X ist zu anderen DTS-Formaten abwärtskompatibel. Diese DTS-Formate können auch von den mir bekannten Quellgeräten in PCM mit mindestens 2.0 Tonkanälen umgewandelt werden, selbst von LG Fernsehern.
          Abgesehen davon deutet die von lordberti oben verlinkte Infoseite stark an, dass IMAX DTS:X bei Disney+ nicht zum Einsatz kommt.
          Und selbst wenn, könnte Disney+ den Film auch mit Tonspuren in verschiedenen Formaten anbieten.

      • Kann jemand mit entsprechendem Equipment, welches die Audio und Video Bitrates anzeigen kann, mal nachprüfen ob in Deutschland bei Disney Plus normaler 5.1 Ton (Kein Atmos) noch immer mit mageren 256 kbps geliefert wird? Gerade was Dynamik und tiefe Frequenzen angeht, klingt der deutsche Ton z. B. von Kingsman The Golden Circle oder Star Wars Das Erwachen der Macht doch recht dünn, wodurch dieser Verdacht aufkommt.
        Das Erwachen der Macht hab ich zusätzlich auch bei iTunes, Google Play und als normale Blu-ray, und alle klingen um Welten besser als der Soundbrei bei Disney Plus.
        Hat jemand ähnliche Erfahrungen, dass der 5.1 Ton von Disney Plus mit Abstand am schlechtesten klingt?

    • DTS-X ist jetzt nicht gerade selten in der Unterstützung bei AVR’s aus den letzten 6 Jahren.
      Selbst die kleinsten Modelle unterstützen dies schon sehr lange…

  7. IMAX Enhanced ist Schwachsinn, der Effekt mit dem sich nach oben und unten öffnenden Bild funktioniert nur auf eben solchen gigantischen IMAX Leinwänden wirklich überzeugend weil das Bild dann über das eigene Sichtfeld hinaus geht, und man somit wirklich immersiv in den Film eintauchen kann, zuhause ist es einfach wie ein 16:9 Film, nur mit viel Leere oben und unten im Bild, weil das Framing nur für Cinemascope durchgeführt wird, und in normalen Kinos oder Heimkinos dadurch die vom Regisseur beabsichtigte Bildkomposition zerstört wird.
    Das breitere Format wirkt einfach cinematischer, selbst wenn dann nicht der ganze Fernseher leuchtet.

    Das ist aber nur meine Meinung.
    Dass das ganze dann aber zumindest was die UHD Versionen angeht, streamingexklusiv ist, ist doch eher fragwürdig.
    Die Art von Enthusiasten, die Wert auf IMAX Szenen legen, sind für gewöhnlich doch eher Anhänger von physischen Formaten, und ärgern sich dann wenn die teuren UHDs mit viel besserer Bitrate weniger Bildinhalt zeigen als ein stark komprimierter Stream.

      • Der Film ist komplett mit IMAX zertifizierten Kameras gedreht worden. Das heißt aber nicht unbedingt, dass alle Szenen auch im IMAX-Format sein müssen. Diese Kameras können auch andere Formate, abgesehen davon, dass die Formate auch nachträglich verändert werden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein